Frage von Kijou, 32

Was tun, wenn Name von Privatperson nicht auf Überweisungsschein passt?

Ja, ich weiß, so ein Problem kommt wahrscheinlich selten vor :D , aber die Person hat einen echt langen Namen, der zudem, in dem Land wo sie herkommt, relativ häufig ist. Deshalb meine Frage; sollte ich wenn dann lieber den Vornamen abkürzen oder über die Kästchen hinaus schreiben? Wird das maschinell gelesen, denn dann wäre letzteres wohl nicht so gut. Oder ist das relativ egal, solange die restlichen Angaben stimmen?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Kijou,

Schau mal bitte hier:
Bank überweisung

Antwort
von PatrickLassan, 32

In Deutschland prüfen die Banken schon seit Jahren nicht mehr, ob der Name auf der Überweisung mit dem Namen des Kontoinhabers übereinstimmt. Du kannst den Namen also ruhig abkürzen, wichtig ist nur, dass die IBAN stimmt.

Kommentar von Kijou ,

Gilt das auch, wenn man ins Ausland überweist?

Kommentar von PatrickLassan ,

Das kommt wahrscheinlich auf das Land an.Wenn du den Namen sinnvoll abkürzt, sollte es aber nirgends Probleme geben.

Mal nebenbei: Bei einer SEPA-Überweisung passen in die Zeile für den Zahlungsempfänger 27 bzw. bei maschineller Beschriftung 35 Zeichen. Da hat aber jemand einen wirklich langen Namen. :-)

Antwort
von Rolf42, 30

Vornamen sinnvoll abkürzen, entscheidend ist ohnehin die Kontonummer bzw. IBAN.

Antwort
von vikodin, 31

die restlichen angaben sind wichtiger... habe bei einer überweisung den namen falsch geschrieben und des geld ist trotzdem angekommen... 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten