Frage von neilinga, 46

Was tun wenn nichts mehr hielft bei flöhen?

Haben jezt echt schon alles durch sämtliche mittel auch vom tierarzt fogger flohpulver tapletten kur umgebunssprys alles von sämtlichen marken sauge und wische jeden tah und wende die mittel in regelmäßigen abständen an bi momentan schon am überlegen ob ich mir einen kammerjäger kommen lassen soll wäre das sinnvoll oder gibt es noch was anderes ich werde schon wagnsinnig statt weniger weden diese ficher immer mehr bin am verzweifeln

Antwort
von Negreira, 20

Mindestens 1 mal pro Woche gebe ich hier an, wie man am besten gegen Flöhe vorgeht. Bitte schau doch mal unter verwandte Fragen/Katzen/Flöhe nach.

Wichtig ist, daß Du nur die Medikamente (auch die Fogger) vom Tierarzt nimmst. Die freiverkäuflichen sind zwar biller, zaufen aber nichts. Nach berechne Deine Wohnfläche, ein Fogger reicht für etwa 30 qm. Ist Deine Wohnung 120 qm groß, brauchst Du also 4. Die werden so aufgetellt, daß sie immer etwa 30 qm erreichen, also nicht alle auf einem Fleck sondern im Abstand. Am besten immer erhöht, z. B. auf dem obersten Tritt einer Leiter postionieren, nicht zwischen Durchdurchgängen oder hinter Schränken. Betten aufschlagen, Schranktüren öffnen (bis auf die Küchenschränke), Fenster schließen, alle Tiere aus der Wohnung bringen, offene Lebensmitttel und Flaschen in den Kühlschrank stellen.

Gleichzeitig Mittel für die Tiere beim Tierarzt holen und anwenden. Hast Du Deine Wohnung präpariert, die Fogger anstellen (möglichst schnellhintereinander und wenig einatmen), Tür schließen, mußt Du sie etwa 3-4 Stunden verlassen. Dann kannst Du wieder hinein, Fenster öffnen, lüften und die Tiere reinholen.

Diese ganze Prozedur muß in 3-4 Wochen wiederholt werden, zur Not auch ein weiteres Mal. Alle Flohmittel wirken nur auf die erwachsenen (adulten) Stadien, was sich bei Dir immer wieder breitmacht sind die geschlüpften Jungen, die Du nicht konsequent genug bekämpft. Nur 5 % aller Flöhe sitzen auf den Tieren, der Rest in der Umgebung und da auch besonders gern an Punkten, wo Du nicht hinkommst, wie hinter Fußleisten z. B. Da hilft weder Putzen noch Waschen noch wütend werden sondern wirklich nur Konsequenz und ein wiederholtes Anwenden.

Solltest Du noch Fragen haben, sag Bescheid. Ansonsten gibt es nur noch den Kammerjäger, aber ich bin die Flöhe immer auf die oben beschriebene Weise losgeworden. Hausmittel gibt es im übrigen nicht.

Kommentar von neilinga ,

ja so wird das bei mir auch gemacht zwecklos

Kommentar von Negreira ,

Dann sind es vermutlich keine Flöhe, und Dir kann nur noch der Kammerjäger helfen.

Kommentar von neilinga ,

als wüste ich nicht wie flöhe aussehen bez. sich auswirken

Kommentar von Negreira ,

Habe ich auch nur ansatzweise gesagt, daß Du nicht wüßtest, wie die aussehen? Im Gegenteil, ich habe Dir geraten, wie Du vorgehen solltest. Selbst bei starkem Befall in meinem Tierheim hat das immer geholfen. Ich verstehe Deine saure Reaktion nicht.

Flohmittel wirken nicht bei anderen Parasiten, es könnte doch sein, daß Du zwar ziemlich resistente Flöhe beherbergst aber dazu noch Milben oder Haarlinge etc.

Antwort
von lisa33333F, 21

Der kammerjäger könnte bestimmt helfen... ich weiß zwar nicht was du mit umgebungsspray meinst aber es gibt so sprühdosen (ähnlich wie deo) bei apotheken zu kaufen. Danach darfst du paar stunden zwar nicht ins Haus aber das hilft. Achja und wischen alleine hilft nicht! Besonders das Bettzeug musst du wechseln. Wenn die Flöhe von einem haustier kommen braucht das Haustier aufjedenfall Tabletten zusätzlich . 

Ich wünsche dir viel Glück die lästigen Dinger zu beseitigen :D

ÖG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten