Frage von Smile1992, 62

Was tun wenn man mit Arbeitskollegin nicht zurecht kommt?

Hallo zusammen :) ich habe vor sechs Wochen den Job gewechselt. Ist komplettes Neuland für mich (weiß die Chefetage,hab ich im Vorstellungsgespräch alles gesagt). Der Job gefällt mir echt gut. Naja ich muss noch viel fragen bzw. frage ich einmal mehr nach und verbuche alles richtig.
Das Problem ist meine Kollegin die mich einlernen soll. Ich bin sehr enttäuscht,weil ich das vergleiche,wie ich meine Leute (neben Azubis auch Festangestellte) eingelernt habe.
Ich weiß das sie mich nicht mag (hab sie schon mal Lüstern hören,dass sie neben mir im Büro sitzt. Weiß nicht was sie hat....weil gut aussehen tue ich). Um nicht lange um den Brei zu reden,kommt es mir vor,dass sie mir absichtlich viel wichtiges nicht sagt. Sie erklärt mir nichts falsch ja,aber sie erklärt auch nicht alles und lässt wichtiges weg. Ich bin nicht auf den Kopf gefallen und kann mich schnell in neue Aufgabengebiete einarbeiten,aber das Einlernen von ihr kann man sich auch schenken. Ich weiß jetzt nicht ob ich was beim Chef sagen soll,weil ich in der Probezeit bin und den Job behalten möchte. Und nicht,dass es am Ende heißt,ich hätte mal früher was sagen können. Würde das nur ungern machen und ich war wegen einem Kollegen/Kollegin noch nie beim Chef. Aber mit ihr reden bringt auch nichts.

Wie würdet ihr mit dieser Situation umgehen? Was würdet ihr machen?

Bitte ernst gemeinte Antworten.

Antwort
von SiViHa72, 25

Ich hatte das in meinem jetzigen Job auch.

Eine kam mit mir, eine war wchon da.

Ich war nur 2 Tage von 14 im Hauptburo . 

Und merkte schnell..Einarbeitung grottigst (toll, wenn man selber schon ganz anders)

Geläster und Gezicke hoch 3.

War mir null geheuer,  ich hielt mich zurück, merkte aber auch: sie stellten mich als Dümmsten dar.

Super.

Infos flossen nicht, teils wurden Sachen stumpf falsch gezeigt.

Ehrlich gesagt: noch in Probezeit guckte ich nach neuem.

Dann kündigte die eine, die andere ging in Mutterschutz.

Somit noch paar Wochen Zeit zum Einarbeiten.

Und? Nichts.

Urlaub, krank, 'keine Zeit

Geheuer war mir das nicht.

Und da ich beider Passworte kannte, hab ich mir alles an Info von ihren Rechnern gezogen, wo ich dachte, es könnte mal wichtig sein.

Auch derlei Aktenordner> Kopierer.

Und das war gut so, denn als beide weg waren, tauchte immer wieder was auf, wo ich sonst auf dem Schlauch gestanden hatte.

Ja, sehr lustig.

Normalerweise würde ich so was immer ansprechen,  aber bei denen hatte es nur bewirkt, dass sie Cheffes verklickert haetten 'die is halt so dumm'

Und meine Chefs sind nett, aber kaum da und hatten eher gesagt: Mädels klärt es untereinander.

Sprich, einen echten Rät hab ich leider nicht.

Nur den: Vorsicht.

Und: greif Wissen ab, wo immer möglich.

Meine Damen hatten halt richtige Einarbeitungsordner, an die ich dezent rankam.

Alles Gute! 


PS: normalerweise sind das No-go's für mich, aber da sie ja null persönlich Wissen teilten, was sie aber sollten.. Die haben Cheffes ganze Einarbeitungsplane hingelegt und dann null eingehalten..


Kommentar von Smile1992 ,

Danke für deine Antwort. Einarbeitungsordner gibt es leider nicht.
Gezicke hoch 3 ist bei uns auch angesagt. Bekomme schon Aggressionen wenn ich frühs ins Büro komme und die zwei Mädels ihre Lästerstunde abhalten.

Die Chefs sind nett,fragen auch ab an ob ich zurecht komme und ob alles passt....aber hab immer gedacht es gibt sich vielleicht mit der Kollegin.

Antwort
von heyheymymy, 31

Ich würde schauen, ob ich dort einen anderen Kollegen finde, und mit dem reden. Wenn es da niemanden gibt, würde ich schon mal sachte mit dem Vorgesetzten sprechen. Ich weiß, Petzen mag keiner, aber es nützt ja alles nichts.

Antwort
von Oberbossvonhier, 27

Musst du halt durch..

Ich würde sie einch ignurieren

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten