Frage von CatnessDeluxe, 78

Was tun, wenn die Wände zum Nachbarn zu dünn sind?

Leider hören wir sehr oft das Baby nebenan schreien. Ist die Wand nicht richtig gedämmt? Es ist so laut wie hinter einer normalen Tür. Es ist eine Altbauwohnung.

Antwort
von AllesSch0nWeg, 32

Gerade bei Altbau hat man oft dieses Problem. Es sind ja keine Außenwände und daher dachte man sich wohl früher dass die nicht so dick sein müssen..... Wir sind auch schon mal gezwungenermaßen umgezogen, nicht weil wir uns sehr an den Geräuschen der Nachbarn gestört hätten, aber selbige haben uns gemobbt weil sie unser Baby zu laut fanden :/ Ja auch solche gibts.... Vielleicht könnt ihr mal mit den Nachbarn reden und zum Beispiel fragen ob sie das Kinderzimmer vielleicht in einen anderen Raum verlagern können (bietet gegebenenfalls auch eure Hilfe an)? Wenn ihr sie freundlich drauf ansprecht dass euch das stört dann haben sie sicher auch Verständnis, vielleicht könnt ihr ja so zusammen ne Lösung finden. 

Antwort
von Miramar1234, 44

Da nach dem Babygeschrei,Kinderlachen und vlt.auch poltern kommt,musst du überlegen,entweder Geld in die Hand zu nehmen und eine fachgerechte ! Dämmung der Innenwände zum Nachbarn zu machen,oder tatsächlich eine ruhigere,evtl.besser gedämmte Wohnung suchen.Bei einer günstigen Wohnung,nettes Umfeld würde ich die Innendämmung machen.Entweder von einer Fachfirma,oder nach Guter Anleitung /  Heimwerkerbuch.LG

Antwort
von Duponi, 42

es wird wohl nur eine normale Trennwand sein. Akkustiche Dämmung der Wände schafft ein wenig Abhilfe, wenn allerdings der Boden nicht richtig gedämmt wurde, wird das nicht all zu viel nutzen

Antwort
von Kuno33, 32

Ohne vor Ort gewesen zu sein, kann ich Deine Frage nicht beantworten. Es gibt bauliche Richtlinien. Dabei wurde bisher immer davon ausgegangen, ob die Standards des Baujahrs des Gebäudes eingehalten wurden.

Vielleicht wäre es sinnvoll mit den Nachbarn zu sprechen. Allerdings ist es vor einem solchen Gespräch sich klar zu machen, dass es für den Nachwuchs adäquate Lebensmöglichkeiten geben muss. Es ist ganz normal, dass Säuglinge und Kleinkinder sich "zu Wort" melden. Daher ist Kinderlärm nur eingeschränkt justiziabel.

Vielleicht besteht aber doch im freundlichen Gespräch mit den Nachbarn einen für alle Seiten akzeptablen Weg zu finden.

Sollte ein Mangel an den Wänden bestehen, müsste der ggf. nachgewiesen werden. Dazu sind u. U. Schallmessungen für ein nicht ganz billiges Gutachten notwendig. Sollten dabei Mängel erkannt werden, wäre es Sache des Hausbesitzers für Änderung zu sorgen.

Kommentar von Miramar1234 ,

Und genau beim Schreien von Säuglingen,auch Nachts kann man sich nur Streß einfangen.Es ist hinzunehmen,Altbauten können extrem schlechte Lärmwerte haben.Es geht so wie ich es beschrieb.Bei Quartalssäufern könnte man ein Gutachten machen,ich habs durch.Wer aber beruflich eingespannt ist,kann die Jahre bis zum Auszug der Störenfriede nicht durchhalten.

Antwort
von Alpako995, 35

Einfach Musikanlage/Radio einschalten!

Antwort
von Lookser, 39

Da kann man ohne zu investieren wenig machen. 

Antwort
von tigerlill, 24

Da kann man nix machen außer das dulden oder halt umziehen wo es ruhiger ist;)

Antwort
von Moecki37, 20

Das Baby wird ja auch irgendwann nicht mehr soviel schreien ;-)...dafür aber vielleicht die Eltern :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten