Frage von skypergo, 47

Was tun wenn man keinen ausbildungsplatz hat?

Hallo liebe Community!

Derzeit bin ich Schüler der zehnten Klasse einer Realschule und beworb mich an mehreren Fachgymnasien, da ich ein Abitur anstrebe. Ich habe derzeit einen Durchschnitt von 2.5 und die Fachgymnasien and denen ich mich bewarb geben mir Anfang März bescheid, ob sie mich nehmen oder eben nicht. Nun meine Frage: Was soll ich tun, wenn mich keine der Schulen annimmt? Um sich für einen Beruf zu bewerben ist es zu spät, und da ich beim Abschluss nicht einmal 17 Jahre alt bin, kommt der Wehrdienst auch nicht in Frage.

Ich danke im voraus

Expertenantwort
von goali356, Community-Experte für Schule, 7

Wenn du die Quali schafst, nimmt man dich normalerweise mit dem Durchschnitt. Eine Alternatibve wäre das Fachabitur.

Um eine Ausbildung kannst du dich durchaus noch bewerben, es sind sehr wohl noch Plätze frei. Aber dann soltest du natürlich wissen, was du genau willst.

Eine andere möglichkeit wäre ein FSJ zu absolvieren. Hier sammelst du Praktische Erfahrungen, und es macht sich im Lebenslauf ganz gut.

Antwort
von Hannibunnyy, 28

Für einen Ausbildungsplatz ist es noch nicht zu spät. Notfalls minijobben bis nächstes Jahr

Expertenantwort
von Joshua18, Community-Experte für Schule, 4

Es gibt auch rein schulische Berufsausbildungen z.B. zum Sozialassistenten etc. oder Berufsausbildungen im Rahmen einer 3jährigen HBFS (inc. Fachabitur). Vorteil: der Weg zum Vollabitur ist damit noch nicht verbaut !

Für das Vollabitur über staatliche Schulen brauchst entweder einen Qualifiktionsvermerk oder eine Berufsausbildung !

Auf Spielchen mit HBFS und danach Berufsgymnasium würde ich mich gar nicht erst einlassen !

Antwort
von Arckanum, 14

Im Moment gibt es genügend Ausbildungsplätze, da ist sicher etwas für dich dabei und du verdienst direkt ein paar Euro. FSJ ist leider nur Zeit totschlagen und ich habe noch nicht erlebt das das so gut ankommt... (zumal da die interessanten Sachen oft nur mit Vitamin B zu bekommen sind) 

Antwort
von Dea2010, 13

FSJ oder halt Bufdi machen... letzterer geht auch recht kurzfristig und muss nicht zwingend 12 Monate gemacht werden.

Antwort
von NiklasRi, 20

Du kannst ein freiwilliges soziales Jahr machen...  Kommt dann übrigens auch in Bewerbungen ganz gut

Kommentar von NiklasRi ,

Es gibt sogar fsj's bei denen du z.b. in ner schule in Afrika hilfst... 

ps: mir ist gerade noch work and travel eingefallen...  Da ist zum Beispiel Australien ein sehr beliebtes Land

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community