Frage von Fragenonline15, 32

was tun wenn unsere katze - 3 Monate alt - immer wieder sein Geschäft am Teppich macht, mit abstrafen und sprays hab ich es versucht?

Expertenantwort
von Margotier, Community-Experte für Haustiere, 28

Katzen lernen Stubenreinheit von der Mutter. Deine Katze wurde wahrscheinlich zu früh von der Mutter getrennt. Wenn sie drei Monate alt ist, dürftest Du sie erst sein ein, zwei Tagen haben.

Eine Katze, die zu früh von der Mutter getrennt wurde und anscheinend auch noch einzeln gehalten wird zu bestrafen, ist einfach nur absolut grausam. Tiere lernen genausowenig wie Kinder durch Strafe.

Beschafft der Katze unverzüglich einen Artgenossen und stellt genügend Klos auf. Bei zwei Katzen sollten es drei Klos sein (nicht nebeneinander und bevorzugt ohne Hauben). Bei so jungen Katzen sollte sogar in jedem Raum ein Klo stehen da kleine Katzen genau wie kleine Kinder schonmal "vergessen" dass sie müssen und es dann nicht mehr rechtzeitig zum Klo schaffen.

Antwort
von Rockige, 9

Inwieweit wird die Katze denn "abgestraft"?

Zur Erklärung: Katzen "abstrafen" kann gehörig in die Hose gehen. Katzen kann man nicht in gleicher weise "abstrafen" wie Hunde. Also bitte niemals die Katzenschnauze in ihre Hinterlassenschaft reintunken. Anschreien bewirkt auch nur das Gegenteil.

Warum? Katzen sind sehr sensible Tiere. Sie spüren Veränderungen, sie merken es wenn es Spannungen gibt in ihrem Umfeld, sie merken Ablehnung und reagieren darauf. Das kann sich in Protestpinken zeigen. Wie man diesem begegnet, nun eine Katze stellt das nicht von heute auf morgen ein. Man tut aber gut daran wenn die Katze nicht noch mehr verunsichert wird. Wir haben es nur mit ganz viel Geduld und Zuneigung geschafft (dauerte, aber es hat funktioniert bei unserer Katze).

Wie lange ist die Katze schon bei euch?

Wenn sie noch neu ist... vielleicht muss sie sich noch an die Umgebung gewöhnen, vielleicht hat sie noch manchmal Probleme rechtzeitig aufs Klo zu kommen (bei kleinen Kindern passiert ja auch manchmal ein "Unglück" wenn sie zu vertieft in ihr Spiel sind). Achte darauf das der Zugang zum Katzenklo immer gegeben ist (also die Türen dorthin nicht geschlossen sind. Achte auch darauf ob es auf dem Weg dorthin irgendetwas ist das die Katze erschreckt. Vielleicht traut sie sich deshalb nicht? Möglich ist alles.

War sie schon beim Tierarzt? Was sagt er dazu, wurde das Katzenurin und der Harnbereich entsprechend untersucht?

Antwort
von Calim8, 32

Wenn ich höre abstrafen, dann sträuben sich mir alle Haare. Ihr könnt es nur im Guten versuchen. Vllt. gefällt die Toilette nicht oder das Streu. Oder ihr macht es nicht oft genug sauber? Strafen bringen bei Katzen gar nichts, sie bewirken höchstens das Gegenteil. 3 Monate alt- sind 12 Wochen. Bis zu diesem Alter sollten Katzen bei der Mutter bleiben. Sie bringt den kleinen u.a. bei auch das Klo zu benutzen. Oder ist es eine Katze vom Bauernhof. Bei denen kann es schon mal länger dauern, weil die ja kein Katzenklo kennen. Wenn du merkst dass sie machen will nimm sie und stelle sie ins Katzenklo. Und wenn sie dann dort gemacht hat- ausgiebig loben und vllt. sogar ein Leckerli geben. Das merken die sich schnell.

Antwort
von Peppi26, 24

Meine Katze wollte dann Aufmerksamkeit! Wechselt mal das einstreu!

Antwort
von elfriedeboe, 2

Nicht abstrafen sondern loben wenn sie es gut gemacht hat!
Vielleicht mag sie das Streu nicht oder den Deckel vom Clo !
Erstmals aus testen!

Antwort
von mimi142001, 22

Deine Katze ist einsam. Katzen leben nicht gerne alleine.
Ist deine Katze viel allein Zuhause?
Vielleicht möchte deine Katze raus.
Das Katzenstreu kann auch falsch sein.
Möglichst eine Katze nie allein halten!

Kommentar von Margotier ,

Korrekte Antwort, aber zur Ergänzung ein Hinweis:

Eine drei Monate alte Katze ist bestimmt noch nicht kastriert,  außerdem passen Katzen bis etwa acht Monate (kleine "Exemplare" auch länger) in das Beuteschema von Füchsen, Mardern und Greifvögeln. Deshalb darf die Katze noch nicht nach draußen. Eine Zweitkatze ist daher zwingend erforderlich.

Kommentar von mimi142001 ,

klar nicht einfach raus schicken....

Kommentar von mimi142001 ,

vielleicht gesicherter Balkon mehr Beschäftigung nicht einfach nur bestrafen das arme kleine ist allein und gelangweilt da hilft keine Bestrafung

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten