Frage von 99NekoChan, 174

Was tun wenn der Hund zu lange Krallen hat sie sich aber nicht kürzen lassen will?

Hallo liebe Community,

Unser Hund ist bereits etwas älter jedoch haben wir ein großes Problem. Er hat deutlich zu lange Krallen da meine Mutter es nach dem Tod meines Vaters nie für nötig hielt ihm regelmäßig die Krallen zu kürzen und er sich aber auch von niemand anderem die Pfoten anfassen ließ als von meinem Vater. Da ich zu dem Zeitpunkt noch deutlich zu jung war hab ich davon noch nichts verstanden. Mittlerweile Tu ich das allerdings und deshalb möchte ich nun seine Krallen kürzen bzw kürzen lassen.

Das Problem ist allerdings das er sobald man seine Pfoten länger berührt anfängt zu knurren und mich bereits einmal gebissen hat als ich ihm das Fell dort gekürzt habe. Ich persönlich habe keine Angst davor ihm die Krallen zu schneiden allerdings weiß ich nicht genau wie ich das machen soll. Ich habe mich im Internet darüber informiert und dort stand oft dass das Leben mitwächst und man die Kralle Stück für Stück kürzen muss damit sich das Leben zurückzieht. Andere "Quellen" besagen allerdings dass das Leben nicht mitwächst. Ich weiß das auch Tierärzte und Hundefriseure Krallen kürzen allerdings weigert sich meine Mutter das zu bezahlen und als Schülerin habe ich kein Geld um einen Tierarzt oder einen Hundefriseur zu bezahlen...

Weiß jemand von euch wie man Krallen kürzt und könnte mir vielleicht Tipps dazu geben?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von eggenberg1, 75

laß es sein , mit  dem s elbständigem krallen kürzen  denn d u kannst  durch zu viel wegschneiden  deinem hund  sehr  weh tun und dann ist es ganz aus mit  seinem vertrauen--ausserdem berauchst du passendes werkzeug  dafür  deine mutter  hat keine ahnung, welche schmerzen s ie dem hund antut , wenn die krallen so lang sind--  er kann dann kaum laufen ,und ich denk  genau darum läßt er auchh niemanden an die  photen ran,aus angst  vor schmerzen.

 du solltest  deiner mutte r klar machen, dass es hunde gibt -  vor allem ältere-, die sich die krallen nicht mehr  allein ablaufen und darum geschnitten werden müssen-- ich würde  mit dem tie r in einen hundesallon gehen , die haben am meisten erfahrung- meine tierärtztin macht es auch ,abe r ich habe auch schon gelesen, dass  tierärtze  nicht immer   viel ahnugn davon haben .

 du solltest mit einem ""medical training"" anfangen , um deinen hudn ans schneiden zu gewöhnen.

 leg  zunächst die schere  neben ihn, ohne   zu schneiden.

  laß sie einfach liegen -- wenn de r hund nichts  unternimmt und auch liegen bleibt  für einige  sekunden, dann bekommt er ein leckerchen- so machst du das einige tage .

dann  nimmst du die schere und  versuchst  langsam und beruhigend  mit der schere  über seine phote zu streichen -- hält er es aus  -looooben und leckerlis.

-- so verknüpft er auf dauer-- schere ist nichts schlimmes -

du kannst auch ganz vorn anfangen und  erst einmal seine phote mit einem finger streicheln  --hält er es aus  belohnen mit leckerlies  und  langsam steigern , immer intensiver werden mit dem streichel  bis dass du die phote in die hand nehmen kannst  Knurrt  er,  dann gehst du wieder eiennschritt zurück  mit  de rhandlung .

.er muß die angst  vorm berühren verlieren, erst dann kann er auch in  einem sallon behandlet werden -sonst  ist  das immer eine tortur  für ihn ,mit gewalt( schnauze zubinden ,anschnallen )

wie oft geht ihr denn mit dem hund gassie und wie lange ? und vr allem läuft er auf  strasse oder   sand/ grasboden ??

Kommentar von 99NekoChan ,

Wir laufen ca 2 bis 3 Stunden über den Tag verteilt. Er ist allerdings ein recht kleiner und leichter Hund weshalb Krallenabrieb bei ihm eher weniger der Fall ist. Wir laufen mehr auf Straßen aber oft auch über Sandigen Boden. 

Kommentar von eggenberg1 ,

ich habe  eine fast 13 jährige  hündin , der ich auch das erste mal  die krallen schneiden lassen mußte,allerdings  ohne probleme.laufe auch oft auf  strasse -- bei manchen hunden muß man halt nachhelfen -- probier  das mal mit  dem medical  training --dem tier muß ja die unsicherheit genommen werden


Kommentar von eggenberg1 ,

dankeschön   fürs  sternchen und  viel erfolg  beim training .l.g

Antwort
von michi57319, 100

Unsere Tierärzte nehmen hier 5 Euro für's Krallen kürzen.

Eine Alternative wäre, mit dem Hund längere Strecken auf Asphalt zu laufen. Auch da scheuern sich die Krallen ab.

Antwort
von xttenere, 67

Lass das den Tierarzt machen. Dieser kann den Hund sedieren damit er keinen Stress hat, und ihm dann die Krallen kürzen.

Einen Maulkorb verpassen und krampfhaftes Festhalten fügt ihm nur noch mehr Angst und Stress zu und es würde jedesmal schlimmer werden.

Sag dem TS, dass Du Schüler/in bist, und knapp bei Kasse. Er wird sicher mit Dir gemeinsam einen Weg finden, wie ma das bezahlen kann.

Kommentar von eggenberg1 ,

das kürzen kste  um die 5  € ( hier bei uns)  aber ne sedierung dazu ist natürlich umfangreicher und kostet  was mehr !

Kommentar von xttenere ,

Aber immer noch besser, als den Hund mit aller Gewalt festzuhalten....einen Maulkorb zu verpassen oder noch schlimmer....die Schnauze zu binden.

Antwort
von DreiBesen, 94

Ich traue mich auch nicht an die Krallen meines Hundes, hätte zu große Angst, ihm wehzutun, zumal er sich wie ein Berserker wehrt.

Wir haben einen elektrischen Krallenabschleifer, der die gröbsten Schnitzer wegmacht, aber wenn dein Hund keinen an die Pfoten lässt, ist das ja auch für die Katz.

Es ist wirklich besser, zum TA zu gehen. Ich finde es krass, dass dafür kein Geld da ist, das kostet ja nicht die Welt. :(

Antwort
von brandon, 59

Sind die Krallen denn wirklich so lang das sie den Hund behindern? Viele Hundebesitzer möchten ihren Hunden die Krallen kürzen obwohl es gar nicht nötig ist.

Ich habe bei keinem meiner Hunde die Krallen geschnitten. Das ist auch meistens nur dann nötig wenn ein Hund zu wenig Auslauf hat.

Sollte es wirklich nötig sein kannst Du ihm einen Maulkorb anziehen wenn er allerdings nicht still hält könntest Du ihn beim schneiden verletzen und das ist sehr schmerzhaft. Vielleicht ist das schon mal passiert da kann man es ihm nicht verübeln wenn er aus Angst zubeisst.

 Auch wenn es Geld kostet würde ich doch dazu raten zum Tierarzt zu gehen.

LG

Kommentar von 99NekoChan ,

Unser Hund ist ein Shih Tzu und daher ziemlich leicht und klein. Wir laufen täglich zwei bis drei Stunden über den Tag verteilt aber durch sein geringes Gewicht hat er kaum Krallenabrieb. Maulkorb ist bei seiner kurzen Schnauze auch nicht wirklich einfach allerdings sind seine Krallen wirklich deutlich zu lang. 

Antwort
von Achwasweissich, 67

Ich würde es beim Tierarzt machen lassen, der kann dir genau zeigen wie es geht. Sobald die Länge einigermaßen passt hilft es regelmäßif auf Teerstraßen zu laufen und dort den Hund auch ruhig mal richtig rennen zu lassen - ich hab in 6 1/2 Jahren noch keine Kralle schneiden müssen^^

Ich habe es meiner Hündin beibringen müssen still zu halten als sie Pickelchen im Auge hatte: Einen ruhigen Moment abwarten, Gesicht in die Hand nehmen und loben (mit dem Wort), loslassen und wenn das ohne Widerrede klappt mit dem Finger ans Auge aber nicht groß was machen, nur nachschauen usw. Das selbe hab ich ihr (mit dem selben Wort) für Ohren, Hintern und Pfoten beigebracht. Ging erstaunlich schnell und jetzt kann ich ihre "Schneeschuhe" ganz entspannt kürzen, Zahnstein ohne Betäubung entfernen usw.

Antwort
von dogmama, 70

wie man Krallen kürzt und könnte mir vielleicht Tipps dazu geben?

wenn man sich das selbst nicht zutraut und/oder keine Erfahrung damit hat, sollte man zum Tierarzt gehen!

Kommentar von 99NekoChan ,

Es geht nicht darum das ich es mir nicht zutraue. Es geht darum das der Hund sich wehrt und auch beißt sobald man die Krallen auch nur berührt. Und das tut er nicht nur bei mir sondern er wird das auch beim Tierarzt machen.

Kommentar von Maxipiwi ,

Dann gebt ihm für den Tierarzt doch einen Maulkorb. Besser als wenn du ihn verletzt. 

Kommentar von dogmama ,

manche Hunde sind sehr empfindlich an den Füßen/Krallen, dann muß man ihn mit einer weiteren Person gut festhalten und ihm ggf. auch einen Maulkorb anziehen. Ein Tierarzt ist mit sowas meist besser bewandert!

Kommentar von 99NekoChan ,

Maulkorb ist bei ihm nicht möglich. Er hat eine sehr kurze Schnauze sodass kein Maulkorb wirklich hält.

Kommentar von Achwasweissich ,

Die haben Erfahrung mit wehrhaften Patienten ;) mein Kater ist beim TA auch nicht grade ein Engelchen aber im Gegensatz zu mir sieht die Ärztin nachdem sie ihn hochgenommen und die Zähne kontrolliert hat nicht aus wie ein Pfund Hack^^

Antwort
von Nutzer1000, 55

Lass das am Besten den TA machen

Antwort
von Jan1682, 76

Ich würde da echt zum Tierarzt gehen. Ruf einmal dort an und frag, was das kostet. Weil du kannst nämlich auch zu hoch schneiden und den Hund dann verletzen, weil die Krallen am Ansatz durchblutet sind.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten