Frage von crazysanni, 95

Was tun wenn man am Ende ist?

Schulstress, freunde, familie & der "normale" alltag...eig bin ich eine oft durchgeknallte fröhliche schülerin aber seid der 7.klasse ist mein leben am abtauchen..es fing mit ritzen an wobei ich momentan gezwungener maßen damit aufhören musste.. es war mir viel zu riskant und ich will dass meiner mutter nicht antuen! Aber ich will es weiter machen. Zum ablenken hab ich auch geraucht und damit auch aufgehört. Aber jetzt sitze ich in meinem zimmer und denke über mein leben nach. Meine depressionen Zerfressen mich inmwrlich weil ich sie nicht mehr öffentlich preisgeben kann (ritzen,rauchen) ich spüre wprtwörtlich wie es mich halb umbringt heulend in meinem abgeschlossenem zimmer zu sitzen und zu sehen das mein leben den abgrund berührt. Ixh bin seid so langem auf der suche nach etwas,was mich "befreit" sei es ein hobby,tier, o.a! Etwas wo ich mich zurückziehen kann. ~ Ich reite : verliere dauernt den schlüssel der sattelkammer und meine lehrerin ist sauer ~ wir haben einen kleinen hund bekommen : ich sehe ihn nur sehr selten da er bei meinwm vater ist und meine eltern geschieden sind ... Hat jmd einen rat was ich machen kann? Wo ich alles rauslassen kann? Denn die freunde dafür haben mich verlassen oder so sehr verändert das all die geteilten momente gespalten wurden...

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Appleman64, 49

Versuch es mit fitness, da kann man alle Gefühle, Aggressionen und all die Wut rauslassen, vorallem wenn da noch ein boxsack hängt!
Aber bitte Lass das ritzen

Antwort
von Mandarineneis, 18

Hey Mein Sannilein...

Ich muss dir ja jetzt wohl nicht viel darüber erzählen wie es mir geht... (Ich hoffe wir sehen uns in den Osterferien)

Ich weiß dass du das durchhälst und ich weiß auch, dass ich nicht gerade das beste Beispiel dafür bin...

Du weißt, dass du mir unendlich wichtig bist und das kann sicher nicht jeder von sich behaupten.. Man ich vermiss dich so....

Aber wegen deiner Frage... rede doch einfach mal mehr mit den Menschen die dich verstehen, auch wenn sie nicht in deiner Nähe sind, weißt du, dass sie immer bei dir sind. Und ansonsten (hört sich jetzt doof an aber) rede mit deinem Hund über deine Probleme... es tut manchmal auch einfach gut mit jemandem  zu reden, der immer zu dir steht und dich immer tröstet. Und das kann kein Mensch so gut wie ein Hund.

Ich könnte noch so viel Schreiben aber das sag ich dir iwann persönlich... vielleicht...

HAB DICH LIEB! Und stay strong!

Kannst mich immer anschreiben ♥

LG Mandarineneis

Kommentar von crazysanni ,

Lysm❤❤❤❤🙈

Kommentar von Mandarineneis ,

♥♥♥

Antwort
von SofiaMc, 32

Versuchs mit Kickboxen

Antwort
von allesklar7676, 28

Willkommen in der Pubertät. Geht vorbei.

Einfach mal nicht so künstlich reinsteigern. Stimmungsschwankungen etc. gehören nunmal dazu. Hat jeder mal. 

Kommentar von Mandarineneis ,

Woher weißt du 1. dass es künstlich ist und 2. dass es nur Stimmungsschwankungen sind? Es gibt heutzutage halt Leute mit Problemen und Depressionen etc.

Antwort
von MRSchwarze, 34

Unternimm etwas mit deiner Mutter. Sage ihr wie es dir geht. Du wirst sehen sie wird dir helfen wollen auch dein Vater. Glaub mir es ist besser es ihr zu sagen. Sonst schau dich mal um, google nach Sportarten die den Kopf freimachen ( bei mir golf,) und mache das einfach. Und wichtig ist das du deinen Eltern vertrauen kanst.

Kommentar von Mandarineneis ,

Sie will es ihrer Mutter halt nicht antun weil so wie ich auch ihre Mutter kenne sie dann halt enttäuscht sein könnte und ihre Mutter würde das sicher sehr belasten...

Kommentar von MRSchwarze ,

Hm, denke icch nicht. Klar ist das Schwer aber ich denke die Mutter wird sie da schon unterstützen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten