Frage von Earrach, 98

Was tun wenn der Kaktus schlapp macht?

Mein Kaktus wächst zwar fleißig, aber jetzt ist er irgendwie so gummiartig umgeknickt (sie Bild)

Antwort
von Peter42, 51

das ist ein bei vielen Kakteen gar nicht so ungewöhnliches Verhalten - manche wachsen säulenartig nach oben, viele andere "legen" sich ab einer gewissen Größe gerne hin und breiten sich aus - das gibt mit dem Alter dann irgendwann ein breites Polster statt einem hohen Einzelstamm.

Leider ist vom Foto nicht zu erkennen, zu welcher dieser Sorten deiner gehört. Falls dir dieses Verhalten optisch missfällt, stütze in einfach ab bzw. binde ihn an. 

Falls(!!!) der Kaktus seine Standhaftigkeit allerdings durch eine matschig weiche Konsistenz verloren hat, dann ist das Fäulnis (oft durch zu viel Wasser) und dann hilft nur, die Spitze abzuschneiden und neu einzupflanzen (klappt häufig, aber nicht immer) - das matschige erholt sich nicht (und ist ansteckend auf andere Pflanzen - also in den Hausmüll entsorgen (mit Topf), nicht in den Kompost.

Kommentar von Earrach ,

Ja ist ziemlich matschig unten. Dann probiere ich das mal aus mit dem umtopfen. Einfach nur die spitze in einen Topf mit erde stecken? Und wie oft muss man sowas denn gießen?

Kommentar von Peter42 ,

lass' das abgeschnittene Stück ruhig erst mal 4-6 Wochen ganz antrocknen, also auch nicht einpflanzen. Erst dann einpflanzen - was auch immer daran matschig ist, wird vorher entfernt, ganz sparsam gießen (und selten - anfangs höchstens monatlich).

Kakteen brauchen nicht viel Wasser - lieber wenig gießen als ein mal zu viel, lieber öfters mal zu selten als zu oft. Meine Kakteen bekommen im Sommer 1x pro Woche etwas Wasser, im Frühjahr/Herbst seltener (etwa alle3 Wochen), im Winter gibt's eher nix - und immer eher wenig (zuviel Wasser führt zu Fäulnis - und zwar ziemlich schnell). Frisch eingetopftes an Kakteen steht bei mir erst mal 1 Monat ganz trocken.

Antwort
von Fuchs95, 32

Hallo

Wie oft giesst du den Kaktus und kriegt er regelmässig Dünger?

Stützen wäre auf jeden Fall auch noch gut. Würde da einen Bambusstab nehmen und mit Jutenband dran binden. Das Jutenband ist schonend für den Kaktus. Kriegst beides im Baumarkt.

Antwort
von bonsaiblogger, 32

Bei der Pflege wurde vieles falsch gemacht. Der dünne Wuchs über der Kugelform ist durch zuwenig Licht und zuviel gießen und düngen hervorgerufen. Vergeilen sagen dazu die Botaniker. Die Pflanze wächst zum Licht. Bei zu wenig Licht ensteht unnatürliches Längenwachstum.

Das Gewebe hat nicht die Stabilität wie bei natürlichen Wuchs. Ein abknicken oder einknicken kann dann die Folge sein.

Antwort
von Klappstuhl001, 30

stab in den topf als "kletterhilfe " und dran befestigen. mußt ihn halt stützen sozusagen.

Antwort
von glaubeesnicht, 29

Kann es sein, daß er  zuviel Wasser abbekommt?

Antwort
von Nurneidee, 27

Oha. Vielleicht ein Ticken mehr gießen?

Kommentar von Fuchs95 ,

Auf keinen Fall - Der ist wenn zu Nass. So sieht zumindest die Erde aus.

Kommentar von Nurneidee ,

ach so .. naja es war eine 50:50 Chance 😂

Antwort
von FileHacker, 24

Fixieren mit nem Band.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten