Frage von Chiliflocke, 92

Was tun, wenn 110 einen veräppelt?

Guten Morgen, wir hatten im Frühjahr diesen Jahres das Problem das hier in unserem Dorf einige Einbrüche stattfanden.

Als ich dann mal eines Nachts in den Himmel schaute, sah ich einen Quadrokopter (ich denk mit cam) Naja und ich rief dann den 110 Notruf, weil ich es dann doch sehr gruselig fand. Die Polizei kam dann auch, klingelte und fragte nach... die beiden Beamten machten auch den Eindruck das ihnen das nicht neu sei, sie waren engagiert.

Nun gut, ein paar Tage später das selbe erneut.
(Wohlgemerkt meine einzigen 2 Anrufe zum 110 Notruf in meinem Leben)

Ich rief wieder an und da sagte der jenige am anderen Ende doch glatt "Herr XYZ, jetzt spinnen sie hier mal nicht rum" in der Sekunde war mir dann auch klar, das ich den 110 Notruf abhaken kann. Und niemehr anrufen könne..egal bei was.

Ich beendete das Gespräch auch ziemlich angepisst mit "Ok alles klar, vielen Dank, Tschüss" und legte auf.

Und hab das "Problem" selbst lösen müssen (mit ner Zwille/Steinschleuder) Mein eigentliches Problem ist nun, das ich glaub niemehr den 110 Notruf anrufen zu können.

Was soll ich denn tun wenn ich Zukunft wirklich mal Not am Mann ist. (Unfall/Gewaltverbrechen) Weil seit dem Abend kann ich die 110 Nummer nicht mehr ernst nehmen.

Gruss Chili

Antwort
von quanTim, 16

wenn sowas vorkommt, einfach auflegen und nochmal anrufen. da wirst du dann einen andern miotarbeiter bekommen und mit etwas glück jemanden der hilfsbereiter ist.

dein notfall war ja nciht akut, du hast ja nciht in lebensgefhar geschwebt. da ist es nicht schlimm,wenn du nochein mal anrufst.

Bei dem notruf gehen in der regel zwei typen von anrufen ein, akute notfälle wie z.B. unfälle. und einige wenige scherzanrufe. vll hat dein gegenüber einen schlechten arbeitstag gehabt und war genervt.

ansonsten such dir doch die telefon nummer der nächsten polizeistelle raus, dann musst du nicht bei einem callcenter anrufen, sondern kannst die beamten vor ort um hilfe bitten.

Antwort
von DesbaTop, 27

Wenn wirklich mal Not ist, dann rufst du trotzdem die 110 an. Einen Verkehrsunfall, Mord, Einbruch kann man in keiner Weise mit einem Quadrokopter auf offener Straße vergleichen.

Sieh es mal aus deren Blickwinkel: DU hast vielleicht nur 2x angerufen, aber was ist mit den restlichen Bürgern? Die haben an dem Abend bestimmt schon 50-60 Anrufe dieser Art bekommen und irgendwann reißt halt der Gedultsfaden

Kommentar von Chiliflocke ,

Das stimmt.. Kann ich nachvollziehen, ich war an dem Abend trotzdem verlassen^^

Kommentar von DesbaTop ,

Kann ich mir gut vorstellen, aber am anderen Ende des Telefons sitzen auch nur Menschen, dass darf man nie vergessen :) Das Verhalten ist zwar nicht sehr professionell gewesen aber Fehler sind Menschlich :-)

Schwamm drüber und einfach vergessen :-)

Antwort
von redmonkeykh, 22

wenn das stimmt gehen notrufe wie 112 immer noch die könne dich auch mit der Polizei verbinden


Antwort
von eni70, 23

Geh doch dort vorbei und red mit denen, man macht sich nicht lustig über dich. Die sind ganz sachlich bei sowas.

Also alles halb so schlimm. Mit Steinschleudern Dinge kaputt schiessen, ist Sachbeschädigung. Warum ignorierst nicht einfach nächtliche Geschehnisse, die dich nicht unmittelbar betreffen, du schlitterst sonst nie ein Art Verfolgungswahn.

Kommentar von Chiliflocke ,

Du findest es nicht doof, wenn nachts 3 Quadrokopter vor deinem Fenster in deine Wohnung schauen? Du hast schon recht, aber es ist auch alles wieder ruhig hier. :)

Kommentar von ponter ,

Also alles halb so schlimm. Mit Steinschleudern Dinge kaputt schiessen, ist Sachbeschädigung. Warum ignorierst nicht einfach nächtliche Geschehnisse, die dich nicht unmittelbar betreffen, du schlitterst sonst nie ein Art Verfolgungswahn.

Sehe ich ebenso"

Es handelt sich hier um Sachbeschädigung, ein nächtliches Flugobjekt dieser Art bedeutet nicht gleich ein Verbrechen.

Wenn ich Besitzer dieses Flugobjektes wäre, dieses legal gemäß allen Vorgaben benutzt hätte und feststellen würde, dass jemand mein Eigentum abgeschlossen hätte, dann wûrde ich meinerseits Anzeige erstatten.

  

Antwort
von Nobbicat, 10

Unglaublich
Du rufst wegen so etwas bei der Polizei an und wunderst dich, dass die dann genervt sind.
1. Polizei hat genug andere wichtige Dinge zu tun.
2. Es ist nicht illegal nachts mit Drohnen zu fliegen.
3. Es war eine Straftat deinerseits, die Drohne abzuschießen.

Das die Polizei wegen Leuten wie dir niemanden mehr ernstnehmen kann ist schon schlimm genug also halt mal den Ball flach und kümmer dich um deinen eigenen Kram.

Kommentar von Zeitdieb ,

.... und du glaubst dem «Troll»?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten