Frage von flash392, 37

Was tun, wenn ich viel schlechter bewertet wurde als ich eigentlich war?

In Geschichte z.B.

Antwort
von PatrickLassan, 15

Mit dem Lehrer reden?

Antwort
von EUWdoingmybest, 10

Du schreibst dir auf, was als falsch angesehen wurde, obwohl es richtig war. Gibst die Gründe an, warum es so richtig ist, und gehst zum Lehrer. Wenn die Gründe stimmen, dann kann er ja schlecht behaupten, es sei trotzdem falsch.


Kommentar von flash392 ,

Naja dann sagt er halt ich hab mich zu wenig gemeldet für ne 2 obwohl es nicht stimmt.. Einer der immer zuspät gekommen ist und sich höchstens ein kleines bisschen mehr gemeldet hat bekommt ne 1- unfair....... und wenn ich sag es ist falsch kann ich auch schlecht sagen, denn ich habe ihn noch in der mdl abiturprüfung ): und noten stehen eig fest

Kommentar von EUWdoingmybest ,

Achso, es geht um die mündliche Beteiligung. Ja das ist schwierig.

Ich habe das damals so gelöst:
Ich bin zum Lehrer gegangen und habe gesagt, ich verdiene eine bessere Note bezüglich meiner mündl. Leistung. Er daraufhin: "Okay, warum meinst du das?" Ich:" Ich habe mich öfters gemeldet!" "Ja, aber das siehst du so, ich kann dir deswegen jetzt nicht einfach eine bessere Note geben. Deshalb schlage ich folgendes vor: Von nun schreibe ich mir immer auf wann du dich gemeldet hast. Jedes Mal und dahinter immer ein +,- oder 0, je nach dem wie gut die Meldung war. + für gut, - für nicht sehr hilfreich, aber Meldung war es trotzdem und 0 für ganz okay.
Dasselbe machst du mit jeder deiner Meldungen, und am Ende gleichen wir ab.
Daraus lässt sich dann eine Note entwickeln. Vielleicht merke ich (der Lehrer) auch selber, dass ich mich vertue, vielleicht merkst du es auch. In jedem Fall können wir abgleichen und gemeinsam und nachweisbar eine faire Note erstellen. Die auch auf deine quantitative sowie qualitative Teilnahme an diesem Unterricht zurückzuführen ist.
Was hälst du davon?"

Ich:" Alles klar, machen wir!"

Haben wir dann auch gemacht, und ich bin von einer 4 + (ausreichend plus) auf eine 3(befriedigend) gekommen. WEniger als ich gedacht habe, aber ich hatte ja sogar den Beweis für mich selber.

Also schätzen Lehrer sowie SChüler Leistungen manchmal falsch ein, aber das ist eine gute Methode, eine faire Note zu bekommen.


Es hat bei mir sogar ein Lehrer geschafft, für jeden Schüler seiner Klasse die Meldungen aufzuschreiben.  Also ist es auch nicht zu viel Arbeit für die Lehrer.


Wenn die Noten aber schon feststehen, dann kannst du da nicht mehr viel machen, außer gut zureden, oder fragen, warum du nur so eine Note bekommen hast.

Aber vielleicht hilfst bei einem anderen Mal.


Antwort
von AlkBoy, 11

Alleine kann man als Schüler leider nichts anstellen, die Lehrer drohen dann immer das sie den Direktor holen weil sobald sie merken ein Schüler wiedersetzt sich und kann argumentieren verstecken sie sich direkt hinter dem Rücken ihres Direktors.

Ich hab das so gemacht 10 jahre immer meine Meinung gesagt, wenn ich das Gefühl hatte ich wurde unrecht behandelt, ab und zu wurde es auch laut mit dem Lehrer aber das wichtige ist einfach das du hinter dir stehst und dir von niemanden etwas sagen sollst.

Das zweite ist, weil wie du es auch schon weißt, lassen sich Lehrer nichts sagen, dann lass es einmal ruhig mit dem Direktor sein aber nicht mit dieser untermenschlichen Art das der Lehrer dich zum Direktor schickt und du musst dir nur seine sch**** anhören, sondern mach ein Termin mit dem Lehrer und Direktor hol ggbf, deine Eltern oder einen Nachhilfelehrer der dich unterstützen kann im Gespräch und vertrette deine Meinung.

Sorry wenn ich bisschen emotional geworden bin aber wenn ich sowas höre kriege ich wieder hass auf Lehrer ich habe selber viel durch gemacht,

lg

Antwort
von SahneSchnitte22, 13

Als erstes mit dem Lehrer darüber sprechen.

Kommentar von flash392 ,

Ist eh schon zu spät und wegen meinen 3 Referaten am letzten Tag an der Noteneingabe kam ich zeitlich nicht dazu und war auch zwei Tage vor dem letzten Tag erkältet ...... aber nicht nur ich denke, dass es zu schlecht bewertet wurde selbst einer der 13 Punkte gekriegt hat und sich nicht gerade so viel mehr als ich gemeldet hab, "komm schon , ich hätte dir mindestens 10 Punkte zugetraut"....

Und in Reli wo ich ein Referat gehalten(war eine 2) habe und ich viel beteiligt habe nur eine 3.... (sry, dass ich das sagen muss, kam mir aber schon ein wenig verarscht vor, so sehr, dass ich mir machtlos vorkam ... es enstand eine Leere in mir , egal was ich mache ich komme nicht gegen die Macht an , egal ob ich mich viel melde oder so -> fast depressive Züge hat das bei mir hervorgebracht)

Antwort
von FancyDiamond, 13

Vllt. ist das ja nur deine subjektive Meinung?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community