Frage von Rafikju, 29

Was tun wenn man ein krankes tier findet?

Hallo! Ich habe vor ein paar Minuten eine kranke Taube am Strassenrand endeckt! Sie war total einem ausschlag angefallen und hatte eine wunde am Kopf! Ich habe sie erstmals in einer Schachtel getan. Was soll ich mit der armen Taube jetzt tun? Soll ich sie in einer Tierklinik bringen? Und wenn ja.. muss ich auch bezahlen?

Antwort
von Daniasaurus, 19

Hallo,

Danke, dass du nicht wegsiehst und dem Tier helfen willst.

Leider verweigern viele Tierärzte Tauben, vor allem Stadttauben.

Generell kommt es auf den Arzt an ob du die volle Summe für ein Wildtier bezahlen musst. Viele bitten aber nur um einen kleinen Teil oder eine Spende.

Gibt es ein Stadttaubenprojekt in deiner nähe? Hat das Tierheim Ratschläge ob es Vogelpäppler in der nähe gibt wo du das Tier abgeben kannst? (Die meistens Wildvogelstationen sind Privat und leben nur von Spenden, es wäre nett immer eine kleine Spende dort zu lassen. Auch wenn es nur 5 Euro sind. Dort zählt jeder Cent für die Artenerhaltung)

Ansonsten schau mal hier in der Gruppe ob dir jemand das Tier abnehmen kann oder dir einen guten Tierarzt zeigt. Nicht jeder Tierarzt ist auch Vogelkundig: https://www.facebook.com/groups/Wildvogelhilfe/

Zum schluss möchte ich sagen, dass einem Tier in Not immer geholfen werden sollte.

Tauben sind weder krankheitsüberträger noch Müllschlucker, sie sind verwilderte Haustiere die auf uns Menschen Angewiesen sind. Trotzdem bezeichnen sie noch viele "Ratten der Lüfe" etc.

Tauben verbreiten nicht mehr Krankheiten als die eigenen Haustiere und müssen so viel Leid und Elend auf den Straßen erleiden.

Noch ein paar schöne Fakten über Tauben:  https://guteskarmatogoblog.wordpress.com/2015/12/26/vom-friedensboten-zum-hassob...

Falls du Aktiv mithelfen möchtest, oder für den nächsten Taubenfund vorbereitet sein möchtest:  https://www.facebook.com/groups/Stadtaubenliebe/

Lg

Kommentar von Rafikju ,

danke sehr! Ich wollte ihn zur Tierklinik bringen, jedoch hat der schon geschlossen. Ich habe ihn jetzt gefüttert und versorgt (da ich nicht weiss ob diese krankheit sich verbreitet habe ich ihm ein Plätzchen im Balkon gefunden) ich hoffe das der kleine Fratz bis morgen überlebt. im internet habe ich rescherschiert und habe festgestellt das die krankheit Taubenpocken heisst, jedoch finde ich leider keine behandlung :(

Kommentar von Daniasaurus ,

Taubenpocken sind Quasi Augestorben. Wie hast du das Tier gefüttert? Hast du es Zwangsgefüttert? Was hast du gefüttert? Um welche Taubenart handelt es sich?

Ähnliche Symptome wie zb Beläge im Rachen deuten eher auf Trichonomaden hin.

Tauben sind keine Krankheitsüberträger. dieses Gerücht hält sich leider Hartnäckig. Da du ihm in einem Karton hast würde ich dich bitten diesen mit Luftlöchern in den Flur oder ins Bad zu setzen. Draussen wird es viel zu kalt sein.

Kommt am besten in die Oben genannte Gruppe "Wildvogelhilfe" dort kann man dir viel schneller und ausführlicher helfen als auf gute Frage.

Das Tier muss erst zu einem Vogelkundigen Tierarzt. Bevor er keinen Kot und Kropfabstrich gemacht hat, kann man keine Diagnose stellen.

Kommentar von pimpmymobile ,



Ich wollte ihn zur Tierklinik bringen, jedoch hat der schon geschlossen.


Eine Tierklinik hat NIE geschlossen. Du hast nicht mal versucht, das Tier einem Arzt vorzustellen, weil du Angst vor möglichen Kosten hast. Was du hier schreibst, ist schlicht und einfach gelogen. Tierkliniken haben 24/7 geöffnet. Das ist ja der SINN einer Tierklinik.

Kommentar von Rafikju ,

ich habe nicht gelogen. die tür war verschlossen, sie war zu! und wen es gekostet hätte, hätte ich auch bezahlt. also bitte behaute nicht so was das ich es nicht versucht hatte! Ich bin tierfreundlich! sont hätte ich es auf der strasse liegen lassen 😐

Kommentar von Rafikju ,

über die nacht habe ich ihn in meinem zimmer getan, ich habe ihn mit kleinen brotstückchen gefüttern und er hat das gegessen (also keine zwangsfütterung) jedoch bewegt er sich seit heute morgen gar nicht mehr

Kommentar von Daniasaurus ,

Bitte KEIN Brot füttern. Brot gehoert in keinen Vogel. Tauben sind Körnerfresser. Je nachdem wie geschwaecht sie ist muss jede Stunde je nach Gewicht Brei mit einer Sonde gegeben werden. Bist du in die Gruppe gegangen? Da kriegt man zu 100% Hilfe.

Antwort
von iUltr4, 23

Hallo, ich kann dir zwar nicht sagen ob du etwas bezahlen musst (falls du dich dazu entschließen solltest die Taube in eine Tierklinik zu bringen), jedoch könntest du sie auch selber gesund pflegen wenn du magst. Die Mutter von meinem besten Freund hat schon so einige "Notbrüchige" wilde Tiere wieder aufgepeppelt und sie anschließend in die Wildnis entlassen.Liebe Grüße

Kommentar von Rafikju ,

ich wollte sie in die tierklinik bringen. jedoch hat die schon geschlossen, ich habe sie ertmals gefüttert und versorgt. hoffen wir das der kleine fraz bis morgen überlebt

Kommentar von Daniasaurus ,

Was hast du gefüttert? Hast du ihn Zwangsgefüttert? Isst er von selber? Ist es nun eine Stadttaube oder eine Wildtaube wie zb eine Ringeltaube? Wie alt ist das Tier (hat es zb flaum) ?

Antwort
von Josias58, 17

In der Nähe welcher grossen Stadt/in welcher Stadt wohnst du?

Antwort
von Rums777, 27

Ja du musst bezahlen. Tauben würde ich einfach, so hart das klingen mag, einfach liegen lassen, sie werden dir nicht dankbar sein und dir sogar möglicherweise ihre Krankheiten übertragen.

Es gibt so viele Tauben, da sterben tausende täglich, das ist nicht aufhaltbar.

Kommentar von pimpmymobile ,

Richtiger wäre gewesen, die Taube mit einem harten Schlag auf den Kopf sofort zu töten, damit man sie von den Qualen erlöst und sie dann ins Gebüsch zu werfen, damit sie noch Futter für Aasfresser sein kann.

Kommentar von Daniasaurus ,

Das ist Illegal. Man weiß doch nicht mal was das Tier hat. Wieso bist du in der Lage Ferndiagnosen zu machen. Du hast das Tier noch nicht mal gesehen. Dazu gehören dann auch noch andere Tests wie Kot und Kropfabstrich dazu. Hier im Internet kann man, sofern man 0 über das Tier weiß, nicht darüber richten was mit ihm gemacht wird und welche Behandlungsmöglichkeiten durchzuführen sind.

Kommentar von pimpmymobile ,

Der Fragesteller hat das Tier aber nicht zur Behandlung gegeben, sondern in einen Karton auf den Balkon gesteckt. Wenn du das richtig findest, dann solltest du dich ebenfalls schämen. Ihr seid einfach nur armselig. Euer falsches "Mitleid" mit einem verletzten Tier ist einfach nur pure Tierquälerei. 

Kommentar von Rafikju ,

oh gott! brutal

Kommentar von pimpmymobile ,

Ein Tier langsam krepieren zu lassen findest du nicht brutal? Nur weil die arme Taube keine Schmerzensschreie ausstoßen kann, glaubst du ernsthaft, es geht ihr gut und es tut ihr nichts weh? Hat man dir in der Schule nicht beigebracht, dass Tiere auch Schmerzen empfinden, selbst wenn sie keine Schmerzenslaute von sich geben? Haben dir deine Eltern keine Achtung vor dem Lebewesen beigebracht? Ein schneller Tod ist besser als das langsame Sterben. Du bist widerlich.

Kommentar von Rafikju ,

ich wollte nur helfen :(

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten