Frage von lillyjean, 67

Was tun wenn der Chef keinen Mindestlohn zahlt?

Hallo, ich bin 19 Jahre alt und habe meine Ausbildung als Mechatroniker wegen privaten Gründen abgebrochen. Nun habe ich bis zum 1. September 4 Monate übergangsweise als Lagerist gearbeitet. Ich arbeite 7 Stunden am Tag bekomme aber nur ca. 2,50 Euro pro Stunde. Nun wollte ich fragen, was kann ich tun wenn der Arbeitgeber meine 8,50 micht zahlt und habe ich überhaupt eine Möglichkeit mein Geld zu bekommen? Vielen Dank im Voraus.

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von Violetta1, 23

http://www.huffingtonpost.de/2015/01/02/mindestlohn-chef-zahlt-nicht_n_6406856.h...

Blöderweise sind die Hotlines wohl abgeschaltet.

Hietr findest Du aber einen Link,w as Du noch machen kannst

http://www.dgb.de/themen/++co++50b21ac4-78c4-11e4-a57f-52540023ef1a

Antwort
von lavre1, 33

es gibt bestimmt eine behörde dafür. hast du überhaupt einen rechtsgültigen arbeitsvertrag?

Kommentar von lillyjean ,

Ja das habe ich. 

Kommentar von lavre1 ,

ok, habe unten gelesen.

Waren die überstunden angeordnet oder hast du dir diese selbst erfunden (und hast in dieser zeit keine arbeit geleistet)


Angeordnete arbeitsstunden und solche in denen du arbeitest für einen konkreten kundenauftrag sind ganz bestimmt auszuzahlen!

Antwort
von Dave0000, 40

Was steht denn in deinem Arbeitsvertrag ?
Wenn er sich nicht dran hält freut sich jeder Anwalt über dich als Kunden

Kommentar von lillyjean ,

Es steht drinnen, dass ich am Tag 2 Stunden arbeiten sollte und 8,50€ pro Stunde bekomme. Nun hat er aber einfach aus den 2 Stunden 7 gemacht. Ich habe damit gerechnet, dass meine Überstunden bezahlt werden.

Kommentar von Violetta1 ,

Und trotzdem steht da wohl der Stundenlohn von 8,50.

Was der A* macht, ist grob sittenwidrig.

Du könntest zu einem Anwalt gehen (teuer, ja) oder Dich bei einer gewerkschaft melden- wenn man da Mitglied wird, vertreten die einen und beraten rechtlich (ist nicht so teuer)

Kommentar von Dave0000 ,

Oder als Auszubildender einen Gerichtskostenbeihilfescjein oder so beantragen und einen Brief von Anwalt verfassen lassen
Vielleicht reicht das dem Arbeitgeber schon

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten