Frage von 19umut07, 27

Was tun wenn ich im Unterricht nicht mitkomme?

Hallo erstmal, ich möchte fragen was ich im Unterricht tun kann wenn ich etwas nicht verstehe. Mal so am Rande ich bin von einer werkrealschule auf ein Gymnasium gegangen und habe eig. Nur Schwierigkeiten in mathe und Physik. Als ich mit meiner nachhilfe mathe gemacht habe und Physik war das so einfach ( natürlich wäre das ohne die Hilfe nicht so einfach) aber es liegt irgendwie am Lehrer das er irgendwie zu schnell erklärt, weil da Sachen waren die ich noch nie gehört habe. Also nochmal was kann ich tun wenn ich es im Unterricht kapiere kann ich es Zuhause auch nicht. Also wäre lernen nicht so hilfreich

Antwort
von dieLuka, 11

Die Lehrer passen ihr Tempo und ihre Unterrichtsart idealerweise dem Stoff und den Schülern an.

Aber, derzeit bist du nur einer von X Schülern.

Du kannst gucken ob noch weitere Schüler Probleme haben mit der Tiefe in der erklärt wird und wenn einige Probleme haben macht es sinn mit dem Lehrer zu reden.

Ansonsten hilft nur Lehrer ganz ausblenden und den Stoff eigenständig bzw. mit Nachhilfelehrer lernen. Das ist dann aber doppelter Aufwand und wirkt sich ggf auf die mündliche Note aus,

Ggf ist das Problem nur das dir etwas zwischenmaterial fehlt. Du hast auf der anderen Schule bis Punkt X gelernt die anderen bis zu punkt y. Wenn der Lehrer jetzt mit z anfängt fehlt dir das y. Da hilft nur feststellen was dir fehlt und das geziehlt lernen. Ggf kannst du da mal mit dem Lehrer sprechen, dr kann dir ggf bücher empfehlen bzw dir stichpunkte geben.

Antwort
von Mici94, 22

Sag einfach deinem Prof dass es dir zu schnell ging und ob er nicht versuchen könnte vielleicht ein bisschen langsamer zu reden bzw. bei Unklarheiten die nichts mit der Sprechgeschwindigkeit zu tun haben musst du aufzeigen und sagen dass du das Erklärte gerade nicht verstanden hast und ober Er/Sie nicht vielleicht nochmal kurz erklären könnte. Und wenn dir das zu peinlich ist vor deinen Mitschülern dann merke dir deine Fragen (schreib sie dir vielleicht auf wenn du sie dir nicht merken kannst) und gehe nach dem Leuten der Glocke zum Prof und bitte darum es dir nochmals zu erklären...

Antwort
von DerTroll, 15

Dann mußt du dir zu Hause den Stoff auch mal im Selbststudium aneignen, wenn du ihn vom Lehrer nicht gescheit vermittelt bekommst.

Kommentar von Mici94 ,

In Wirklichkeit wäre das aber eine Zumutung, denn bitte wozu gibt es denn Lehrer, als dass sie für Schüler da sind die ja ganz offensichtlich Lernbereitschaft zeigen...

Kommentar von DerTroll ,

Das ist aber normal, daß es das mal gibt, daß man nicht mit dem Mitkommt, was der Lehrer vermittelt. Entweder fragt man dann gezielt an dem Punkt nach, wo man den Zusammenhang nicht mehr blickt und stellt dann auch eine präzise Verständnisfrage oder man geht in seiner Freizeit im Selbststudium dem nach. Und wenn man schon weiß, daß man bei dem Lehrer probleme hat, sollte man sich sogar schon vor der Stunde im Selbststudium mit der Thematik befassen, um entsprechend Vorbereitet in den Unterricht zu gehen, so daß man die Grundlagen kann und der Unterricht eher dazu dient, den Stoff zu vertiefen. Das ist ja eh das Problem, warum viele Lehrer den Stoff nur oberflächlich vermitteln können, weil sich die Schüler nicht richtig vorbereiten. Normaler WEise hat man ja Schulbücher. Wenn man sich damit das Wissen aneignet, kann der Lehrer gleich in die Tiefe gehen und muß nicht noch einmal Allgemeines erklären.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten