Frage von LucaDeRhi, 181

Was tun, wenn der eigentlich geniale Musiklehrer zu streng ist (schreit, schlägt...)?

Hallo, ich gehe in die 7. Klasse eines Musikgymnasiums, besuche einen Chor und wohne im Intranat. Ein Musiklehrer erwartet von mir, dass ich täglich 3 Stunden in meiner Freizeit für ihn übe. Er merkt es, wenn ich nicht (genug) geübt habe, dann schreit er mich an und schlägt mich ins Gesicht (Ohrfeige). Er ist/war ein sehr angesehener Musiker und will, dass ich es auch werde und er dann sagen kann, dass ich sein Schüler war. Es ist eine große Ehre bei ihm zu lernen. Aber ich finde er ist zu streng, er sagt dagegen es ist die einzige Möglichkeit mein volles Talent und Potential hervorzurufen und es nicht zu vergeuden. Was haltet ihr von meinem Lehrer?

Antwort
von Kuhlmann26, 49

Er mag ein genialer Musiker sein, ein genialer Lehrer ist er nicht. Du solltest Dich von diesem A...loch fernhalten. Es sei denn, Du bist masochistisch veranlagt, quälst Dich also gern selbst und magst es, von anderen geschlagen zu werden.

Ich empfehle einen Arztbesuch; nicht Dir, sondern dem Lehrer.

Wissen diejenigen, die ihn für hoch angesehen halten, dass er physische Gewalt anwendet? Und weißt Du eigentlich, dass das Prügeln strafbar ist? Ja, auch ein Ohrfeige ist Prügeln. Wenn das also wirklich stimmt, was Du schreibst, sollte man den Mann anzeigen.

Übrigens: Durch die Hirnforschung weiß man heute, dass psychische Gewalt (schreien) die gleichen negativen körperlichen Reaktionen auslöst, wie physische Gewalt (schlagen). Die langfristigen Auswirkungen sind also die gleichen. Vielleicht wirst Du ja mal ein guter Musiker mit gaaanz viel Angst.

Zusammengefasst: Ich halte gar nichts von solchen Leuten.

Gruß Matti

Antwort
von TheStone, 47

Geh zur Polizei und zeig ihn an. Nicht nur dir zu Liebe, sondern auch für seine anderen Opfer. Was der Herr da treibt nennt sich Mißhandlung.

Antwort
von iRainer, 110

Streng sein ist ja in Ordnung, aber schlagen geht jawohl gar nicht. Ganz ehrlich - so etwas würde ich mir nicht bieten lassen und sowas hat man auch nicht nötig.

Jeder Lehrer kann mehr oder weniger streng sein oder auch mal seinen Ton anheben.

Ich würde mal mit einem Vertrauenslehrer über die Lage sprechen.

Antwort
von jirri, 93

Schlagen geht gar nicht

Entweder zum Vertrauenslehrer/Rektor gehen und Ihn melden oder ihn Anzeigen. Was du in deiner Freizeit machst geht Ihn nichts an.

Kommentar von LucaDeRhi ,

Naja, alle Lehrer geben Hausaufgaben, die wir in der Freizeit tun müssen, und bestrafen uns, wenn sie nicht gemacht werden. Nur normalerweise brauche ich eben nur ca. eine Stunde am Tag für alle Hausaufgaben zusammen von mehreren Lehrern (außer ihm). Und er erwartet so viel. Ich habe 5 mal die Woche Einzelunterricht (je 45 Minuten) bei ihm. Es ist manchmal schrecklich, dass ich nichts anderes tun kann außer für ihn zu üben.

Antwort
von JanRuRhe, 47

Vor 40 Jahren hätte sich die Frage gar nicht gestellt. Die Frage ist wie schlimm die Schläge für dich sind. Künstler sind sehr häufig hochemotional und vermutlich enttäuschst du ihn manchmal so dass ihm die Hand entgleitet.
Blinder Gehorsam bringt auch nichts- da kannst du dein Potenzial voll entfalten.
Analysiere erst einmal was du möchtest, was du akzeptierst und was nicht. Sprich mit ihm und sag dass du ihn als Lehrer schätzt aber die Methoden nicht akzeptierst. Er wird es wissen - vielleicht muss er noch einmal daran erinnert werden - zu viel demotiviert und dann kann es passieren dass du komplett abspringst und zB Rechtsanwalt wirst.

Kommentar von TheStone ,

Gewaltätig zu werden mit irgendwelchen Klischees, die du über Küstler hast, die zu entschuldigen, ist schon ein starkes Stück. Wenn der gute Herr sich nicht unter Kontrolle hat, gehört er in Behandlung und nicht als Lehrer an die Schule.

Kommentar von JanRuRhe ,

Darum geht es eher nicht. Und anscheinend hast du noch nie mit einem Vollblutkünstler zusammengearbeitet - das grenzt manchmal an geistige Behinderung. Aber jedem seine Meinung. Tatsache ist- schlagen nicht akzeptabel. Auch per Gesetz nicht. Auch der genialste muss sich ändern Gesetz halten. Nur mit einer Anzeige ist zunächst keinem geholfen.
Meine Meinung: eine Ohrfeige - wie gesagt nicht akzeptable - ist häufig weniger schlimm als die Psycho-Folter ( seelische Tiefschläge), die einige Lehrer heute offen und unbehelligt praktizieren.

Kommentar von TheStone ,

"Und anscheinend hast du noch nie mit einem Vollblutkünstler zusammengearbeitet" 

Ich weiß ja nicht, was dein Beruf ist aber ich mach das dauernd. Ich hab Jazztrompete studiert und dannach Komposition mit Tontechnik im Nebenfach. Ich arbeite als Komponist, als Sounddesigner und als Tontechniler ständig mit.kreativen Menschen, seien es Regisseure, Instrumentalisten oder Choreographen zusammen. Dabei hab ich die Erfahrung gemacht, dass erstens vor allem diejenigen, die besten Resultate anliefern, die mit ihren Mitmenschen am besten umgehen, so, dass alle.gerne für das Projekt arbeiten und einbringen, auch, weil.sie das Gefühl haben, dass ihre Arbeit und ihre Mei.ung geschätzt wird.

Außerdem besteht bei den unangenehmen Zeitgenossen die Tendenz, schlechtes Verhalten mit genau diesem Künstlerklischee zu rechtfertigen, auf das du herein fällst.

Des weiteren hab ich von meiner Unterrichtserfahrung sowohl als Schüler, als auch als Lehrer gelernt, dass Zwang und Drill in der Musik eher nicht zum Ziel führt. 

Das Talent, dass jemand hat, ein Instrument zu spielen, äußert sich vor allem daran, dass derjenige Spaß daran hat. Jemand, der mit der Selben Einstellung sein Instrument übt, wie andere z.B. Videospiele spielen, hat auch kein Problem damit, das 3 Stunden am Tag zu machen. Für denjenigen fühlt sich das nichteinmal nach Arbeit an und es ist auch keine Disziplin dazu nötig.

Wenn ein Lehrer also gerne hätte, dass der Schüler mehr übt, bleibt ihm nichts anderes übrig, als zu versuchen, ihm die Freude daran zu vermitteln. Jegliche Gewaltanwendung führt hingegen zu einer Verknüpfung des Übens mit negativen Gedanken und senkt eher die Motivation.

Kommentar von JanRuRhe ,

Stimme dir in den meisten Punkten zu. Aber in deinem Umfeld gibt es viele Leute, dienlich einmal sensibel nennen möchte. Ich war technischer Leiter eines Theaters und freue mich auch heute noch als Ingenieur mit vielen Künstlern befreundet zu sein.
Es gibt diese Leute - du wirst sie kennen - die aufgehen in ihrer Sache und dabei Grenzen überschreiten. Als Lehrer ist diese Mann keine gute Besetzung und schlafen darf er nicht. Auch die Art einem begabte Schüler durch extremes üben etc nach vorne bringen zu wollen ist absolut nicht mehr Stand der Dinge. Ohne es zu wissen halte ich ihn für 60..70 Jahre alt. Hier geht es um einen Schüler, der eigentlich um Rat gefragt hat, und ich quasi - vielleicht nicht gut aber ich bin auch nur ein Mensch - versucht habe, auch für den Lehrer ein verständiges Bild zu bekommen. Der Schüler scheint den Lehrer
Doch sehr zu bewundern, und es klingt sobald ob der Lehrer auch künstlerisch einen nicht vollkommen unbedeutende Karriere hatte. Wenn der Schreiber massive Probleme hätte, wären die Worte vermutlich anders gewesen. Aber wie immer hier: wir sehen nur ein paar Subjektive Worte und dein Hintergrund lässt deine Worte zuvor in einem ganz anderen Licht erscheinen.
Ich freue mich dass deine Schüler anscheinend nicht diesen Problemen ausgesetzt sind.
Keep the Flame!

Antwort
von stubenkuecken, 36

Dem Lehrer fehlt jegliche pädagogische Erfahrung. Dieser Mensch muss dringend an seinen Umgangsformen gegenüber Schülern arbeiten.

Antwort
von LifeInFire, 85

Ich finde du solltest mal mit deinem musiklehrer reden und ihm sagen das dass nicht geht und das strafbar ist. Wenn er immer noch nicht aufhört würde ich nicht mehr zu seinem unterricht gehen und mit meinen eltern drüber reden.

Kommentar von TheStone ,

Wenn der Musiklehrer das nicht von selbst weiß hat er sich als Lehrer disqualifiziert und gehört als solcher aus dem Verkehr gezogen.

Antwort
von mimi142001, 55

Schlagen darf er dich nicht
Rede mit ihm
Du kannst auch zu einem Vertrauenslehrer
Oder rede mit deinen Eltern

Kommentar von LucaDeRhi ,

Meine Eltern? Der Lehrer hat es ihnen sogar schon mal erzählt, dass er streng ist und konventionelle Erziehungsstile hat. Die sagen dann zu mir: Wir zahlen tausend Euro pro Monat für Deine Schule. Selbst schuld, wenn Du so faul warst. Und so. :(

Kommentar von mimi142001 ,

oh dann hol dir außerhalb Hilfe

Antwort
von robi187, 64

ein "geniale Musiklehrer" musiklehrer ist noch lange nicht ein guter pädagoge?

so ist es oft mit supermenschen? die sind so perfekt das sie betriebsbilnd werden?

ja was kann man tun? es gibt sicher einen vertauenslehrer? ich denke der findet eine lösung sonst auf der ober schlulamt oder sowas gehen?

gewalt geht nicht es kann soweit gehen dass man eine anzeige macht?

aber du kannst auch bei jeder jugendberatungstelle um rat fragen? z.b.

https://www.nummergegenkummer.de/cms/website.php?id=/de/index/kinder_und_jugendt...

Antwort
von Anonbrother, 87

Naja:
1.) Streng
2.) überleg dir wie fest und wie oft er dir ne Watschen gibt.... Den das ist Strafbar und darf er nicht machen...
Da kannst du gesetzlich gegen ihn vorgehen
LG
Anon

Kommentar von klanadez ,

Da gibt es nix zum überlegen. Selbst eine und wenn's nur leicht ist -> Anzeige! Und zwar sofort! Geht gar nicht!

Expertenantwort
von goali356, Community-Experte für Schule, 73

Dass geht zu weit, ich würde mich bei der Schulleitung beschweren.

Kommentar von TheStone ,

Wozu bei der Sculleitung? Ab zur Polizei und anzeigen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten