Frage von Autophobie, 48

Was tun, wenn die Person die ich am meisten auf der Welt hasse, ich selbst bin?

Antwort
von Slaytanic88, 35

Ganz einfach: überleg dir was du tun müsstest um der Mensch zu werden den du lieben würdest. Und dann: werde zu diesem Mensch. Selbsthass ist besser als Eigenliebe. Hasse das Schlechte in Dir. Das ist nicht verkehrt. Aber: streng dich an ein besserer Mensch zu werden. Such dir Ziele und verfolge sie ohne Unterlass, solange dein Selbsthass da ist, hast du einen unglaublichen Antrieb besser zu  werden. Stelle deine Gedanken in Frage! Stelle deine Überzeugungen in Frage! Raff dich auf und überwinde dich.

Antwort
von HinataHime, 36

Hallo Autophobie:)
Du hasst doch selbst.
Das kenne ich,nur ist's bei mir eher kaum bis keine Selbstliebe bzw leichter Selbsthass.
Was mich interessieren würde ist,welche Gründe es für deinen Selbsthass gibt.Wie alt du bist/Wie lange du das hast und was du schon alles dagegen unternommen hast.Und was du dir insgeheim von der Frage erhoffst.Sorry sind einige Fragen,wirst du mir wahrscheinlich nicht beantworten,aber das alles würde mich interessieren,damit ich mir ein besseres Bild von dir machen könnte.

Liebe Grüße
HinataHime^^

Kommentar von Autophobie ,

Eig lässt sich das ganz leicht beantworten, in dem du dir einfach mal mein Profi anschaust da sollte fast alles stehen.

Kommentar von HinataHime ,

Okay.

Antwort
von Turbomann, 41

Der einfachste Weg wäre es, dir von einem Psychologen Wege aufzeigen lassen, wie du dich selber zu lieben lernst.

Kommentar von Autophobie ,

Danke aber das hatte ich schon durch

Kommentar von Turbomann ,

@ Autophobie

Wenn du das schon durch hast, dann kann etwas nicht stimmen.

Vielelicht den falschen Therapeuten erwischt. Es gibt so viele Menschen die auch das Problem haben und die es mit der Zeit geschafft haben, sich wenigstens ansatzweise angefangen haben, sich selber zu mögen.

Oder die Patienten lassen sich nicht darauf ein, weigern sich darüber zu sprechen, was sie bewegt, dann wird ihnen kein Therapeut helfen können.

Antwort
von Mert123456, 48

Versuchen, Gründe zu finden, die das widersprechen. Warum sich selbst hassen und sich somit selbst stressen? :)

Kommentar von Autophobie ,

Weil es dafür einfach 1Mio Gründe gibt.

Antwort
von landregen, 37

Mach dir dir Mühe, jeden Tag mindestens drei Dinge zu finden, die ganz ok oder sogar supertoll an dir sind. Schreib sie alle auf. Schaff dir dafür ein Heft an.

Und sag nicht: "Mir fällt nichts ein." Das ist eine billige Ausrede. Natürlich fällt dir was ein, wenn du willst! Du kannst dich allerdings auch entscheiden, auf Dauer im tiefen Loch zu sitzen. Deine Freiheit, dich so zu entscheiden - aber dann heul und jammere nicht rum!

(Wenn es sehr schlimm ist, hol dir professionelle Hilfe. Wende dich an deinen Arzt.)

Antwort
von BuddahVonB, 34

Versuchen dich selber zu verstehen. Also warum dies so ist und wie man es abstellen kann.

Und so langsam nach und nach Selbstvertrauen aufbauen.

Der einzige der dir dabei wirklich helfen kann, bist du selber.

Antwort
von Saemmie, 42

Stelle dir doch erst mal die Frage, warum hasst du Dich! Es muss ja irgendetwas geben. Jeder ist mal wütend auf sich selber.

Kommentar von Autophobie ,

Habe ich schon hat viele Gründe, sehr viele.

Kommentar von Saemmie ,

vielleicht kannst du aber zu mindestens ein paar aus der Welt schaffen, wenn du mal über das... wieso und weshalb nachdenkst.

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für Medizin, 30

Hallo! Man sollte sich erfüllende Aufgaben suchen und wenn das auch nichts bringt fachärztlich behandeln lassen.

Ich wünsche Dir ein gutes und schönes Wochenende.

Antwort
von fibo123, 30

Lass dich durch deine Gedanken treiben und suche einen Therapeuten auf

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community