Frage von Sarah15Fifteen, 39

was tun wenn ich meinen Chef nicht mag?

Ich bin eine Praktikantin in einem Lebensmittelgeschäft und mag dort überhaupt garn nicht die Mitarbeiter und denn Chef überhaupt nicht und muss es leider so lange machen bis ich was anderes hab oder eine lehrstelle wo find leider? Wie verhalt ich mich da am besten soll ich nett sein zu den Chef obwohl ich ihn hasse??

Antwort
von Nordseefan, 18

Nett? Zumindest höflich.

Du wirst immer mal wieder auf Leute treffen, die du nicht magst. Klar, kann man dann patzig sein - muss halt auch die Konsequenzen tragen.

Man kann auch ein Zusammentreffen vermeiden. Hier musst du halt schauen was dir wichtiger ist: Geld oder das zeitweilige Zusammensein mit Leuten die du nicht magst

Antwort
von Gerneso, 18

Ja, Du sollst weiterhin freundlich, nett und professionell sein / bleiben.

Mach Deine Arbeit ordentlich und zuverlässig, sei hilfsbereit und freundlich.

So gehört sich das im Berufsleben und Du bist nun mal unten in der Hierarchie.

Antwort
von FelinasDemons, 18

Ja,sei freundlich zu allen. Mach nicht unnötig schlecht,sonst wird's auf deiner Arbeitsstelle sehr unbequem. Machs dir bitte nicht schwerer als es ist. Sei nett und kollegial zu den anderen. Ziehs einfach durch bis du was neues tust.

Antwort
von DBKai, 3

Ich kenne auch solche Situationen, wo ich es schwierig finde... Ich mache meine Arbeit dann so gut ich kann... helfe, wenn ich gerade helfen kann... stelle Fragen, wenn mir etwas unklar ist... und erkläre, warum ich etwas gerade nicht machen kann oder nicht gemacht habe - falls das mal vorkommt... und am Ende vom Tag gehe ich heim und falls jemand ein Problem mit mir hat, bin ich offen für ein Gespräch.

Das hab ich nun schon öfter so gemacht - aber an manchen Stellen werde ich richtig rausgeekelt - rausgemobbt... das liegt nicht wirklich in meinem Einflussbereich... manchen Leuten kann man es niemals recht machen... unreifes und unüberlegtes Verhalten.. 

Vielleicht hast du ja das Glück, dass man dich in Ruhe deine Arbeit machen lässt und du kommst und wieder gehst und wenig mit den anderen zu tun haben musst.

Antwort
von tapri, 19

du bist bei der Arbeit um zu arbeiten und nicht um Freunde zu machen. So musst du das leider sehen.

Sei nett und freundlich, dann kann dir niemand etwas. Du musst dich dazu auch nciht verbiegen, denn das gehört sich einfach so im sozialen miteinander.

Gib dir umso mehr Mühe, was anderes zu finden.

Viel Glück

Antwort
von kabatee, 10

als praktikantin kannst du immer aufhören aber sei freundlich, mach deine arbeit dann kann dir keiner was. es geht ja auch um dein praktikumszeugnis. suche dir nebenbei eine andere stelle und dann bist du dort weg.

Antwort
von alphonso, 5

Hast du schon mal darüber nachgedacht, dass es an dir liegen könnte, wenn du mit niemandem klar kommst?

Antwort
von WhatToDoIf, 19

Soll man nett zu seinem Chef sein? 
Vielleicht? Kommt halt drauf an, ob du die Ausbildung weitermachen willst...

Kommentar von Sarah15Fifteen ,

nein will ich nicht und das Praktikum ist mir auch total egal ich mach es nur weil ich ansonsten zuhause sitz den ganzen tag!

Kommentar von WhatToDoIf ,

Warum machst du es denn? Den ganzen Tag auf Gutefrage.net zu verbringen ist viel lustiger!

Kommentar von Sarah15Fifteen ,

ja weil vorallem das der Chef will und mein vater sie wollen das ich einen beruf habe oder lerne und nicht immer zuhause herumsitz und nix sinnvolles mach leider?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten