Frage von Zarajoyce4, 50

Was tun wenn alle erfahren haben dass ich bisexuell bin und man sich nicht mer traut in die schule zu gehen?

Eigentlich wollte ich das nicht vielen leuten sagen udn habe es nur paar leuten gesagt. Aber habe letztens mitgekriegt, dass paar "bitches" die ich nicht mal kenne darüber reden und es jeden weitersagen.. Ich kannte diese mädchen gar nicht und sie mich auch nicht. Und ich kann mir sicher sein dass wenn die schule wieder anfängt( habe herbstferien) fast die ganze stadt es weißt. Von wem sie es wissen oder wer es ihnen gesagt hat weiss ich nicht. Was soll ich tun...

Antwort
von Wuestenamazone, 6

Nun wenn du sowas jemandem erzählst, mußt du damit rechnen, dass es weitergesagt wird. Du kannst jetzt nur noch so tun als wäre alles in Ordnung und das ganze ignorieren oder offen dazu stehen.

Antwort
von mychrissie, 7

Es hilft Dir nichts anderes, als dazu zu stehen und den "Bitches" klar und cool zu zeigen, dass Dir ihre Indeskretion völlig wurscht ist, sondern dass Du die Mädels einfach nur albern und kindisch findest.

Außerdem solltest Du aus dem Vorfall eine Lehre ziehen:

Was außer Dir auch nur ein einziger weiß, wissen kurze Zeit später alle. Freundschaft kann gute Freunde zwar an vielem hindern, aber nicht daran, etwas Spannendes, mit dem sie sich wichtig machen können, weiterzugeben (natürlich unter dem Siegel der Verschwiegenheit, dem effektivsten Transportmittel für Klatsch). Das gilt vor allem für unreife Tennies.

Antwort
von andycandy930, 17

Hey, deine Situation ist völlig normal, steh einfach dazu und wenn die einen blöden Kommentar oder Blick in deiner Richtung geben, dann frag ob sie einen Problem haben. Würde es an deiner Stelle es sogar laut fragen damit sie sehen dass du dich nicht einschüchtern lässt.

Kommentar von Psychopathologe ,

Vor allem, weil es erst richtig spassig wird wenn sie JA sagen.
Dann kannst du (so gut wie jeden) an's Ende seiner vokabularen Möglichkeiten.
Was soll man denn da Antworten?

Antwort
von Ybodonele, 9

Wolltest dich mit dem Outen wohl hervortun oder? Bi zu sein ist ja auch etwas ganz Besonderes nicht wahr? Merke dir: vier Dinge kommen nicht zurück: 

Das gesprochene Wort, der abgeschossene
Pfeil, das vergangene Leben und die versäumte Gelegenheit.

Solche intimen Dinge erzählt man einfach nicht rum. Damit meine ich dich und nicht die anderen Bitches. So etwas geht niemand etwas an, ausser dich und deine allerbeste Freundin. Und die erzählt es auch nicht weiter.

Antwort
von Sternschnuppe40, 19

Ignorieren steh dazu das ist doch super das es erzählt hast.

Soviele brauchen ewig dafür oder sagen es garnicht.

Für das was du bist und fühlst musst du dich weder schämen sonst noch was.

Antwort
von Psychopathologe, 19

Gehe hocherhobenen Hauptes in die Schule. Daran ist nichts schlimmes. Und JEDER der was anderes sagt, ... Bleiben wir hier doch noch mal Jugendfrei...

Antwort
von Rotrunner2, 14

Nichts, ist doch schon alles passiert.

Jetzt solltest du dazu stehen wenn es denn so ist.

Ist der Ruf erst ruiniert, dann lebt es sich ganz ungeniert.

An der Aussage ist was dran, meinste nicht?

Antwort
von Cookialla, 23

Naja es ist doch nichts Schlimmes. Steh dazu! Es sind viel mehr Leute bi, als man vielleicht denken könnte. Was juckt es dich, ob andere darüber reden?

Antwort
von CopiX, 28

Ich würde einfach dazu stehen. Bisexuell zu sein ist absolut nicht schlimm und ich finde ehrlichgesagt, dass es heutzutage normal ist sich zu outen bzw. es kein grosses Aufsehen erregt und den meisten egal ist :)

Kommentar von ladyknowitall ,

das sehe ich auch so :)

Antwort
von dragon111, 18

Es ist doch gar nicht schlimm bisexuel zu sein ich habe ein par schwule freunde wenn die leute über dich lestern dann nur weil sie selber nicht glücklich im leben werden: Kopf  Hoch du schaffst das schon.

LG aus Schleswig Holstein

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten