Frage von thisgirl0, 128

was tun wenn man sich einsam fühlt und einsam IST?

Ich (16/w) bin eigentlich eine die damit sehr gut klarkommen kann. Bin schon seit Jahren innerlich einsam und jetzt wird das quasi langsam zur Realität, meine Einsamkeit. Ich habe viele Freunde, von denen haben mir bisher nur 2 richtig geholfen und zugehört, aber es schaut so aus als hätten die es auch langsam "satt" .... ich hab wirklich NIEMANDEN mit den ich Spaß haben kann, so sein kann wie ich bin, halt wahre Freundschaft oder Liebe. Und die Einsamkeit trifft mich jetzt wieder irgendwie, es zerfrisst mich, es macht mich fertig. Ich rede mir immer ein dass ich nichts und niemanden brauche, aber so ist das nicht ..... so war das nie. Was soll ich nur tun? Dieses Gefühl lässt mich gerade unglaublich verzweifeln, am liebsten würde ich vor Frust und Verzweiflung einfach alles zerstören.

Antwort
von Ohnewitz24, 36

Es kann sein dass ich da zu spät komme aber du solltest einfach mal deinen horzont erweitern..finde neue Menschen..Zum Beispiel aus einer anderen Klasse oder stufe..Wenn du die Menschen nervst dann sind das nicht deine Freunde..richtige Freunde gibt es leider nih viele

Antwort
von T0mb3r, 27

Ich kenne dass Gefühl und der einzige weg heraus ist sich mit anderen Leuten zu treffen. Soziale Kontakte zu finden ist allein deine Aufgabe, dass kann dir niemand abnehmen. Wenn du zu viel Angst davor hast dich in einem Sportverein anzumelden hilft es schon wenn du dir ein cafè oder einen friseur suchst zu dem du dann regelmäßig hingehst. Niemand wird es komisch finden da es ja normal ist und du hast wenigstens ein bisscheb kontakt zu anderen und schaffst dann vlz. den schritt in einen Verein. Ich dachte auch manchmal dass ich keine sozialen Kontakte brauche aber dass ist eine Lüge und das weisst du auch.
Ich hoffe sehr dass ich dir helfen konnte und alles gute :D

Antwort
von PaddyKnitti, 47

Heyo,
Also als erstes: Der Herbst ist am Start und der Winter kommt: Das ist Depression. Nur ne leichte, aber sei dir erstmal darüber im Klaren, dass die Veränderung, die du gerade durchlebst, erstmal mit dem Wetter zusammenhängt. Löst natürlich nicht dein Problem dahinter aber ist gut zu wissen.
Als Zweites: Warum bist du nicht einfach du selbst egal wo du bist.
(ich mache das jetzt seit ein paar Monaten: 85 - 100% ich, und das überall und ich bin ein komischer Mensch, es kommt trotzdem überraschend gut an) und das ist wirklich sehr befreiend. Zwar kann es vorkommen, dass einige Leute einen damit eher meiden, aber viele finden einen dann auch viel interessanter, besonders wenn du einen interessanten Charakter hast. Auf jeden Fall weißt du dann sofort mit wem du gut klar kommst und mit wem nicht. Praktisch also auch ein "Freundefilter"

Als nächstes:
Tue alles was dir Spaß macht.
Wenn du eh schon auf einem 100% Du sein Trip bist, kannst du auch gleich alles sofort dann machen, wenn du Bock drauf hast.
Und Suche nicht ringend nach einem Freund oder sowas, erwarte lieber nichts und lass dich dann nicht enttäuschen, dann kommt das auch ganz von alleine. Vielleicht hast du gerade auch noch diese "ich bin in einer Beziehung" Ausstrahlung und wirst deshalb vllt nicht angesprochen oder eben das Gegenteil und du versuchst es zu sehr und machst dich dadurch weniger interessant. Vielleicht hast du zurzeit auch einfach einen nicht so gut zu deinem Charakter passenden Freundeskreis, also guck dich vllt mal ein bisschen um.

Gruß
Ppk

Kommentar von PaddyKnitti ,

Außerdem:
Diese offenen Foren (da bin ich mir sicher) können einen echt fertig machen, weil es von allen Seiten Kritik gibt und alle Menschen eine andere "perfekte Vorstellung" vom Leben und dem Umgang mit Problemen haben. Das solltest du dir auch keines Falls zu Herzen nehmen, weil das einen irgendwann vergessen lässt, was man wirklich will und wie man wirklich ist, wenn man versucht es allen irgendwie recht zu machen.

Kommentar von Cruiser67 ,

Eigentlich wollte ich auch auf die Frage antworten, aber deiner guten Antwort kann man kaum noch etwas hinzufügen, deswegen lasse ich es sein und "unterstütze" deinen Beitrag lediglich mit einem "Danke" und diesem komischen "Pfeil nach oben" 😉

Antwort
von Sisi335l, 40

Ich verstehe dich.. mir hilft es immer, wenn ich akzeptiere das ixh allein bin.
Klingt jetzt vllt komisxh, aber ixh sehe es positiv.. ich gehe alleine zu Sxhule, habe keine nervigen Menschen um mich herum
Ich gehe alleine shoppen, keiner trixhtert mir seine meinung ein und beurteilt meinen Geschmack.. ich lerne allein, muss niemandem etwas erklären und bleibe nicht an etwas hängen das ich verstehe, andere es aber nicht verstehen wollen..
Ich gehe nicht IMMER alleine iwo hin, klang vllt so.. aber sowas rede icj mir halt ein, trickse mich aus damit es mir besser geht..

Generell finde ixh, ist einer der Hauptgründe, nixht allein zu sein dein Körper.. der macht alles mit.. deine Gedanken, den Sxhmerz
Dir geht es nicht gut, du hast Herzschmerzen und dein Körper versuxht dir diesen Druxk zu nehmen, mit diesem Sxhmerz umzugehen indem es den Sxhmerz mit Tränen 'rausfiltert' - dein Körper beschützt dich, in dem es reflexe zeigt.
Pflege und schütze deinen Körper, das beschäftigt unf stärkt dich innerlich. Lern dich zu lieben, das schaffst du.

Ich hoffe ich konnte helfen..

Ixh wünsche dir alles Gute! Mach das beste aus dir.

Kommentar von thisgirl0 ,

Ich weiß was du meinst denn so bin ich eigentlich auch. Das Problem ist aber dass es mich langsam wortwörtlich zerfrisst, warte nur ab, das wird dich auch irgendwann treffen. Am Anfang habe ich die Einsamkeit geliebt, weil mir niemand zu nahe kommen konnte, weil ich meine Ruhe hatte und mich niemand verletzen konnte. In meinem Leben war NICHTS mehr los und das tat am Anfang verdammt gut. Mittlerweile aber lässt es mich verzweifeln.

Kommentar von Sisi335l ,

dann änder es, indem du dein Leben selbst in die Hand nimmst. Ändere deine Routine, verändert deinen look verändern (wikiHow) - es gibt so viel das dir da raus helfen kann, du müsst es nur umsetzen und dabei bleiben.

Antwort
von sonders, 18

Moin.Kann nur von mir sprechen. Vielleicht aber nur vielleicht, kannste etwas abzwicken. Also,seit 1992 bin ich linksseitig gelähmt. Bin den ganzen Tag am lächeln, besonders wenn ich mich draussen bewege. Dann gehe ich in Geschäfte, wie zum Beispiel: Tegut.

Da ich die ganzen Jahre vorher an mir gearbeitet und die Mitmenschen mit arbeiten lies, ist es so, dass die Menschen sich freuen, wenn sie mich sehen. Habe die Fragen, die man mir gestellt hat, beantwortet. Gleich die Wahrheit gesagt, welche sie hören wollten. 

Klar und es sollte klar sein, was man macht. Der Mensch hat, ob er's will oder nicht, auch Gefühle und Instinkt. Ich habe NEIDER und das ist gut so. Ohne die NEIDER, wäre ich aufgeschmissen, denn durch diese weiss ich, was ich richtig mache. Ich sag mal Du. Du musst und solltest ( viel) Geduld einplanen. Ich bin einfach drauf los, mit den Wort: Moin. Dieses Wort sage ich in der Regel, egal welche Uhrzeit.

Bin in Westfalen geboren, mich ziehst aber an die Waaterkant.  Mutter, Schleswig-Holstein, Vater, Niedersache und Seemann. Habe von beiden, etwas mitbekommen. Also kurz und bündig, LÄCHELN, und ES, auf sich zukommen lassen. In diesem Sinne sonders

Antwort
von meterano7, 32

Mit mir schreiben, bin auch in deinem alter. :D #gemeinsameinsam 

Antwort
von deepminded, 13

hab dir mal was privat dazu geschikt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community