Frage von Besserwisserin3, 161

Was tun wenn (großer) unangeleinter Hund auf meinen kleinen Hund zurennt?

Und das Herrchen entweder weiter weg ist oder ihn nicht anleinen will.
Mein kleiner hat bei stürmischen großen Hund manchmal Angst die aber erst dadurch entstanden ist das ein stürmischer großer Hund auf ihn zugeraunt ist und bei der spielaufforderung fast auf ihn gefallen ist.
Das ist hauptsächlich nur bei großen Hunden die er nicht kennt.
Wenn einer unangeleint zu ihm rennt dann hat er manchmal Angst. Er geht rückwärts versucht auszuweichen oder knurrt den anderen an.
Was kann ich in solchen Situationen machen und wie nehm ich ihm die Angst wieder?
Ich will ihm ja helfen aber ihn hoch zuheben wäre das schlimmste was ich machen könnte...

Antwort vom Tierarzt online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihren Hund. Kompetent, von geprüften Tierärzten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Thomas414, 68

Dich vor deinen Hund stellen und den anderen Hund verscheuchen wenn er zu aggressiv kommt.

Kommentar von Besserwisserin3 ,

Wie kann ich das denn am besten machen?
Vor ein paar Tagen stand ein Riesen bernhardiner oder ähnliches vor uns. Das Frauchen ist weiter gegangen. Selbst nach mehrmaligem freundlichem rufen von mir hat sie ihren Hund nicht gerufen und ist einfach weiter gegangen. Sie hatte sich auch umgedreht war ihr aber egal...

Kommentar von ErsterSchnee ,

Warum bist du stehengeblieben?

Kommentar von Besserwisserin3 ,

Ich wusste nicht was ich machen sollte

Kommentar von Thomas414 ,

Vor deinen Hund stellen. Aufrecht und selbstbewusst stehen. Dann sollte er schon langsamer kommen und meistens schon von alleine gehen . Falls nicht gehst du ruckartig einen Schritt nach vorne und mit einem Arm in seiner Richtung . Am besten noch mit einem lauten und deutlichen Befehl wie ein "Nein!" Oder "Hey!"

So mach ich es immer und habe damit eine 100%ige Erfolgsrate:-)

Antwort
von janaimb, 29

Deinen Hund beschützen! Dich vor ihn stellen und den andren Hund versuchen abzuwehren. Mir Worten und Körpersprache natürlich nur! So lernt dein Hund außerdem dir zu vertrauen und es stärkt eure Bindung. Mit einem Regenschirm z.B kannst du im Notfall Aufspannen. Kannst dich sicherlich auf Kommentare des andren Hundehalters gefasst machen aber da sollte man drüber stehen schließlich ist jeder für seinen eigenen Hund verantwortlich und hat dementsprechend auch die Verantwortung ihn zu schützen !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten