Was tun, wenn ständig jemand auf meinem Parkplatz parkt?

... komplette Frage anzeigen

18 Antworten

einer davon ist meiner und es steht ein Schild "Privat" dran.

Mal nachdenken, was dieses Schild Privat bedeuten kann.

Jeder Anwohner dieses Gebäudes darf sich da hin stellen.

Jeder Praxisbesucher darf den Parkplatz nutzen.

Mein Tipp:  Ein Zusatzschild festmachen mit deinem Kfz-Kennzeichen, denn dann ist es eindeutig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Schild alleine, bewahrt dich aber nicht vor Falschparkern. Du kannst natürlich den Abschleppwagen kommen lassen, musst den aber in jedem Fall erst einmal selbst bezahlen. Ob du dein Geld dann zurück bekommst, steht in den Sternen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Darf ich die Person zuparken?

Nein, damit machst du dich strafbar.

Du darfst aber die Besitzstörung durch verbotene Eigenmacht beseitigen, heißt auf deine Kosten hin einen Abschleppdienst rufen und den Falschparker abschleppen lassen.

Die Kosten dafür darfst du dann bei diesem einklagen. Im Zuge dessen würde ich auch die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung fordern und die Vertragsstrafe für Zuwiderhandlung auf mind. 5.000,- € festsetzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Xipolis
24.10.2016, 14:50

Die Kosten dafür darfst du dann bei diesem einklagen.

Zunächst müsste die Fragestellerin den Halter ermitteln.

Dann müsste die Fragestellerin herausfinden und nachweisen können, wer das Fahrzeug auf ihrem Privatparkplatz unberechtigterweise geparkt hat.

Wenn die Fragestellerin den Halter in Anspruch nimmt, kann dieser behaupten, dass Fahrzeug zum betreffenden Zeitpunkt nicht geführt zu haben. Dann gibt es schon ein Problem, weil der Halter nicht der Ansrpuchsgegner ist bzw. dies nicht nachgewiesen werden kann.

Abgesehen davon, stellt sich die Frage, ob es nicht zunächst möglich war, den Fahrer vor Ort ausfindig zu machen und diesen aufzufordern, den Parkplatz zu räumen.

1

Du kannst ein Schild anbringen, dass unberechtigt parkende Fahrzeuge auf Kosten des Fahrzeughalters abgeschleppt werden.

Wenn dann jemand drauf parkt musst du es auch sofort abschleppen lassen. Irgendwann spricht sich rum, dass man da besser nicht parkt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Xipolis
24.10.2016, 14:29

Beim privaten Abschleppen lassen besteht allerdings ein Kostenrisiko.

1

Ich gehe mal davon aus, dass der Fremdnutzer Deines Parkplatzes nicht immer die gleiche Person ist. 

So gut ich Dich verstehen kann, darfst Du diese Person nicht zuparken, denn dies wäre Nötigung und dadurch verhinderst Du letztlich auch, dass Dein Parkplatz frei wird.

Natürlich kannst Du auf Deinem Parkplatz auch ein Schild mit Abschleppandrohung aufhängen - in der Hoffnung, dass dann Dein Parkplatz eher frei bleibt. 

Die wirksamste Maßnahme wäre einen umklappbarer Poller, denn Du auf Deinem Parkplatz anbringst. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also als erstes gehst du in die Arztpraxis und bittest die Mitarbeiter darum die Patienten darauf hin zu weisen nicht auf dem Privatparkplatz zu parken. Ein Schild kannst du dir im Baumarkt kaufen und das darfst du auch aufhängen.

Ob du dann auch abschleppen lässt musst du wissen, allerdings kann es dann auch passieren das du auf den Kosten des Abschleppers sitzen bleibst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Niggo96
24.10.2016, 14:15

selbstgebaute schulder sind nicht rechtswirksam. dann würde jeder  nen privatparkplatz beanspruchen

0

Wenn es sich um DEINEN privaten Parkplatz handelt, der deiner Wohnung zugeteilt wurde, für den du auch Miete bezahlst....., dann kannst du den "Falschparker" auf deine Kosten abschleppen lassen und die Kosten von ihm zurückverlangen.

Die Idee mit dem Schild "Falschparker werden abgeschleppt", vielleicht auch noch "Parkplatz ganzen Tag freilassen" ist aber gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von amy2107
24.10.2016, 14:16

Das Grundstück gehört mir selbst

1

Privat reicht.

Einfach ständig den Abschleppdienst beauftragen, der Halter des falsch parkenden Autos wird es nur so lernen. Oder die Halter der falsch parkenden Fahrzeuge.

Du bezahlst für Deinen Stellplatz ja nicht, damit andere dort parken, und das weiss eigentlich auch jeder. Haben die halt Pech gehabt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Joergi666
24.10.2016, 14:12

dann darf man den Abschlepper aber auch selber bezahlen und das Geld einklagen- erscheint mir etwas umstandlich.

3

Da steht "privat". Das reicht. Du brauchst nicht vor Abschleppung warnen, so weit ich weiß. Wenn du auf Nummer sicher gehen willst, stell halt so ein Schild auf.

Einfach Polizei anrufen und abschleppen lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MickyFinn
24.10.2016, 14:16

Mit der Ergänzung... das derjenige (im dem Fall der Fragesteller) der das Abschleppunternehmen beauftragt hat, in Vorkasse geht.

3
Kommentar von Dunkel
24.10.2016, 14:20

...und der Ergänzung, dass sich die Polizei (leider) einen Sch... um Parkplatzprobleme auf Privatgrund schert....

3
Kommentar von Xipolis
24.10.2016, 14:32

Einfach Polizei anrufen und abschleppen lassen.

Von einem Privatgrundstück?

Und selbst bei öffentlichen Grund kommen die nicht sofort mit Blaulicht an...

1
Kommentar von Apolon
24.10.2016, 14:34

@Kallahariiiii,

die Polizei wird hier gar nicht einschreiten, da sie nur für den öffentlichen Straßenverkehr zuständig ist.

Außerdem ist dieses Schild Privat nicht eindeutig, denn es könnte auch bedeuten, dass alle Hausbewohner, bzw. Arztpraxisbesucher sich darauf stellen dürfen.

Ergänzung mit dem jeweiligen Kfz-Kennzeichen wäre eindeutig!

3

Kannste den Parkplatz nicht mit nem Poller absperren?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zuparken darfst du nicht so ohne weiteres- Schilder mit Androhung von Abschleppen natürlich schon. In solchen Fällen ist aber eine manuelle Absperrung des Parkplatzes- sprich ein Poller - in der Regel am wirksamsten.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von amy2107
24.10.2016, 14:13

Die Idee hatte ich auch schon, ein Bekannter sagte mir aber, dass das eine Privatperson garnicht darf?!

0

Ich würde mir von einem Schildermacher eine Art  Nummernschild mit der gleichen Nummer wie sie mein Auto hat, anfertigen lassen. Die Erfahrung zeigt, dass diese (personalisierten) Schilder mehr Beachtung finden als ein einfaches "Privat"-Schild.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es dein persönlicher Parkplatz ist...

Das unbefugte Besetzen deines Parkplatzes wird als "verbotene Eigenmacht" bezeichnet (§ 858 BGB). Gegen diese verbotene Eigenmacht hast du das Recht zur Selbsthilfe (§ 859 BGB). d.h. du könntest ihn abschleppen lassen und die Fahrzeugherausgabe von der Zahlung der Abschleppgebühr abhängig machen.

Der Bundesgerichthof hat so etwas schon als rechtmäßig geurteilt

http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bgh&Art=en&Datum=Aktuell&nr=48213&linked=pm

Du bräuchtest ja nicht sofort den Abschlepper rufen. Weise zunächst - vielleicht auch durch ein Schild - auf die drohende Abschleppgefahr hin. Sollte weiterhin unbefugt dort geparkt werden, rufe den Abschlepper, der das Fahrzeug auf den Haken nimmt. Der Fahrzeugeigentümer bekommt es erst dann wieder, wenn er die Abschleppkosten bezahlt hat.


Zuparken ist verboten und als  Nötigung strafbar.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ronnyarmin
24.10.2016, 14:21

Der Fahrzeugeigentümer bekommt es erst dann wieder, wenn er die Abschleppkosten bezahlt hat.

Die Abschleppkosten zahlt der Auftraggeber.

2
Kommentar von Bube1602
24.10.2016, 14:31

Das stimmt so nicht. Der Abschlepper nimmt das Geld bevor er mit der Arbeit beginnt. So wie beim Schlüsseldienst. Hab selbst schon jemanden abschleppen lassen.

2

ich würde dir sogar empfehlen dir so ein Schild zu besorgen. So darfst du dann auch die Leute abschleppen lassen und die Rechnung geht an den Autobesitzer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von konzato1
24.10.2016, 14:14

Fast alles richtig, nur das mit der Rechnung nicht.

Den Abschleppdienst bezahlt derjenige, der ihn beauftragt hat, darf sich aber die Kosten vom Falschparker zurückholen.

3

Ja, häng ein Schild hin und lass ihn abschleppen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung