Frage von kaddel567, 90

Was tun wenn man viel zu wenig Taschengeld bekommt?

Hey.. meine Mutter hat kein hohes eigenes Einkommen, mein Vater ist bereits Rentner und bekommt somit nur eine Rente welche auch sehr niedrig ist, sie leben getrennt und er kann keinen Unterhalt zahlen. Ich bin 17 und muss mir eigentlich alle Klamotten selbst kaufen, ab und zu bekomme ich mal ein bisschen Geld wieder. Mein Taschengeld liegt bei nur 20 Euro/Monat ich finde das ist nicht in ordnung wenn ich mir sogar meine Klamotten selber kaufen muss? Ich weiß nicht was ich machen soll, so geht das nicht mehr und wenn ich versuche mit meiner Mutter zu reden ist: ,,mehr geht nicht." Ihre einzige Antwort und damit das Gespräch beendet. Zudem werde ich wohl nach der 11ten Klasse die Schule verlassen. Während meine Schwester eine (nicht notwendige) Frankreichfahrt für ca 300 euro gemacht hat, ihre Abifahrt nach Istanbul für 500 euro, ein Abiballkleid für über 300 euro bekommen hat und zu guter Letzt nach dem abi noch eine Fahrt macht für 400-500 euro. Ich hingegen mache nichts davon demnach spart meine mutter sich Extrem viel Geld wovon ich KEINEN cent zu sehen bekomme!! Das ist nicht fair ich wäre ja schon mit 100-200 euro zufrieden! Da spart sie trotzdem.noch 800 euro bei! Was kann ich tun? Bitte helft mir! :/

Antwort
von MoonRoseLupine, 48

Bin auch 17 und bekomme "nur" 15€ pro Monat.
Ich habe eine Zeit lang Prospekte verteilt - empfehle ich dir allerdings nicht, da dieser Job ziemlich schlecht bezahlt wird - und helfe zurzeit ein bis dreimal im Monat meinem Vater bei der Baumpflege und bekomme da zwischen 5-8€ die Stunde.
Ich würde mir an deiner stelle einen nebenjob suchen: babysitting, Regale auffüllen, Haushaltshilfe etc.

Antwort
von alineakk, 54

Jammer nicht rum, ist halt so, wenn die Eltern wenig Geld verdienen. Ich bin 16 und bekomme gar kein Taschengeld, während mein Bruder Geld bekommt, wenn er fragt, aber ich nicht. Und ich bekomm auch keine Klamotten, kann mir nur welche kaufen, wenn ich Geburtstag hatte oder Weihnachten war, wenn überhaupt. Meistens bekomme ich sogar gebrauchte Klamotten, was echt peinlich ist. Ich zauber aber meistens aus hässlichen Sachen was, aber manchmal sind auch ordentliche dabei. Dazu hab ich noch Freunde, die ihre Klamotten verschenken, wenn sie die nicht mehr wollen oder eh zu selten tragen.

Kommentar von alineakk ,

Dabei muss ich noch sagen, dass mein Vater gut verdient und ich trotzdem nichts bekomme.

Kommentar von AppleIsLove ,

also wer so arm in deutschland ist,der macht entweder irgendwas falsch oder du bist deinen eltern nicht wichtig. sorry aber ich kenn selbst hartz 4 empfänger die sich gut einkleiden können und an sich auch gut leben.

Kommentar von LordMunkay ,

Also ich finde da darf sowohl die Fragestellerin, als auch du durchaus jammern. Von 20€ pro Monat auch noch die eigene Kleidung bezahlen zu müssen ist schon sehr wenig, während die Schwester teure Reisen bezahlt bekommt und dein Fall ist noch extremer.

Nur weil dein Fall aber noch extremer ist, heißt das aber noch lange nicht, dass weniger extreme Fälle auf einmal in Ordnung sind und sich niemand über seine Situation beschweren darf, der besser dran ist als du.

Kommentar von alineakk ,

Naja, beschweren find ich nicht schlimm, aber meiner Meinung nach sind 20€ mehr als genug. Aber ist ja auch Ansichtssache bzw bin ich es halt gewohnt nichts zu bekommen und finde es deshalb ausreichend.

Antwort
von TideKit, 32

Niemand kann beuurteilen ob deine Eltern nun "fair" sind oder nicht. Nur du aber das bringt dir nichts weiter. Hör uf rumzujammern und verdinen dir was. WEnn du nicht vollkommen verblödet bist, geht immer was;) Ich selbst bin 16 und verdienen mir eine ganze Menge nebenbei als Web-Developer.

Antwort
von ODeron, 44

Die Frage ist: Wann wirst du 18 ?

Denn mit 18 könntest du nebenbei arbeiten gehen in einer Bar, Supermarkt, McDonalds, Geschäft als Kassenhilfe.

Dort würdest du dann deine Arbeitszeiten so vereinbaren, dass es zu deinem Stundenplan passt.

Was deine Mutter betrifft kann man vermutlich nichts machen, wenn sie Stur ist und leider ist auch die Schulpflicht nur bis zur 10 Klasse womit also auch kein Druck für sie herrscht.

Eine weiter Möglichkeit wäre das Jugendamt. Die Würden sich zwar nicht in erster Linie um das Taschengeld kümmern, aber darum dass du dein Abitur machen kannst.

Kommentar von LordMunkay ,

Was hat das denn mit der Schulpflicht zu tun? Die Eltern sind verpflichtet ihrem Kind eine Ausbildung zu bezahlen.

Kommentar von ODeron ,

Bis zur 10 Klasse. Ja.

11. und 12. Nein.

Antwort
von SerenaEvans, 52

Du bist 17 und nicht mehr 7 Jahre alt. Wenn du mehr Geld brauchst, dann geh arbeiten. Viele Schüler haben einen Nebenjob.

Kommentar von AppleIsLove ,

was ne dumme Antwort.er verlangt ja keine seidenpyjamas,nur einen gewissen lebensstandard,welcher ihm auch zusteht. da ist ja selbst das kindergeld höher als er im monat von seinen eltern bekommt!

Kommentar von SerenaEvans ,

Er / sie verhungert nicht, sondern will mehr Klamotten und hat garantiert den Schrank voll. Besser einem Kind Bescheidenheit beibringen, als es sinnlos zu verhätscheln.

Kommentar von kaddel567 ,

Viele Schüler wohnen auch nicht am A**** der Welt und haben keinen weiten Weg zum nächsten Supermarkt während man bei uns bis zum nächsten Ort 9km zurück legen muss. Außerdem habe ich 3 mal die Woche bis 17 Uhr Schule und brauche auch einen Ausgleich also ein Hobby. 

Kommentar von SerenaEvans ,

Kurz gesagt: Du willst Geld, aber nichts dafür tun. Wäre schön, wenn das Leben so läuft.

Kommentar von AppleIsLove ,

er bekommt 20€ Taschengeld und wie er schon sagte er muss sich die kleidung selber kaufen und wenn man jetzt die 20€ nimmt und die lebenskosten(nahrung etc.)kommt man immer noch nicht auf die kindergeldsumme. und das ist eigentlich ein witz,meine eltern kamen nie mit dem kindergeld aus.

Antwort
von Centario, 38

Mehr fordern mit der Begründung das heutr alles teurer ist


Antwort
von Sp8iky, 23

dann geh arbeiten

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten