Frage von Truem0nkh, 33

Was tun wenn die Freundin hilfe ablehnt?

Meiner Freundin geht es sehr schlecht in letzter Zeit. Sie hat sehr viel stress mit der Schule und ständig heftige Streits mit ihren Eltern. Wir wohnen jedoch nicht nahe genug, dass ich mal kurz so zu ihr könnte. Ich schreibe ihr also oft und sie erzählt mir was los ist. Ich biete ihr dann zum Beispiel an sie ein wenig abzulenken, doch sie sagt immer sie wolle meine Hilfe nicht. Doch kürzlich ist es deswegen auch bei uns zu einem Streit gekommen weil ich nich verstehen kann wieso sie nicht zu mir kommt mit ihren Problemen und ich zumindest versuchen kann ihr zu helfen. Sie hat dann gesagt sie könne meine Hilfe nicht annehmen. Sie will mir ihre schlechte Laune nicht aufdrücken und sie sagt es ist besser wenn ich sie allein lasse wenns ihr schlecht geht. Doch sie hat dann noch angehenkt, dass sie mich mehr braucht als je zuvor und innerlich eigentlich nach Hilfe schreit. Was mich echt fertig macht... ich weiss nicht was ich tun soll... wie ich handeln soll. Bitte helft mir liebe Community. Vielen Dank für alle Antworten Grüsse vom hilflosen Jason

Antwort
von Mignon4, 15

Ich denke, du solltest ihren Wunsch respektieren und ihr deine Hilfe nicht ständig aufdrängen. Du meinst es zwar gut mit ihr, aber sie möchte deine Hilfe nicht.

Sage ihr ganz lieb, dass du immer für sie da bist und dass sie immer zu dir kommen kann, wenn sie Hilfe braucht. Mehr solltest du nicht tun. Warte ab, bis sie dich um Hilfe bittet. Wenn sie das nicht tut, dann akzeptiere es und dränge ihr nicht weiter deine Hilfe auf. Sprich das Thema Hilfe nicht mehr an.

Alles Gute! :-)

Antwort
von nettermensch, 17

was ist da nicht zu verstehen. sie will halt deine hilfe nicht. da gibs halt viele gründe. warte doch, wenn sie sagt, das sie hilfe braucht, dann sei denn da.

Antwort
von Virginia47, 3

Wenn es mir schlecht geht, will ich auch am liebsten allein sein - und leiden. Bis ich mich selbst wieder aufraffe. 

Vielleicht warst du zu aufdringlich? 

Durch die räumliche Trennung kannst du eh nicht viel ausrichten. Du kannst nur warten, bis sie bereit ist, mit dir über ihre Probleme zu reden. 

Da hilft auch nicht sehr viel, wenn man dem anderen beteuert, dass man für ihn da ist. Du bist eben nicht da. Ihr könnt nur schreiben oder telefonieren. Und das ist nicht das Gleiche wie sich gegenüber stehen. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten