Frage von simiprimi, 69

Was tun, wenn man eine geistig eingeschränkte Person die auf sich allein gestellt ist, im Zug begegnet?

Mir ist es schon zwei mal passiert, dass ich (unabhängig voneinander) einem geistigbehinderten Menschen alleine im Zug getroffen habe.

In einem Fall, war der Mann so verwirrt, dass er nicht wusste, wo er eigentlich hin soll usw. Ich habe dann kurzerhand die Polizei angerufen, da er an der nächsten Station plötzlich ausgestiegen ist, weil er Panik bekommen hat. Im zweiten Fall ist ein anderer Mann, der ebenfalls geistig eingeschränkt war, alleine auf dem Weg nach Venlo gewesen (er hat sich zu uns gesetzt und mit uns geredet). Er hatte nur 10€ dabei und auf die Frage, ob er denn weiß wie er zurück kommen kann, schaute er nur verwirrt, er hatte auch kein Handy oder so dabei.

Ich habe selber einen behinderten Bruder und deshalb mache ich mir dann auch Gedanken darüber, warum der Mann keine Begleitung hatte, was aus ihm wird und wie er zur Hölle wieder nach Hause findet.

Denn dass kann ja auch mit meinem Bruder passieren, dass er irgendwie entwicht und alleine in der Pampa rumirrt.

Wie soll man sich da am besten Verhalten?

Im zweifelsfall wirklich die Polizei rufen? Denn ich sehe in so einer Situation einen Menschen, der sich selber nicht helfen kann und ich dann dazu verpflichtet bin quasi 1.Hilfe zu leisten.

Vielen Dank für Antworten :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von warehouse14, 31

Im Zug ist zuallererst das Zugpersonal Ansprechpartner für derlei Probleme. Und das wird dann die Polizei rufen, wenn es nötig ist.

Und ich würde einem offensichtlich geistig eingeschränkten Menschen garnicht erst Fragen stellen, die ihn aus seinem Konzept reißen könnten. Darunter fallen alle Fragen, die sich auf die geistige Leistung desjenigen beziehen (weißt Du xyz?). Panik ist nämlich das letzte, was man braucht, wenn man jemandem helfen will.

Man kann aber auch direkt die Polizei rufen. Aber dann bitte nicht in Hörweite der betroffenen hilflosen Person. ;)

Geistig eingeschränkt bedeutet ja nicht automatisch doof. Und ein entflohener Heiminsasse weiß unter Umständen genau, was es bedeutet, wenn jemand die Polizei ruft. Und haut dann erst recht ab. :)

Man sollte also mit ziemlich kindlichem/kindischem Verhalten rechnen.

warehouse14

Kommentar von simiprimi ,

Danke für deine ausführliche Antwort. Wenn ich mich wieder in solch eine Situation befinde, werde ich das Zugpersonal informieren :) 

Kommentar von warehouse14 ,

Danke für den Stern! :)

Antwort
von regex9, 45

Wenn du merkst, dass diese Menschen so unorganisiert und eher auf Hilfe angewiesen sind, wie diese beiden, finde ich den Polizeiruf als Lösung schon ganz angemessen. 

Antwort
von Biberchen, 41

es handelt sich um eine hilflose Person und da ruft man die Polizei, habe ich auch schon gemacht. Das ist ok!

Antwort
von cookie999999, 20

Ich würde mich da gar nicht einmischen !

Antwort
von diekuh110, 34

Polizei rufen

Antwort
von CCTAP, 20

Ich glaube nicht dass du die Kompetenz hast zu sagen ob jemand geistig krabk ist oder nicht. Auch wenns für dich so aussieht kann er selber in der lage sein für sich zu sorgen

Kommentar von simiprimi ,

Ich glaube nicht, dass du die Kompetenz hast, aus meinem Text herauszulesen, ob ich so etwas einschätzen kann oder nicht.

Ich arbeite nebenberuflich als Betreuerin für geistig behinderte Kinder und ich denke, dass ich dadurch schon so manche Situation richtig einschätzen kann. 

Aber danke für deine Meinung, auch wenn ich nach Antworten gefragt habe. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community