Frage von Becca17, 88

Was tun wenn Mutter nicht für eine OP unterschreibt?

Ich bin 17 Jahre alt und soll an der Schulter operiert werden, allerdings ist meine Mutter als sie das gestern zu Hause erfahren hat mir gegenüber total ausgerastet und will und wird nicht für diese OP unterschreiben. Was soll ich tun?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Dackodil, 51

Fragt sich, ob die OP unbedingt erforderlich ist, um deine Gesundheit wieder herzustellen.

Wenn ihr euch gar nicht einigen könnt, kannst du zum Jugendamt gehen. Die können dann ersatzweise für deine Mutter der OP zustimmen. Natürlich nachdem sie alle medizinischen Fakten gewertet haben.

Mit welcher Begründung verweigert deine Mutter die Unterschrift und damit die Operation?

Kommentar von Becca17 ,

Weil ich letztes Jahr eine große Knoe-OP hatte und nicht wieder operiert werden kann sonst fehle ich ja wieder in der Arbeit, mir haben schon 4 verschiedene Ärzte gesagt das die Schulter gemacht werden soll

Kommentar von Turbomann ,

@ Becca17

Du solltest zusammen mit deiner Mutter und den Ärzten ein Gespräch führen. Was ist mit deinem Vater?

Weil du letztes eine Knie OP hattest und längere Zeit krank warst, ist kein Argument, eine weitere OP zu verweigern, nur wegen Fehlzeiten auf der Arbeit durch Krankheit.

Wenn du eine Aussicht auf Erfolg hättest mit der neuen OP, dass die Schultern dann besser werden, dann geht es um deine Gesundheit und dann geht die vor.

Villeicht kannst du nochmal eine Zweitmeinung einholen, ob deine Schulter nicht auch mit anderen Methoden behandelt werden kann.

Auch deinem Arbeitgeber bringt es nichts, wenn du nicht voll einsetzbar bist.

Kommentar von Becca17 ,

Meine mamam will ja nicht einmal ein Gespräch und mein papa war zwar dabek aber er lässt das alles mekne Mama machen. Und ja Aussicht auf Besserung habe ich durch die OP und ich war jetzt bei 5 verschiedenen Ärzten und alle sagen das kann nur eine OP stabilisieren, da die Krankengymnastik und der Muskelaufbau versagt haben.

Kommentar von Dackodil ,

Herzlichen Dank für das Sternchen.

Ich hoffe, du hast einen Weg gefunden, daß die Operation gemacht wird und du wieder ganz gesund wirst.

Antwort
von ViribusUnitis, 36

Es bedarf sogar der Einwilligung beider sorgeberechtigter Elternteile.

Wenn eine OP medizinisch notwendig ist, wird der Arzt aber mit den Sorge- u/o Erziehungsberechtigten reden und sie aufklären und versuchen sie umzustimmen.

Wenn der Eingriff nötig und oder sogar lebensnotwendig ist, dürfte der Arzt sich aber auch darüber hinwegsetzen.


Kommentar von Becca17 ,

Ja notwendig ist sie aber umgestimmt werden kann meine mutter nicht.

Kommentar von ViribusUnitis ,

In anderen Kommentaren von dir las ich, dass du dir eine Luxation der Schulter zugezogen hast. Das wäre ein akutes Ereignis / Notfall.

Wenn diagnostisch abgeklärt wurde, dass eine OP nicht vermeidbar (z.B durch Einrenken, Physiotherapie,.. ) ist, wird deine Mutter sicher einwilligen (müssen)!

Sie wird ja sicherlich nicht wollen und verantworten müssen, dass du weiterhin starke Schmerzen und Einschränkungen und Folgeschaäden dadurch hättest, evtl.: schmerzhafte Wiederholungsausrenkungen, (bleibender) Nervenausfall, Lähmungen, Verschleiss,...!

Kommentar von Becca17 ,

Ich hab sie mir schon 3 mal ausgekugelt und laufe seit Wochen schon mit Schmerzen rum und 5 Ärzte haben mir schon gesagt ich muss die Wchulter machen lassen, allerdings weiß das meine Mutter aber unterschreibt nicht. Ich bin echt am Ende meines Rates

Kommentar von ViribusUnitis ,

Ist ja unglaublich! ln diesem Fall empfehle ich dir Hilfe vom Jugendamt zu holen. Dort verfügt man über hinreichende Erfahrung und kann evtl. vermitteln...

Antwort
von frischling15, 44

Wie alt bist denn Du ?  Keine Sorge , das Krankenhaus holt sich die nötigen Unterschriften bei Deine  Erziehungsberechtigten ! !

Kommentar von Charlybrown2802 ,

wer lesen kann ist klar im Vorteil, sie ist 17 und die mutter unterschreibt nicht. gibst du hier nur antworten um punkte zu bekommen?

Kommentar von meinerede ,

Peanuts!!!

Kommentar von frischling15 ,

Als ich geantwortet habe , gab es nur die Überschrift !

Kommentar von meinerede ,

Du hast keinen Grund, Dich zu rechtfertigen!!!

Antwort
von JohnWilliams, 42

Um was für eine Art von OP handelt es sich?

Kommentar von Becca17 ,

Um eine Kapselraffung und wenn was bei der Schulterlzxation was kaputt gegangen ist wird auch dies operiert.

Kommentar von JohnWilliams ,

Dann ist es ja offensichtlich eine medizinisch notwendige op. Würde zur Not die op ohne Unterschrift von der Mutter durchboxen (was ist mit deinem Vater?)

Kommentar von Becca17 ,

Mein Vater überlässt das alles meiner Mutter und die sagt nein 

Antwort
von ollikanns, 38

Was verstehst du unter Operation? 

Kommentar von Becca17 ,

Mir wird die Kapsel gerafft und wenn du die Schulterluxation was kaputt gegangen ist wird dies auch gemacht, allerdings willigt meine Mutter nicht ein a

Kommentar von ollikanns ,

Vielleicht ist deine Mutter einfach nur schlecht informiert? Sie sollte mit dem Arzt die Notwendigkeit abklären.

Kommentar von Becca17 ,

Sie weiß ja bescheid aber trotzdem unterschreibt sie nicht

Kommentar von ollikanns ,

Dann wird sie es nicht für nötig halten und du schaust in die Röhre, bzw. musst warten, bis du 18 bist und das selbst entscheiden kannst. Das scheint bei dir ja nicht lebensbedrohlich zu sein, also kannst du da nichts machen.

Kommentar von Becca17 ,

Sie ist notwendig, da ich sonst wie in meinem Knie früher als sonst Arthrose oder nervenverletzungen kriege mit jedem mal auskugeln.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten