Frage von cinnamonpunroll, 87

Was tun wenn männliche Meeris sich gegenseitig rammeln oder "vergewaltigen"?

Hallo erst mal ^-^ (bin ganz neu hier) Was sollte ich tun wenn mein männliches Meeri(ca. 6 Monate alt) mein anderes männliches Meeri (ca.9 wochen alt) rammelt? Ich habe ehrlich gesagt angst und reagiere ein bisschen über weil ich weiß dass sie das tun um zu zeigen wer boss ist. Trotz allem muss ich sagen das ich einfach angst habe das mein kleiner (der 9 Wochen alte) daran sterben könnte. Vor einer woche ist mir nähmlich ein meeri gestorben. Ich hatte es gerade mal 4 tage. Die jetzigen beiden verstehen sich sehr gut eigentlich. Sie haben sich bis jetzt noch nicht gestritten. Jetzt zum Käfig : Er ist 1m lang und 40 cm breit (ich weiß viel zu klein aber ist nur für kurze zeit so, da ein größerer auf dem weg ist ) Ich hoffe jemand kann mir helfen. ^-^"'

Expertenantwort
von Goldsuppenhuhn, Community-Experte für Meerschweinchen, 38

Hallo cinnamonpunroll,

Du solltest baldmöglichst beide Böckchen kastrieren lassen, das wird Abhilfe schaffen. Ansonsten wird es immer wieder zu Rangordnungskämpfen kommen. Dadurch kann mit der Zeit das Verhältnis der beiden so sehr darunter leiden, dass Du sie irgendwann dauerhaft trennen müsstest.

Davon ist jetzt aber keine Rede, sie verstehen sich ja grundsätzlich gut. Durch eine Kastration bist Du zukünftig auch flexibler, falls irgendwann eines der Tiere stirbt und Du Dich entschließen solltest, das übriggebliebene Tier mit einem Weibchen zu vergesellschaften.

Im Moment stecken Deine beiden jungen Tiere eine OP noch gut weg.

Du schreibst es ja schon selbst: Dein jetziger Käfig ist viel zu klein. Bevor Du nun Geld in einen anderen Käfig investierst, der letztlich wieder zu klein ist, solltest Du besser ein eigenes Gehege bauen. Hier findest Du einige gute Anregungen:

http://www.diebrain.de/I-gehege.html

Beide Punkte - Kastration und Gehege - solltest Du schnell angehen.

LG Goldsuppenhuhn.

Antwort
von wutzwutz, 18

Hallo,

ich würde Dir genau wie "Goldsuppenhuhn" und "ponyfliege" dazu raten beide Böckchen kastrieren zu lasen, aber nur damit Du im Falle des Falles den zurückbleibenden Kerl nahtlos mit Weibchen vergesellschaften kannst. Das gegenseitige Besteigen wird auch bei Kastraten weiter stattfinden, auch wenn diese dann nach ein paar Wochen etwas ruhiger werden. Kastrate tun dies nämlich auch, es ist ein völlig normales Dominanzverhalten. Sogar Weibchen in der Brunst besteigen sich gegenseitig. Ich bin selber reine Böckchen- und Kastratenhalterin und weiß genau wovon ich spreche.

Dein größtes Problem ist die Käfiggröße, dieser sollte mindestens 2 m² Fläche auf einer Ebene haben. Ein solcher kann nicht wie Du sagst "auf dem Wege" sein, denn soetwas gibt es nicht zu kaufen, soetwas muß man selber bauen. Einen Link zu einer guten Seite mit Gehegebautipps hat Dir "Goldsuppenhuhn" schon genannt.

Dein zweites großes Problem ist, dass Deine Männer noch sehr jung sind und keinen erwachsenen Erzieher haben. Keiner der beiden hat jemals von Erwachsenen gelernt, wie man sich als Mann verhält, was man darf und was nicht. Das wäre so ähnlich, als würde ein menschliches Vorschulkind in eine eigene Wohnung ziehen und müßte fortan sein Leben ohne die Anleitung von Erwachsenen leben. Aus meinem Vergleich kannst Du erahnen, wie hilflos die beiden Schweinchen nun allen Situationen gegenüberstehen werden. Es wäre eindeutig besser gewesen zu dem Schweinchen einen Kastraten von 2 bis 3 Jahren dazuzunehmen, der bockgruppenerfahren ist und dem jüngeren Tiere etwas beibringt. Ein Baby ist zwar süß und vielleich erschien Dir die Vergesellschaftung einfacher, aber glücklich war diese Entscheidung nicht. Leider raten Züchter, Zoogeschäfte und sogar unerfahrene Notstationen immer wieder zu einem Baby oder Frühkastraten für eine Böckchenvergesellschaftung.

Richtig ernste Rangeleien werden zwangsläufig dann auftreten, wenn der kleine Babybock in die Rappelfasen/Pubertät zwischen dem 6. und 15. Lebensmonat kommt. Dann wird er den ehemals stärkeren und älteren Bock versuchen zu unterwerfen und es gibt richtig Ärger. Sollten die beiden Böckchen sich dann zerstreiten, so ist es besser, wenn sie jetzt schon kastriert werden. Dann hast Du die Möglichkeit sie zu trennen und jedem ein Weibchen zu geben. Lässt Du sie erst dann kastrieren, so müßten beide 6 Wochen alleine sitzen, denn so lange können männliche Meerschweinchen nach einer Kastration noch Junge zeugen.

Antwort
von ponyfliege, 60

es ist nicht gut, zwei böcke so zusammen zu halten, wie du es tust. sie werden sich irgendwann bekriegen bis zum geht nicht mehr oder sehr früh an stress sterben.

lass die böcke beide kastrieren. dann ist ruhe.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten