Frage von luzianreich, 15

was tun wenn weiße Blutkörper im Urin erkannt werden?

Ich hatte gerade eine Nierenbeckenenzündung die ich mit Antipiotika behandelt habe. Bei der Nachsorgeuntersuchung wurden immer noch weiße Blutkörper im Urin festgesellt. Mein Hausarzt meinte ich soll zum Gynäkologe gehen und mein Problem schildern. Verstehe ich gerade nicht, womit soll mir der Gynäkologe helfen wenn ich was mit den Nieren hatte. Was kann das für Folgen für mich haben.

Antwort
von DorktorNoth, 6

Naja, weiße Blutkörperchen sprechen für einen Infekt. Dieser kann in der Blase sitzen, oder in der NIere, das hast du ja behandelt. Entweder ist der INfekt noch nciht weg, oder er kommt doch noch woanders her, z.B. aus der Vagina, denn Keime von dort können unter Umständen auch im Urin auftauchen. Insofern kann es Sinn machen, dass der Gynokologe, der ja Experte "da unten" ist, auch noch mal draufschaut.

Antwort
von Manu569188, 9

Lass dich mal testen ob du nicht resistent gegen das eingenommene Antibiotika bist. Hat ich auch schon da nütz die einnahme garnichts hab dann ein anderes bekommen und gut war. 

Kommentar von DorktorNoth ,

Resistent ist nicht der Mensch, sondern wenn dann der Keim.

Kommentar von Manu569188 ,

Oder so ja😉

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community