Frage von JessyKappa, 65

Was tun, wenn ein Meerschweinchen von zwei übrig bleibt?

Hallo, ich habe heute morgen mein 2 Jahre, 10 Monate altes Meerschweinchen tot im Käfig aufgefunden und das 2. Meerschweinchen (1 Jahr alt) total laut und besorgt daneben. Ich kann mir nicht vorstellen warum genau sie gestorben ist. Ich bin mir unsicher, ob ich die Anzeichen überhaupt erkannt habe oder mir nur einbilde das es ihr schon davor schlecht ging. Nun ist das 2. Meerschweinchen ganz allein, fühlt sich wie es aussieht schlecht, weil es sie vermisst aber frisst und trinkt ganz normal wie vorher, genauso wie das andere Meerschweinchen es gestern auch noch tat. Ich hab große Angst das er auch noch stirbt und weiß nicht, ob ich ihn so lassen soll, ein neues Meerschweinchen besorgen soll (was zu einem Teufelskreis führen könnte) oder ihn abgeben soll an eine Person, die sich sehr gut auskennt.

Bitte hilft mir. Ich bin verzweifelt. Lg Jessy

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Goldsuppenhuhn, Community-Experte für Meerschweinchen, 18

Hallo JessyKappa,

Dein Meerschweinchen darf nicht alleine bleiben. Meerschweinchen sind keine Einzelgänger, sie leiden sehr, wenn sie alleine leben müssen, und können vor Einsamkeit buchstäblich eingehen.

Du hast das schon richtig erkannt, es ist ein Kreislauf, der nicht endet. Natürlich hat man weniger Stress mit der Neuanschaffung eines Tieres, wenn die Gruppe nicht nur aus zwei Tieren besteht. Hier kann man sich auch mal ein paar Tage Zeit lassen. Hat man hingegen nur zwei Tiere und eines stirbt, ist immer allerhöchste Eile geboten, einen neuen Partner für das übriggebliebene Tier zu besorgen.

Die Tiere sollte man bevorzugt von Meerschweinchenhilfen oder Tierheimen holen, damit schenkst Du verstoßenen Wesen wieder ein schönes Zuhause. Außerdem hast Du hier meistens auch die Möglichkeit, ein Tier zu bekommen, das zu den anderen Tieren vom Alter, Geschlecht und Charakter passt. Manchmal sucht man ganz bewusst ältere Tiere.

Ich denke tatsächlich, dass es in Deinem Fall besser ist, das übriggebliebene Schweinchen abzugeben. Ich höre irgendwie heraus, dass Du Dir keinen "Kreislauf" wünschst. Vielleicht täusche ich mich.

Wenn Du schon konkret jemanden kennst, zu dem Dein junges Böckchen passt, ist das ideal. Hier sollte man aber genau hinsehen, in welche Gruppe er kommt. Alternativ könntest Du nach einer Meerschweinchenhilfe in Deiner Nähe googeln. Die Tiere sind dort gut untergebracht und Du darfst versichert sein, dass Dein Böckchen nur in gute Hände vermittelt wird. Diese Gewissheit hast Du beim Tierheim nicht. Die Auflagen sind dort leider weitaus gelockerter. Beim Tierheim kommt hinzu, dass das Meerschweinchen ggf. auch länger alleine sitzt, bevor es vermittelt wird.

Ich wünsche Dir, dass Du für Dich und das Schweinchen die richtige Entscheidung triffst. Bitte lasse keine unnötige Zeit verstreichen. Dein Schweinchen leidet jetzt.

Liebe Grüße, Goldsuppenhuhn.

Antwort
von wutzwutz, 16

Hallo,

zuerst einmal mein Beileid zu Deinem Verlust.

Ganz sicher darf Dein verbleibendes Meerschweinchen nicht allzu lange alleine bleiben. Ich kann Dir nur raten, dass Du Dich so schnell wie möglich an eine Notstation in Deiner Nähe wendest und Dich dort beraten läßt. Dort kennen sich die Leute bestens mit den Tieren aus, meist besser als in Tierheimen.

Unter http://notstation.de/ findest Du eine solche Notstation in Deiner Nähe. Als Alternative zu Vermittlungstieren findest Du dort auch die Möglichkeit der Aufnahme eines Leihmeerschweinchens. Das hört sich komisch an, ist aber ein Vermittlungstier auf Zeit (in der Regel auf Lebenszeit des eigenen Tieres) und eine gute Möglichkeit, den Kreislauf aus hinzugeholten und versterbenden Meerschweinchen zu durchbrechen.

Dort wird man Dich sicher auch ausführlich mündlich und schriftlich beraten, wenn es um Haltung, Ernährung und Gesundheit geht. Man kann Dir gute Tierärzte mit Erfahrung bei Meerschweinchen empfehlen und hilft Dir bei der Vergesellschaftung der Tiere.

Ich wünsche Dir und Deinem einsamen Schweinchen alles Gute.

Antwort
von HikoKuraiko, 18

Meerschweinchen können Krankheiten seeehr gut verstecken und wenn man die Tiere nicht täglich sehr gut beobachtet merkt man meist erst wenns zu spät ist das etwas nicht stimmt. Deswegen sollte man die Tiere auch 1x die Woche zum Gesundheitscheck aus dem Gehege nehmen und komplett durch-checken (fell, Augen, Zähne, Ohren, Genitalbereich, krallen angucken
und ggf. schneiden, Gewicht überprüfen und notieren) und falls einem irgendetwas auffällt geht man am besten direkt zum Tierarzt (der wirklich ahnung haben sollte).

Ansonsten musst du wissen ob du noch weiterhin Meeris halten willst oder ob du es in eine andere Meerschweingruppe vermittelst. Falls du weiterhin Meeris halten willst solltest du direkt 2 neue Freunde für dein Verbliebenes holen (am besten aus dem Tierheim oder Notstationen oder seriösen Züchtern!). Ob das geht hängt aber auch vom Platz ab den du hast (mind. 2m² für ein Harem, mind. 3m² für eine Jungsgruppe.... Ebenerdig versteht sich). Falls du keine mehr halten willst solltest du dich nach einem guten Zuhause umsehen. Notstationen helfen dir da gerne bei der Vermittlung.

Antwort
von MaggieundSue, 30

Entweder du holst ihm so schnell wie möglich ein neuen Kumpel oder gibt es so schnell wie möglich in Erfahrene Hände ab. 

Ich tendiere eher zum letzteren. Denn ich denke, du kennst dich damit zu wenig aus und daher ist es doch besser, wenn du ihm ein schönes neues zuhause suchst. 

Aber es eilt! 

Antwort
von neununddrei, 21

Gib es ab, es ist noch jung und findet schnell im neuen Rudel zurecht.

Grundsätzlich solltest du wissen ob eine weitere Haltung für dich in frage kommt. Dann solltest du aber mindestens 2 neue holen und das Gehege ggf. anpassen.

Antwort
von LotteMotte50, 11

erst einmal herzliches Beileid, ich kann dich total verstehen ich musste in all den Jahren auch schon viele sehr lieb gewonnene Meerschweinchen her geben,

das dann alleinige Meerschweinchen hat natürlich sehr getrauert und deshalb habe ich jedes mal ein neues Meerschweinchen gekauft und dazu gesetzt, ja dann beginnt zwar ein großer Kreislauf von ein Meerschweinchen stirbt und ein neues kommt aber ich kann irgendwie nicht ohne Meerschweinchen und das ganze geht mindestens schon zwanzig Jahre,

es ist natürlich deine Entscheidung aber es gibt leider nur zwei Möglichkeiten entweder weg geben oder ein neues dazu setzen viel Glück 

Antwort
von Goodnight, 26

Musst du doch grundsätzlich selber wissen, ob du ein weiteres Meerschweinchen kaufen willst oder das verbliebene zu Artgenossen gibst.

Kommentar von JessyKappa ,

Ich will aber wissen was besser ist, da ich mich nicht auskenne

Antwort
von nowka20, 14

das sind herdentiere!

Antwort
von Burby, 6

Also am besten guckst du ob das Meeri einen harten Bauch hat... das bedeutet es hatte Bllähungen....dann hört das Herz auf zuschlagen... (ursachen könnte Kohl sein ) das gleiche guckst du bei dem 2. Meeri... wenn es einen etwas harten Bauch hat solltest du dir in der NORMALEN Apoteke SaBsimplex holen und dies jeden Tag M,M und A geben...dann Pups das Meeri erstmal..;D

Und wegen dem allein sein deines Meeris...da hilft nur abgeben oder ein neues besorgen...geh lieber mit dem zweiten zum TA..

liebe grüße Elsa<3 und Ruhe in Frieden kleiner <3

(mein Meeri ist AN  Blähungen gestorben)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community