Was tun wenn der Lehrer einen nicht leiden kann?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Freundlich bleiben, im Unterricht mitmachen und sich beteiligen, die Hausaufgaben zuverlässig machen und möglichst den Stoff beherrschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf jeden Fall keinen kampf oder ähnliches (der Lehrer sitzt am längeren Hebel). Am besten Anweisungen befolgen und so gut es geht Konflikte vermeiden.

Was du wirklich gutes tun kannst, mit ihm sachlich bleiben so solltest du eventuell die Lage entschärfen können (sprich nicht persönlich angreifen (lassen), so könntest du die Situation "kühl" halten).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hat meistens einen bestimmten Grund:

Was hast du angestellt, dass du deinem Lehrer auf den Keks gehst?

Wenn du weißt, warum du ihn nervst, dann lass genau das.

 Provoziere ihn nicht, sondern versuche freundlich und höflich zu bleiben. 

Versuche dich konstruktiv am Unterricht zu beteiligen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mein Sohn hatte im Gymnasium auch Lehrerinnen, die ihre Lieblinge hatte. Er hat sich dann nach vorne setzen lassen, imme brav seine Hausaufgaben gemacht und die Damen immer freundlich angesehen, wenn er sich meldete. Das hat geholfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tja eigentlich nicht wirklich was. Du kannst keinen zwingen dich zu leiden. Das muss man einfach hinnehmen, denn nicht jeder wird einen immer leiden können. Mit sowas muss man zurecht kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hab das gleiche Problem, mein Deutschlehrer hasst mich. Er gibt mir für alles die Schuld, auch wenn ich es nicht mal war. Ich konnte dies aber nicht ändern und machs jetz genau so wie er, ich provozier ihn auch einfach ...
Ich weiß, is nicht die beste Lösung, aber was soll man machen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Unterricht gut mitmachen, nicht stören, Hausaufgaben und Material dabei haben und das Problem ist gelöst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bring ihn um.

Nein Spaß. Versuch einfach dich zu beherrschen und ihn nicht mit Absicht zu "provozieren". Sei einfach der klügere und bleib immer cool.

Wahrscheinlich wird er auch zu dir viel freundlicher wenn du dich besserst und dich ab und zu im Unterricht mit beteiligst ;)

Wenn er dich wirklich fertig macht bzw. dich vor der Klasse immer wieder blamiert und dumm macht würde ich persönlich zu ihm gehen und sagen, dass er dies lassen soll, da du dich sonst beschwerst ;) Aber ich denke so krass ist es nicht oder?

Hoffe ich konnte dir damit helfen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Möglichkeit 1) [Reales Nicht-Mögen] Du bist ein krasses A...och, das Lehrer und / oder Mitschüler provoziert / terrorisiert.

=> In diesem Fall solltest du dein Verhalten überdenken. 

____________________________________________________________

Möglichkeit 2) [Eingebildetes Nicht-Mögen] Du bringst nicht die erwartete Leistung und glaubst jetzt, du bekämst deswegen schlechte Noten, weil dein Lehrer dich nicht mögen würde. Das ist natürlich Quatsch, aber es der bequemste Weg für das eigene Selbstbewusstsein. Niemand gesteht sich gerne ein, dass er es nicht drauf hat.

=> Tu mehr für das Fach oder
=> Finde dich damit ab, dass das Fach einfach nicht deins ist. Jeder Schüler, besser jeder Mensch, hat Fächer, die ihm mehr / weniger liegen. Das ist normal. Aber:
=> Bitte hör auf, dir einzubilden, dass der Lehrer die Noten aus Antipathie gegen dich vergibt. Es sei denn, du ziehst Möglichkeit 1) ernsthaft in Betracht.

____________________________________________________________

Mit normalen Umgangsformen (bitte / danke / auf Wiedersehen / guten Morgen / freundlich gucken) machst du nie etwas verkehrt! (Weder in der Schule noch in den Folgejahren deines Lebens.)

LG
MCX

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

....... Sorry hab aus versehen nen zweiten verfasst :D


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?