Frage von dergeblablaber, 58

Was tun wenn man im leben keinen sinn mehr sieht ,gibt es Menschen die einem helfen können?

Also ... Ich weiß es ist lächerlich hier so eine Frage zu stellen, weil keiner wirklich eine ernste Antwort gibt aber ich probiere es mal ... Ich bin 22 Jahre alt und habe in meinem Leben garnichts erreicht , weil ich in meiner Vergangenheit viel durchmachte habe ich schon damals als Kind auf alles gekackt ,(war in diversen Heimen, hatte Adhs Probleme, meine Eltern haben sich als ich 5 Jahre alt war getrennt, mein Vater war ein Zocker in Teestuben und als meine Mutter mein Vater verlassen hat ,hat sie immer Männer kennengelernt und sie mir diese vorstellt womit ich als Kind keine Probleme hatte , weil ich ja nichtmal wusste was in diesem leben abgeht als ein 5 jähriger junge und durch viel Stress in meinem leben hatte ich als Kind den ganzen stress mit in die Schule genommen wo ich dann immer die anderen gehauen habe bla bla bla kommen wir jetzt zu heute ich bin ein nichts keine freunde, weil man bis heute keine anständigen Menschen kennenlernt keine frauen die auf einen stehen weil man keine arbeit nichts hat und heutzutage die Frauen naja ich will nicht viel darüber schreiben ..ich meine ich bin nicht hässlich aber es nimmt mich schon sehr mit meine Situation kann man hier nicht erklären weil es eine sehr lange Geschichte ist ... Aufjedenfall bin ich sehr depressiv und habe Suizide Gedanke obwohl ich gerne leben würde , würde dieses leben mir kein Kopfschmerzen machen .. Was sagt ihr dazu ich hole zur zeit meinen Abschluss nach hab 9 Abgang ich hasse einfach diese Welt obwohl ich es nicht will aber was soll ich amchen

Support

Liebe/r dergeblablaber,

Deine Situation klingt besorgniserregend.

Sprich bitte mit einem Menschen darüber, dem Du vertraust. Das kann ein guter Freund, ein Verwandter oder auch eine Vertrauensperson aus der Schule sein.

Du kannst Dich zudem jederzeit an die Telefonseelsorge wenden. Dort ist rund um die Uhr jemand erreichbar und Du hast die Möglichkeit, ein anonymes und vertrauliches Gespräch zu führen. Telefon: 0800/1110111 oder 0800/1110222 (gebührenfrei aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz).

Oder schau mal hier: http://www.nummergegenkummer.de

Herzliche Grüße

Leif vom gutefrage.net-Support

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von somebodyelse00, 10

Hey.. ich kann sehr gut nachvollziehen wie du dich fühlst. Ich hatte ähnliche Probleme in meiner Kindheit.  Ich bin zwar erst 17 (f) aber auch an einem Punkt wo ich nicht weiß wohin mit meinem Leben.Der einzige Gedanke der mich Momentan am Leben hält ist, dass vielleicht die ganze Sch**** die einem passiert ist zu irgendwas gut war und wir nur noch nicht wissen, was das ist. Also ich weiß nicht ob dir das jetzt irgendwas bringt aber vielleicht hilft es ja zu wissen, dass du nicht alleine bist. 

Antwort
von mistergl, 29

Hast in der tat ne menge Mist durchmachen müssen. Aber den meisten Leuten mit deiner Vergangenheit hilft das, um stärker zu werden. Ich meine mental.

Hast sch** Eltern, mieses Elternhaus, etc. Aber du bist doch sonst gesund. Du kannst dein Leben jederzeit ändern und Gas geben, indem du nach vorne schaust und nicht zurück.

Falls du wirklich psychisch krank bist, lass dich behandeln mit dem Gedanken daran, das es so nicht weiter geht. Dann kann auch eine Therapie mal positiv anschlagen.

Schau das du deinen Abschluß schaffst und im Berufleben Fuss fast. Dann kannst du zB wegziehen und ganz von Vorne anfangen. Wenn du dich bemühst , findest du sicher auch vernünftige Freunde, die dich unterstützen und mögen. Das kann ein sehr guter Familienersatz sein.

22 Jahre ist kein Alter. Du kannst echt noch ne Menge schaffen, wenn du es nur willst und zulässt. Also altes Leben abstreifen und neues beginnen. Das ist , abgesehen von kleinen Hürden die du nehmen mußt, oft leichter als man denkt.

Denk immer dran. Dieses Leben ist das einzige irdische, das du bekommst. Wenn du dich umbringst, bekommst du keine zweites. Und eigentlich kann so ein Leben auf diesem Planeten doch auch schön sein. Nicht zu viel denken, sondern handeln...wie man sagt.

ich hasse einfach diese Welt obwohl ich es nicht will aber was soll ich amchen

Das liegt wahrscheinlich daran, das du die Welt nur aus deinem kleinen Umfeld her kennst. Da muss du raus.

Kommentar von dergeblablaber ,

Danke für die netten worte

Antwort
von michi57319, 21

Ich bin kein Psychologe, auch wenn ich gerne versuche, die Motivation von Menschen zu verstehen, was mir aufgrund meiner Lebenserfahrung auch häufig gelingt.

Du fühlst dich abgehängt, fehl am Platz, hast keine Ziele. In deinen Augen warst du nichts, bist nichts, wirst nichts. Dir fehlt das Grundvertrauen, in dich, in die Welt, daß alles gut werden wird, weil du ja was kannst.

Daran solltest du arbeiten.

Wege dahin und dazu gibt es einige. Es ist nur nicht möglich, dir jetzt und hier ein Patentrezept aufzuschreiben. Niemand zieht dich wie eine Spieluhr auf und dann läufst du bis an dein Lebensende geradeaus.

Willst du denn überhaupt an und mit dir arbeiten? Das wäre schon eine sehr wichtige Voraussetzung. Kannst du dich mit all den hässlichen Dingen auseinandersetzen, die dir passiert sind? Fühlst du dich wohl in dieser Opferrolle, oder willst du da wirklich raus?

Du bist jung, Energie scheint ausreichend vorhanden zu sein, willst du sie kanalisieren lernen? Zu deinem Wohl?

Du willst ja gar nicht abtreten, weil du ja tief in dir drin eine Ahnung davon hast, daß das Leben auch schön sein kann. Daß du erfolgreich sein kannst, daß du geliebt werden kannst.

Das scheint alles verschüttet zu sein und kann vielleicht an die Oberfläche in dein Bewußtsein geholt werden, damit du das auch leben kannst.

Ich kann dir hier und jetzt wenig dazu sagen, warum die beiden Wege, Suizidversuch und Therapie nicht erfolgreich waren, weil ich die jeweiligen Umstände nicht kenne.

Es waren jedoch vermutlich jeweils die falschen Personen zur falschen Zeit im Spiel. Wenn du daran glauben kannst, dann nimmst du einen neuen Anlauf.

Wir sind alle miteinander nur Menschen. Egal, ob wir Therapeuten, Patienten, Freunde, oder Feinde sind. Was ich damit sagen will ist, daß nicht jeder mit jedem harmoniert. Das betrifft ganz ausdrücklich auch das Verhältnis zwischen Patient und Therapeut.

Schau doch einfach mal, daß du einen anderen Psychologen aufsuchst, mit dem du ein vertrauensvolles Verhältnis aufbauen kannst.

Wie schon oben gesagt, öffnen können mußt du dich, sonst gehst du mit jedem Therapeuten baden.

Alles erdenklich Gute für dich und viel Erfolg!

Antwort
von babybaer01, 32

Ich weiss bla bla bla das sagen viele aber versuche mal mit einer Psychologin zu reden.Die dir in der Situation weiter helfen kann.Gehe in eine Wohngruppe Zieh in eine WG und Rappel dich ein wenig auf.Kauf dir schöne Klamotten und geh abends feiern.Vllt findest du dann deine Freunde.Und jemand der dir zuhört. LG michelle

Kommentar von dergeblablaber ,

Woher das geld ? Ich sag doch ich jin ein nichts und Psychologen haben erst nach ein Jahr Termin frei ... Auf das alles kam ich auch schon aber trotzdem danke

Antwort
von RuedigerKaarst, 16

Hallo,
Du solltest jemanden haben, mit dem Du reden kannst.

Freunde, Familien und Beratungsstellen wären die richtigen Ansprechpartner.

Anonym kannst Du dich natürlich auch unterhalten, z.B. bei der Telefonseelsorge, die rund um die Uhr besetzt ist.

0800 111 0 111
0800 111 0 222

Unter https://chat.telefonseelsorge.org/index.php kannst Du dich auch mit Mitarbeitern der Telefonseelsorge online unterhalten.

Das Netzwerk von www.u25-deutschland.de wurde speziell für jung Leute unter 25 Jahren ins Leben gerufen.
Auch hier hilft man dir gerne.

Du solltest auch über psychiologische Hilfe nachdenken, alles worüber ihr euch unterhaltet ist durch das Arztgeheimnis geschützt.

Schämen brauchst Du dich nicht, denn Du stehst bestimmt nicht alleine da.

Suizid mag zwar wie eine Lösung aussehen, aber dies ist endgültig.

Deine Familie, Freunde und Bekannten werden sich sehr oft fragen, wie es dazu kam, wie sie es hätten verhindern können und machen sich Vorwürfe.
Oft zerbrechen Familien daran.

Möchtest Du das, oder möchtest Du dir lieber helfen lassen?

Antwort
von Nanna12, 46

Ich kenne mich nicht wirklich damit aus, aber vieleicht solltest du mal bein einer anonymen Hilfshotline anrufen. Die werden dir bestimmt helfen können.

Kommentar von dergeblablaber ,

Hör auf mit sowas.. Das ist voll fake aber trotzdem danke für deine Antwort

Antwort
von BellAnna89, 43

Du hast recht, hier findest du auch nicht den Sinn des Lebens. Ich bezweifle, dass überhaupt jemand zu Ende liest.

Kommentar von dergeblablaber ,

Habs hier geschrieben, weil es sowieso niemanden gibt der /die mir zuhört naja ein versuchs wars wert trotzdem danke 👍🏼

Antwort
von FelinasDemons, 26

Was willst du jetzt von uns?
Dir wurden Menschen genannt die dir helfen können..Therapeut,Seelsorger etc. Aber alles lehnst du ab. Was erwartest du jetzt also von uns,worauf willst du mir dieser Frage hinaus. Du nimmst ja gar nichts an. So unglaublich viel Möglichkeiten gibt es nicht. Manchmal muss man über seinen eigenen Schatten springen und vor allem Geduld zeigen. Du meinst,du hast Suizidgedanken willst aber leben, dann mach was dafür und nimm die gutgemeinten Ratschläge an. Woher weißt du,dass du ein Jahr auf einen Therapieplatz warten musst? Oder das dir die Telefonseelsorge nicht hilft,ohne das du es überhaupt versuchst. Natürlich kann auch alles so bleiben wie es ist...wenn's dich nicht groß stört...

Kommentar von dergeblablaber ,

Hab beides schon ausprobiert daher weiß ich dass! Sonst würde ich es doch dankend annehmen!

Kommentar von FelinasDemons ,

Dann erwähne das auch in deiner Frage! Ist klar das alle jetzt mit so was kommen. Wenn du es vorher nicht erwähnt hast. Logischerweise!

Antwort
von elisabetha0000, 11

Deinen Sinn des Lebens kannst nur du selbst finden. Wenn du etwas ändern willst, dann kannst nur du es selbst tun, sonst keiner.

Wenn du so lange auf einen Psychologen warten mußt goggle bis dahin in Internet danach. Zb. über das Verzeihen, positiven Denken, Meditationen, Selbstliebe glaube an Gott usw.. Da gibt es ganz viel davon.

Wenn es dir so schlecht geht, ist es nur ein getrennt sein von Gott. Deshalb brauchst du nicht religiös werden oder sonstiges, sondern nur mit Gott sprechen wie mit einen Freund.

Du bekommst Antworten und Zeichen. Du mußt nur darauf achten.

Gott liebt dich über alles!

Antwort
von AlexMcFly, 14

Hi! c: Ich hab wahrscheinlich nich viel Ahnung von dem ganzen... Aber ein wenig Musik kann die ganze Laune im Handumdrehen verändern :)

Antwort
von FrageAntwo, 23

Hallo,

es gibt immer einen Ausweg.Rufe doch mal die Kummerhotline 

0800/111 0 111 

an.Die Nummer ist kostenfre.

Dort kann man dir schonmal Tipps geben wie du die Situation bewältigen kannst

Dir viel Erfolg

Kommentar von dergeblablaber ,

Nein danke

Kommentar von FrageAntwo ,

Kann ich dir sonst irgendwie helfen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community