Frage von tictac555, 106

Was tun wenn sich der Partner/ die Partnerin übergeben muss?

Das ist eine komische Frage aber mich würde mal interessieren, wie man handelt oder eventuell wie ihr handelt, wenn es dem Partnerin/ dem Partner so schlecht geht, dass er/ sie sich übergeben muss?

Sollte man es "ignorieren" da es unangenehm sein kann oder da sein und z.B. Auf den Rücken klopfen, Schüssel halten o.ä?

Antwort
von CataleyaDavis, 66

 Während mein Partner sich über gibt, bin ich normalerweise nicht im selben Zimmer. Nicht, weil ich das nicht aushalten würde, sondern weil ich finde, dass das etwas mit Privatsphäre zu tun hat. Ich würde mich nicht neben ihn vor die Kloschüssel knien und seinen Kopf halten. 

 Ich würde aber, falls es nicht bis auf die Kloschüssel schafft, jederzeit sein erbrochenes wegputzen. Aber das macht manchen Leuten auch etwas aus, mir eben nicht. 

 Jedenfalls bin ich, nachdem er gebrochen hat, immer sehr fürsorglich. Ich frage ihn, ob ich ihn einen Magen Tee machen soll oder ob er eine Wärmflasche braucht, solche Sachen eben. Alles bei dem ich das Gefühl habe, dass es ihm jetzt helfen oder gut tun könnte. Ich lasse ihn dann richtig entspannen, schließlich ist er ja auch krank. 

Antwort
von tanztrainer1, 43

Da frag ich mich schon, was das für Beziehungen sind, bei denen man dem/der Partner/in in einer solchen Situation nicht hilft.

Genauso, wie man seinen Kindern hilft, wenn mal so etwas passiert.

Je nach Situation einen Eimer hinhalten. Jedenfalls besser, als wenn man dann hinterher die Bescherung wegputzen muss. Wenn es jemand dann noch selbst bis zur Kloschüssel packt, braucht man je eher nicht so viel helfen.

Aber hinterher einen Tee kochen und etwas magenschonendes zum Essen herrichten, eventuell wie schon geschrieben eine Wärmflasche machen, wäre für mich selbstverständlich.

Ich würde zwar auch helfen, wenn der Grund ein Saufgelage war, aber da würde ich mir so machen spitze Bemerkung nicht verkneifen.

Meinem Sohn wurde es mal in einem Einkaufszentrum schlecht und da hielt ich ihm dann in eine Plastiktüte hin. Zu Hause gab es dann auch eine entsprechende magenschonende Kost. Bei ihm kam das von zu viel Brause-Bonbons!

Antwort
von MaraMiez, 48

Ich gebe zu...ich mach das abhängig davon, wieso es ihm schlecht geht.

Wenn er einfach nur nen Kater hat, weil er mal wieder seine Grenzen ignoriert hat: kein Mitleid. Ich lach ihn nicht aus, aber ich betüddel ihn auch nicht. Eventuell stell ich ihm nen Kotzeimer hin, weils mich nervt, wenn er das Bad die ganze Zeit besetzt.

Wenn er krank ist, dann wird er umsorgt. Magenfreundliches Essen, Tee, Wärmflasche, was auch immer er braucht. Das Erbrechen darf er allerdings alleine machen, weil ich sonst direkt mit mache und das muss ja nicht sein.

Antwort
von LingLisa06, 49

Ich würde mich gut um meinen Freund kümmern wenn so etwas wäre.

Antwort
von Wolfgangschaef, 57

Echt eine Sau Blöde frage, helfen wo es geht Haare weg halten usw. selbst wenn was daneben geht es sauber machen. Man hilft ihr oder ihm wo es eben geht.

Antwort
von Zidane47, 65

Ja helfen oder willse das ignorieren und dann Küsschen geben ? 

Antwort
von levent200g, 68

Schüssel halten und Abstand nehmen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community