Frage von Skyla14314, 102

Was tun wenn ALG1 ausläuft und kein Hartz4 Anspruch besteht?

Guten Morgen an Alle

Aus gewissen familiären Gründen ist mein Partner jetzt leider schon länger arbeitslos, so dass sein Anspruch auf ALG1 zum 11.November ausläuft.

Er hat jetzt zwar vor einer Woche Arbeit gefunden, aber so wie es aussieht muss er diese wahrscheinlich wieder aufgeben, da er massive Rückenprobleme durch die Arbeit bekommen hat (und das nach nir einer Woche...).

Anspruch auf Hartz4 hat er leider auch nicht, das haben wir alles schon mehrmals geprüft und wir haben wirklich keinen...

Wo sollen wir uns jetzt hinwenden oder auf was hat man sonst noch Ansprüche?

Wir sind grade am verzweifeln, denn wir haben keine Rücklagen. Ich selbst bin chronisch krank und bekomme nur knapp 300,-€ - davon kommen wir niemals über die runde, da es MIT seinem Geld schon sehr knapp war...

Und lange bis zum 11. November ist es auch nicht mehr...

Gibt es denn da niemanden der einem hilft oder muss man wirklich verhungern...? -.-

Danke schon mal an Euch für Eure Hilfe

LG Skyla

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Expertenantwort
von isomatte, Community-Experte für Geld & Jobcenter, 99

Wenn ihr eine BG - ( Bedarfsgemeinschaft ) bildet und du schon ALG - 2 bzw. Hartz - 4 bekommst,warum sollte dann der Bedarf bzw.Anspruch nicht steigen,wenn dann das ALG - 1 entfällt,dass verstehe ich nicht ?

Wer hat denn den Anspruch geprüft ?

Du bekommst deinen Regelsatz bei einer BG - von derzeit 360 € gezahlt und solltet ihr nicht als BG - gelten,dann läge er bei derzeit 399 € und davon musst du nur deinen Abschlag für den normalen Haushaltsstrom zahlen.

Die KDU - Kosten der Unterkunft und Heizung ( Warmmiete ) bekommst du bzw.ihr separat gezahlt.

Der Anspruch kann ja dann nur durch die Beschäftigungsaufnahme entfallen sein und wenn er das gesundheitlich nicht weiter machen kann,dann soll er zum Arzt und sich erst mal krank schreiben lassen,dann bekommt er die Kündigung sicher von selber,denn er ist ja noch in der Probezeit.

Sollte das nicht der Fall sein,dann wird ihm der Arzt sicher ein Attest ausstellen,dass er diese Tätigkeit aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr ausüben kann,dann gibt es bei einer Eigenkündigung auch keine Sanktionen.

Antwort
von DODOsBACK, 102

Kein HartzIV-Anspruch? Und du bekommst nur 300€? Interessant... Klar, dass du hier keine Details posten musst, aber geht mal zur Sozialberatung, irgendwas steht eigentlich jedem zu (Grundsicherung, HartzIV usw.). Beratungsstellen in deiner Nähe kannst du googeln, oft werden sie von der Diakonie, der Caritas oder der Awo angeboten. Die Beratung ist entweder kostenlos oder für einen sehr geringen Selbstkostenbeitrag (5 - 10€) zu haben.

Vielleicht sollte dein Mann aber auch nicht so schnell aufgeben - bei ungewohnten Tätigkeiten sind Rückenschmerzen NORMAL! Das gibt sich oft, wenn man ein, zwei Wochen durchhält und der Körper sich an die neuen Belastungen gewöhnt.

Kommentar von Skyla14314 ,

danke dir erstmal für deine antwort :)

ich glaube meine 300 sollte ich näher erklären:

bin schon länger krank, also von der krankenkasse ausgesteuert, alg1 ausgeschöpft und jetzt bei hartz4 angekommen. ich bekomme den regelsatz von 387,-€ aber da geht eben noch was für die heizkosten drauf. so das mir am ende noch 279,-€ bleiben.

zu meinem mann:

ich weiß eben nicht weil er Rheuma hat, ob ich ihn bestärken soll durchzuhalten oder ihn aufhören lassen soll. 

denn heute meinte er, er hat angst wegen den schmerzen, weil er gestern am ende seiner arbeitszeit fast zusammengebrochen wäre vor schmerzen -.-

Kommentar von Georg63 ,

Du bekommst 399 zzgl halbe Miete und Heizkosten. Wenn dein Partner wieder arbeitslos ist, bekommt er ebenfalls seinen Regelsatz und die andere Hälfte der KdU. Mit diesem Geld kann man (sparsam) leben.

Kommentar von Skyla14314 ,

nein mein freund bekommt gar nichts weil er noch zuhause bei seiner mutter wohnt und unter 25 ist. dementsprechend muss seine mutter für ihn aufkommen, die aber auch nur ein geringes gehalt bekommt.

und ich bekomme nur 300,- weil von den 399,- nocheinmal 

99,- € / monat für wasser und strom weggehen, die das amt nicht bezahlt.

Kommentar von Skyla14314 ,

und genau genommen bekomme ich nur 281,- weil der rest noch telefon und internetkosten sind, welche auch direkt an den vermieter gehen.

Antwort
von webya, 83

Wenn du nur 300€ Einkommen hast und dein Partner gar keine Einkünfte (ALG1 ausgeschöpft), dann habt ihr doch Anspruch auf Hartz4. 

Das ist hier nicht nachvollziehbar. 

Kommentar von Skyla14314 ,

er muss aus familiären gründen bei seiner mutter wohnen bleiben...

und dadurch hat er kein anspruch auf alg2

Kommentar von webya ,

Dann muss seine Mutter für ihn aufkommen. Bildet er denn eine  Bedarfsgemeinschaft mit seiner Mutter? Wo wohnt er denn? Bei dir oder seiner Mutter?

Kommentar von Skyla14314 ,

er wohnt bei seiner mutter und ist am wochenende bei mir.

seine mutter kann nicht für ihn aufkommen, da sie selbst so wenig einkommen hat und davon noch schulden von ihrem exmann abbezahlen muss.

Kommentar von webya ,

also bekommt er mit seiner Mutter zusammen ALG2. Sie bezahlt die Miete, Nebenkosten etc. 

Antwort
von Skyla14314, 82

entschuldigt bitte meine Rechtschreibung, bin etwas nervös...

Kommentar von Krjhg ,

Gib am besten einfach mal den Antrag auf ALG2 für euch beide beim Jobcenter ab. Mehr als eine Absage kann ja nicht kommen. :)

Kommentar von Skyla14314 ,

das haben wir schon mal gemacht, weil wir in einer ähnlichen lage waren.

und er wurde abgelehnt. und die begründung ist leider immer noch aktuell...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community