Frage von EllixB, 82

Was tun wenn Hund beim allein sein viel springt?

Mein Hund (7 Monate) wird gerade immer und immer mehr daran gewöhnt, auch mal für ein paar Stunden ab und zu allein zu sein. Heute hab ich sie dabei mal gefilmt ,was sie so anstellt, da es immer total ruhig ist, kein bellen nichts. Und zwar springt sie sehr oft aufs Sofa und schaut von da aus aus dem Fenster und springt wieder runter und stellt sich vor die Tür, dann springt sie mal aufs Bett (dort darf sie hin) und ruht dort kurz, aber dann gehts auch schnell wieder aufs Sofa . Da sie auch sehr wachsam ist , vermute ich, dass sie da halt auch gern schaut sobald sie was hört. Allerdings ist sie ein kleiner Hund und ich habe die Angst, dass es ihren Gelenken oder Rücken schadet, wenn sie viel springt. Wie kann ich dieses vermeiden, oder was könnte man machen damit das springen verhindert wird?

Antwort
von silberwind58, 51

Ich fände das gar nicht schlimm,einem grossen Hund würde das gespringe eher schaden. Sei stolz,das Sie/ Er so brav ist,kein bellen,nichts kaputt machen,mit 7 Monaten finde ich das total ok!

Expertenantwort
von YarlungTsangpo, Community-Experte für Hund, 30

Deine Frage ist ganz einfach beantwortet:

Stell Deinem Hund einen breiten Schemel, mit Teppich beklebt (Rutschsicher) an die Stellen, an welchen sie springt.

Bring Deiner Hündin bei generell beim Hochspringen und beim hinab Springen den Schemel zu nutzen. Wenn sie später einmal älter ist wirst Du diese angelernte Gewohnheit Deiner Hündin begrüßen.

Ich würde der Hündin das strategisch günstige Liegen zum Wachen nicht versuchen abzugewöhnen. Sie muß ihre Instinkte ausleben dürfen.

Damit sie nicht auf jedes kleinste Geräusch reagiert ist es vorteilhaft einen Radio laufen zu lassen.

Viel Erfolg weiterhin mit Deinem Hundemädel.

Kommentar von eggenberg1 ,

auch ne idee  aber ich meinen  das tier wird  mit 7 monaten bereits  stunden allein gelassen ( wennich das richtig verstanden habe)  daran sollte man  dann doch als erstes arbeiten -  mit dem schemel parrallel dazu

Antwort
von Nobody42111111, 36

ich vermute abgewöhnen wird man ihr das nicht können, besonders nicht wenn sie alleine zu hause ist ohne sich von herrchen oder frauchen gezwungen zu fühlen. 

was herrchen oder frauchen tun können, ist eine kleine treppe an das sofa und das bett zu bauen, auf der die hündin bequem hoch und runterlaufen kann und sie erst einmal draufzustellen und dann zu rufen, damit sie weis das es für sie zum darauf laufen gemacht ist. 

vielleicht benutzt sie im nächsten video dann auch schon die treppchen :) und wenn nicht, naja, dann ist sie selbst schuld wenn eines ihrer wirbel gleitet, dass ist dann wie beim lotto, irgendwann wirds soweit kommen, ist ein frage der zeit und besonders wenn die hunde älter und übergewichtig werden und die muskulatur nicht mehr so stark ist um die wirbel zu stützen. ein tierarzt kostet dann ein kleines sümmchen sowas wieder einzurenken. jetzt ist sie noch jung und das springen macht ihr noch nicht probleme, besser ist aber trotzdem sie an die treppchen zu gewöhnen, für später wenn sie älter wird und ihre muskulatur nachlässt. 

sei froh das die hündin nicht dauernd bellt, in einem einfamilienhaus wär das noch nicht so ein großes problem wenn aber nachbarn im gleichen haus wohnen wär das schon ein problem. 


Antwort
von froeschliundco, 30

dein hund hat noch stress mit dem allein sein,geh nochmals ein paar schritte zurück, und ganz langsam in winzigen schritten weiter machen...

zum thema gelenke: Welche rasse hast du? Sicherlich ist es nicht optimal wen der hund rum springt, das gefährliche sind hauptsächlich die unkontrollierten sprünge,zum bsp beim spielen oder rumflizen

Antwort
von MiraAnui, 9

wieso lass sie doch springen.. vom Bett oder Sofa sind ja keine 2 Meter und nicht schädlich.

Meine sind in dem Alter schon alle Treppen gelaufen und rum gesprungen... ich trag mir doch kein Bruch  indem ich meine Hunde schleppe

Antwort
von eggenberg1, 15

ich hoffe,  doch  ,du LÄßT  sie nicht jetzt  schon  stundenlang allein  , denn das wäre noch VIEL  zu früh --  in dem alter   ist man im normalfall  einen guten monat  dabei  seinem hund  das alleinbleiben anzutrainieren -

15 minuten wären jetzt also normal   .längere alleinzeiten  bringen dem tier unruhe und auch panik  des verlassen seins--darum  läuft und springt er auch  so viel  hin und her -  er sucht  dich.

nutz  es also bitte niemals aus, dass er nicht bellt oder jault   --er  äußert  seine verassensängste  durch rumspringen und  kontrollversuche --

also  wieder zurückfahren und nicht länger als 10-15 minuten allein lassen ..wenn das nicht geht   für  einen menschen sorgen , der beim tier  länger bleibt . 


Expertenantwort
von inicio, Community-Experte für Hund, 3

ich befuerchte ihr habt das alleine-sein-koennen traininieren zu schnell angegengane. mit 7 moante sollte der hund da noch nicht ein "paar stunden" alleine sein muessen..allenfalls 30-60minuten.

ein entspannter und ausgelastetet hunde pennt friedlich und entspannt wenn ihr weg seid.

also geht mit euren anforderungen zurueck. lasst den hund erst nur kurz allein.

anosnten verfolge den tio mit der stufenhilfe (siehe yarlung)

Antwort
von Zuhzu, 24

Wenn du nicht möchtest das sie springt dann hol ihr doch eine Hundeleiter bei Fressnapf die habe ich unserem auch gekauft.

Das rauf runter springen ist normal sie schaut bei jedem Geräusch ob ihr Frauchen kommt, aber keine Angst sie wird es irgendwann lassen und dafür andere dinge anstellen glaube mir.

Viel Spaß noch mit der kleinen:))

Antwort
von canesten, 33

wenn du aus den Haus gehst ,lass sie ein Rekorder mit dine Stimme  an

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten