Frage von dewdropmagic, 174

Was tun,wenn man kein Geld für den Tierarzt hat?

Ich habe zwei Zwergkaninchen (männlich,2 Jahre alt und weiblich,6 Jahre alt). Das männliche ist kerngesund. Meine Kleine hat allerdings schon länger Kaninchenschnupfen. Das wussten wir allerdings nicht,dachten es sei 'nur eine Erkältung,die auch wieder vorüber geht'. Tja,ist wohl nicht so,sie hat echte Niesanfälle,verliert sogar ein bisschen Flüssigkeit aus ihrem Näschen und dem Auge (aber sehr wenig). Wir haben ihr eine Medizin gekauft (nicht vom Tierarzt),die gegen diesen Schnupfen und Atemnot ist. Das hat soweit gut geklappt,allerdings lässt die glaube ich nach. Ich würde gerne mit ihr zum Tierarzt,weil ich gelesen habe,dass so ein Schnupfen schnell zum Tod führen kann. Aber wir können uns sowas nicht leisten,meine Eltern trauen sich da nicht mal hin,weil sie Angst haben vor den Kosten,die aufkommen könnten (für was auch immer). Aber sie muss doch! Was sollen wir denn tun? Das Ding ist,dass ich Ärzten gegenüber generell misstrauisch bin,aber Tierärzten nochmal eine Portion mehr. Denke halt oft,dass sie die Zuneigung der Menschen ihren Tieren gegenüber ausnutzen,um sie etwas abzuzocken,und man liebt ja sein Tier und kann die Behandlung ja nicht verhindern wollen. Leider kennen sich die wenigsten Tierärzte tatsächlich mit Kaninchen aus,lernen in ihrem Studium hauptsächlich etwas über Hunde und Katzen und versuchen dieses Wissen dann auf Kaninchen über zu bringen,was ja schwachsinnig ist. Außerdem habe ich schon mitbekommen wie mein ehemaliger Tierarzt extrem grob mit meinen Kleinen umgegangen ist. Was soll ich tun? Was könnt ihr mir raten?

Jetzt tierärztlichen Rat holen
Anzeige

Schnelle und persönliche Hilfe für Ihr Tier. Kompetent und vertraulich.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Sesshomarux33, Community-Experte für Kaninchen, 76

Hallo, 

genau deswegen legt man ein Ersparnis für die Tiere an, wo jeden Monat was drauf kommt. Kaninchen können ganz schön teuer werden. Eine Schnupfbehandlung kostet ca. 100 Euro je nach Region und Tierarzt mehr.

Suche dir einen kaninchenkundigen Tierarzt aus der TA-Liste von sweetrabbits.de raus. 

Schnupfen wird mit Antibiotikum behandelt. Es muss eines sein, was du spritzen musst (welches wird über ein Antibiogramm abgeklärt). Kein AB was du oral verabreichst. Das 10 Tage lang. Und zwischendrin selber etwas unterstützen indem du dein Kaninchen Kamillen - oder Fencheltee-dämpfe inhalieren lässt, Zweige oder Knollengemüse mit ätherischen Ölen anbieten etc. 

Ggf macht der Tierarzt auch eine Ratenzahlung, wenn du ihn erklärst, dass du kein Geld hast. Dann lege bitte umgehend ein Ersparnis an. 

Gute Besserung für dein Kaninchen! 

Mit freundlichen Grüßen

Sesshomarux33

Kommentar von BlackyGizmo ,

Mein Tierarzt meinte die Spritzen kriegt man nicht mit und die gibt man nicht selber, dafür müsste man dann täglich zum Tierarzt kommen und allein das in die Hand nehmen der Spritze bezahlen. Wenns anders auch funktioniert ist das doch ok ?

Kommentar von Sesshomarux33 ,

Wie anders? Oral verabreichen? Nein das geht nicht. Den meisten Erreger´n macht Baytril nichts aus. Man muss per Antibiogramm ein bestimmtes Antibiotikum festlegen. Nicht jedes schlägt gegen jeden Erreger an. Die AB´s die da in Frage kommen kann man nur spritzen, wenn du dir oral verabreichst kann das tödlich ausgehen. 

Habe noch nie einen Tierarzt gesehen der die Spritzen nicht mit gibt. Dann würden bei dem ja so einige richtige Behandlungen nicht funktionieren oder er möchte noch Sondergeld einkassieren. Man muss das nur unter die Haut spritzen. Dazu braucht man kein Diplom. 

Kommentar von Sesshomarux33 ,

Danke für´s Sternchen! 

Kommentar von Ostereierhase ,

Ich korrigiere dich nur ungern, Sess, aber doch, eigentlich braucht man dafür ein "Diplom" ;)

Etwas subcutan zu spritzen fällt unter die sogenannten deligierbaren tierärztlichen Tätigkeiten. Diese kann der Tierarzt an den Halter weiter geben, allerdings muss der Tierarzt sich darüber sicher sein, dass der Halter diese Injektion wirklich korrekt fertig bringt. Falls sich der Tierarzt nicht zu 100% sicher ist, dass der Halter das Medikament auf die richtige Weise und in der korrekten Dosis verabreichen kann, dann darf er die Aufgabe nicht deligieren, sondern muss sie selbst erfüllen.

Das hat also nicht immer was mit "Sondergeld" zu tun. Manche Tierärzte sind einfach nur von ... nennen wir es liebevoll "nicht ganz so fähigen" Tierbesitzern so abgeschreckt, dass sie dem Tier nicht auch noch zumuten möchten, als Nadelkissen herhalten zu müssen. Und nun erzähl mir nicht, du kennst nicht auch diese Leute, die noch nicht mal fertig bringen, die aufgeschrieben Dosis eines Medikaments richtig einzugeben. Ich kenn die nämlich leider zur Genüge.

Expertenantwort
von Ostereierhase, Community-Experte für Kaninchen & Tiere, 55

Ach ja, Tierhalter wie du sind mir die liebsten.

Kein Geld, keine Ahnung, aber immer kräftig drauf auf die Tierärzte, die sind die bösen. Glaubst du, der bezahlt die Medikamente in der Praxis mit Luft und Liebe und schmiert sich nette Gedanken aufs imaginäre Butterbrot? Diese Leute haben auch Rechnungen zu bezahlen, natürlich wollen und müssen sie mit ihren Behandlungen was verdienen, sonst ist die Praxis demnächst zu.

Wenn man von vorne herein ehrlich ist und sagt, man hat nur ein begrenztes Budget, dann weiß der Tierarzt auch, in welchem Rahmen er sich bewegen und etwas behandeln kann, ob man dafür die optimale Behandlung für sein Tier bekommen kann, ist die andere Geschichte. Manche sind sogar so lieb, einen auf Rechnung zahlen zu lassen oder Ratenzahlungen zu vereinbaren, wenn man sich mal die Mühe macht, mit ihnen zu reden!

Ihr seid die hier, die nicht vorgesorgt haben. Es gibt genug kaninchenerfahrene Tierärzte, man muss sich nur mal hinsetzen und sich die Mühe machen, einen rauszusuchen, fast jedes großes Kaninchenforum hat mittlerweile Listen mit Empfehlungen.

Genauso wie man eben für sein Haustier Geld bei Seite legen sollte, damit man bei Zeiten zum Tierarzt kann und nicht, wenn das ganze schon so lang besteht, das eine Chronizität sehr wahrscheinlich ist. Und dann ist natürlich auch wieder der Tierarzt schuld, weil er das Tier nicht heilen kann.

Sprich mit deinen Eltern. Für eine gute Schnupfentherapie muss man, wie Sesshomarux schon richtig sagte um die 100 Euro rechnen. Der größte Batzen davon geht für das Antibiogramm drauf, aber gerade, da ihr so lange gewartet habt, solltet ihr dieses unbedingt machen lassen.

Und zu guter letzt: Haustiere sind Luxus. Man muss sie sich leisten können. Kann man das nicht, sind sie bei jemand anderem besser aufgehoben, sonst zahlen sie am Ende die Rechnung mit ihrem Leben.

Kommentar von Negreira ,

Vielen Dank! Dein Beitrag hätte von mir sein können. Du sprichst mir aus der Seele!

Antwort
von Luna1881, 107

geh zum TA umbeding wie du schon richtig geschrieben hats führt schnupfen bei kaninchen schnell zum tot !

so teuer ist das gar nicht und mit jedem vernüftigem TA kann man reden zb über eine raten zahlung

wenn dein alter Ta schlecht mit deinem tier umgegenagen ist dann such dir einen andren, und wenn du beim ihm zweifel hast dann holst du dir eine zweite meinung ein

lg


Kommentar von dewdropmagic ,

Hast du da schon Erfahrung? Weißt du wie viel sowas ungefähr kostet oder was da genau gemacht wird bei Kaninchenschnupfen? 

Kommentar von Luna1881 ,

ja ich hab erfahrung :( ............ 12 tage ist her das wir meinen davis deswegen einschläfern mussten

er hat antipotika bekommen (( lass dir keine antpotika tabletten andrehen davon bekommt ein kaninchen meistens durchfall und dann hast du verloren )

ich war 4 mal beim TA und hab knapp 100 euro gezahlt

geh erstmal zum ta der kann erstmal was machen das verschaft dir zeit dich umzuhören wo du einen kaninchen kundigen ta findest

Kommentar von dewdropmagic ,

Oh Gott. Ich muss grad wirklich weinen. Ich hab so eine große Angst. Wegen Kaninchenschnupfen einschläfern lassen. Was hat der Tierarzt denn genau gesagt? Das tut mir so schrecklich leid. Vielen Dank für deine Antwort. Ich schau mich sofort diese Woche nach einem Tierarzt um.

Kommentar von Luna1881 ,

ich war bei zwei tas der erste hat mir eben die tabletten gegeben doch es half nichs nach 10 tagen hat er dann gemeind das es keinen zweck mehr hatt

dann bin ich zum zweiten gefahren der hatt mich dann aufgekärt das diese tabletten sehr schlecht sind für kaninchen ( der durchfall gab meinem Davis dann denn rest )
er hatt mir dann geraden ihn zu erlösen

Jetzt beruhige dich aber erstmal :)  geht morgen zum ta was du noch versuchen kannst ist ein bronchial tee( kalt) ( Davis wollte das leider absolut nicht)

achte gut darauf das dein kaninchen noch frisst !

und Kopf hoch mein kleiner hat es zwar nicht geschaft es gibt aber auch genung kaninchen die es überlebt haben

ich drück dir und deiner fellnase ganz fest die daumen

LG Luna1881

Kommentar von Ostereierhase ,

Hey Luna,

ohne dir zu nahe treten zu wollen, aber was du hier verbreitest, ist Unsinn. Antibiotika-Tabletten sind nicht das Problem, es kommt darauf an, was in den Tabletten drin steckt.

Viele Antibiotika sind für Kaninchen nicht oder nur schlecht verträglich und dabei ist es egal, in welche Form man sie presst oder ob man sie spritzt oder ins Maul eingibt.

Zu sagen "Keine Tabletten" ist genauso, als würde man von Büchern generell abraten, weil in einigen Schund steht.

Antwort
von Jooschi, 82

Frag mal bei der Praxis telefonisch nach ob man da etwas machen kann bei manchen Praxen ist das so hat nen Kumpel vom mir mal für seinen Hund nutzen können

Kommentar von dewdropmagic ,

Wie genau konnte er es denn nutzen,also was genau und wozu? Danke für die Antwort!

Kommentar von Jooschi ,

in seinem Fall hat der Arzt die kosten übernommen weil er ihm leid getan hat

Antwort
von Viowow, 44

wenn du dir die behandlung deines tieres absolut nicht leisten kannst: gib es ab. ansonsten findet sich immer eine weg: z.b. schrank aussortieren und was verkaufen, zeitung austragen etc...

Antwort
von beangato, 56

Man kann mit dem Tierarzt reden, ob er sich auf eine Ratenzahlung einlässt.

Antwort
von pipepipepip, 36

Tierärzte müssen auch von etwas Leben! Die zocken euch nicht ab, die verlangen Geld. Die OP bei meinem Kaninchen mit Kaninchen Schnupfen hat nur 15€ gekostet! Ein Tag später ist er allerdings gestorben

Kommentar von BlackyGizmo ,

Das lag dann wohl an den 15 Euro.

Medikamente Behandlung mit 15 Euro klappt das nie.

Kommentar von pipepipepip ,

Ich weiß. Bei dem waren wir nie wieder

Antwort
von Lilalaune785, 50

Hallo!

Wechsle auf jeden Fal lden Tierarzt! Manch Ärzte bieten auch Ratenzahlung an, wenn du nicht viel Geld hast.

Antwort
von BlackyGizmo, 26

1. das muss kein richtiger Kaninchenschnupfen sein

2. Wenn man kein Geld für den Tierarzt zur Verfügung stellen will sollte man sich keine Tiere anschaffen.

Ohne beurteilen zu können wie schwer das Tier krank ist, meine Schwester hat das bei ihrem Rammler auch, der kriegt Niesanfälle und da ist dann auch das Näschen feucht. SIe war schon so oft beim Tierarzt, dieser meinte es ist chronisch und hat ihr immer wieder Medikamente verschrieben, so es ging aber nicht weg. Es ist wohl eine Allergie, gegen was weiß man nicht.

Vielleicht ist es bei dir dasselbe, du könntest, das Heu, das Einstreu, den Toiletteninhalt mal austauschen um es auszuprobieren.

Meine Schwester macht wenn er richtige Niesanfälle hat mit ihm eine Inhalation, so wie wir das auch mal machen, ich glaub sie tut ins Wasser so ein Kinderzeug rein, was die Atemwege frei macht. Ist ungefährlich, aber da kann dir jemand in der Apotheke weiterhelfen. Dann tut sie ihn in eine Transportbox die Tasse mit dem kochendenWasser davor und ne Decke/Handtuch drüber und dann paar Minuten dadrin. Das hilft, danach ist das Niesen auch erstmal vorbei aber eine dauerhafte Lösung ist das nicht.

Wie schwer aber dein Kaninchen erkrankt ist musst du beurteilen und dich fragen ob die nicht zumindest erstmal zur reinen Unterschuchung gehst die kostet 10-20 Euro. Sagst dem Tierarzt vorher, du willst dann erst wissen was alles vorher kostet und er solls vorher dann eben nicht schon behandeln.

PS: Manche Tierärzte bieten auch Ratenzahlung an, frag doch mal nach.

Antwort
von Spaci, 9

Also zum Tierarzt würde ich wegen den halbjährlichen Impfen die ein Kaninchen haben muss und wenn es ein Notfall oder großes Problem gibt sonst nicht!

Aber die Impfen sind wichtig und kosten ca zusammen 50 Euro im Jahr!

Kommentar von Spaci ,

Und ansonsten wegen Schnupfenbehandlung Ratenzahlung vereinbaren!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community