Was tun, wenn ein Katze nicht vom Besitzer beachtet wird, wenn Tierheim nicht haben will?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Es ist klar, dass Tierheime keine Strassenkatzen annehmen, denn die sind in den meisten Fällen nicht weiter zu vermitteln, weil sie sich nicht streicheln oder anfassen lassen.

Ich würde an Eurer Stelle den Kater weiter füttern und versuchen, ihn so zahm zu bekommen, dass er sich anfassen lässt. Das kann allerdings manchmal ziemlich lange dauern.

Dann könnt Ihr ja vielleicht nochmal versuchen, den Kater im Tierheim unter zu bringen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lilly11Y
24.07.2016, 07:27

Natürlich kümmern sich Tierheime auch um Straßenkatzen. In diesem Fall hat das Tier einen Besitzer und das Tierheim kann nicht einfach Katzen wegfangen, die jemandem gehören.

L. G. Lilly

0
Kommentar von MaZyGer
30.07.2016, 12:01

Sorry, hat gedauert mit dem Antworten. Also der Kater lässt sich streicheln und will manchmal sogar spielen. Der wälzt sich manchmal auf den Boden, wenn er meine Mutter sieht und mir Miaut auch. Manchmal streichelt er sich an unseren Beinen, wie man das beim Hauskatzen kennt.

Wir füttern ihn auch weiter, aber manchmal ist halt doof zu sehen, dass er trotzdem Stundenlang vor uns wartet oder schläft bzw. alleine ist. Man merkt schon, dass er Nähe will. Und wir können leider nicht aufnehmen. Ich habe vor paar Tagen ein Bild gemacht. Er war bereits 8-9 Uhr da und hat gewartet und schlief erst mal.

Und auf Qualität achtet er beim Futter auch. Letztens hatten wir was anderes und das hat er nicht gegessen ^^.

0

Indem ihr angefangen habt den Kater zu füttern, habt ihr schon Verantwortung übernommen, also macht das weiter.

Sollten die Besitzer tatsächlich wegziehen und das Tier zurück lassen, kümmert sich der Tierschutz selbstverständlich um ihn.

Habt ihr die Nachbarn schon einmal freundlich auf die Situation angesprochen? Das wäre der erste Weg.

L. G. Lilly

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MaZyGer
30.07.2016, 12:07

Ja in direkt. Wir konnten nur bisschen etwas erfahren. Wie ich das von meiner Mutter erfahren habe ist die Situation so, dass der Mann wohl Tags über arbeitet. Er hat auch Kinder und die Kinder haben sogar bei meiner Mutter bedankt, dass wir den Kater füttern. Ich kann auch bestätigen, dass der Kater denen gehört, da ich einmal vor vielen Monaten gesehen habe, dass sie auf den Arm mit nachhause genommen haben.

Das Problem ist, aber was anderes. Meine Mutter will nicht wirklich die darauf ansprechen. Man kann kennt sich bisschen hier mit den Nachbarn und mal will jetzt diesen "Stress" zwischen Nachbarn nicht. Ihr kennt das ja. Manchmal hört man einfach nur "Kümmert euch um euren eigenen ******". 

0

Wenn es offizielle Besitzer gibt, wieso sollte ein Tierheim die denn annehmen? Damit die ne Anzeige bekommen?

Wieso redet man dann nicht mal offen mit den Besitzern? Hätte ich schon längst gemacht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich wollte schon fragen warum ihr den Kater nicht in eure Obhut nehmt. Aber ihr hattet wohl selber mal einen und habt ihn abgegeben? WARUM? Gibt es bei euch keinen Katzenschutzbund? Mit dem Nachbarn reden. Wenn er sich weiter nicht um den Kater kümmert Anzeige beim Ordnungsamt machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MaZyGer
30.07.2016, 12:14

Wir haben unseren Kater abgeben, weil wir früher etwas weiter in den oberen Etagen gewohnt haben. Er hat gerne vom Balkon rausgeguckt und es war schwierig ihn rauszulassen.

Wir haben gemerkt, dass er auch in unserer kleinen Wohnung langweilig wurde und ihn nicht soviel Spaß gemacht hat. Er hat dauernd aufmerksam gesucht.

Ich habe zwar mit ihn vieeeel gespielt, aber 24h geht auch nicht. Er war mitten in der Nacht wach wie ein Baby und wollte Aufmerksamkeit. Hat mich daher viel vom Schlaf abgehalten. Er selbst war aber sehr liebes Ding. 

Für mich war es sehr schwer mich von ihn zu trennen, aber ihn geht es jetzt (nach der schweren Trennung) super. Wir bekommen von den neuen Besitzerin immer wieder Bilder. Sie hat da auch neue Katzen und er hat da quasi eine größere Familie. Sie haben ein Haus damit auch ein Garten. Insgesamt ist es nun für ihn viel besser geworden als hier.

Zu Katzenschutzbund. Es gibt wohl hier Tierschutzverbände. Da wollte unser Nachbar sich noch informieren. 

0

die Katze hat bestimmt ewig keine wurmkur mehr bekommen. Deswegen nimmt sie bestimmt so ab. Aber wie du weiter vorgehen kannst, weiss ich leider auch nich... viel glück...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?