Frage von narzisse76,

Was tun, wenn 11 jähriges Kind unter Einschlafproblemen leidet?

Hallo,

meine 11 jährige Tochter liegt jeden Abend stundenlang im Bett und kann einfach nicht einschlafen. Es stellt natürlich ein großes Problem dar, wenn sie erst gegen 23, manchmal sogar erst um 00:00 Uhr einschläft, da sie ja Schule hat. Ich muss dazu sagen, dass meine Tochter ein ängstlicher Mensch ist und Aufregung sie noch länger wach hält. Beruhigend zureden, lesen, vorlesen.... nichts will helfen. Hat jemand vielleicht andere Tipps?

LG und vielen Dank

Hilfreichste Antwort von Kaddiiix3,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Falls dein Kind wirklich Angst hat solltest du das auf jeden Fall ernst nehmen. Ich hatte das früher auch und keiner hat sich drum gekümmert. Immer wenn ich Angst hatte, dass irgendwer unter meinem Bett ist oder so.. hieß es, dass das Quatsch ist und ich wurde als halb verrückt abgestempelt. Heute bin ich 14 und habe immernoch Probleme damit. Nicht mehr vor dem bösen Mann unter meinem Bett aber vor diversen Dingen schon noch. Also rede mit deinem Kind ganz offen drüber und bleibe bei ihm lange Zeit sitzen. Früher haben mir Bibi und Tina Kassetten auch immer geholfen. Darauf habe ich mich dann konzentriert und war abgelenkt. Außerdem war die Tür immer offen und das Licht im Bad an.

Falls das alles nichts mit Angst zu tun hat, dann geh mal zu einem Arzt, vielleicht gibt es ganz ungefährliche Naturheilmittel die bei sowas helfen.

Hoffe ich konnte dir helfen.

Antwort von carina1985,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Vielleicht redest du mal mit ihr. Es könnte ja sein, dass sie Probleme in der Schule hat; vll. gemobbt wird und deshalb nicht einschlafen kann. Ansonsten vll. Licht anlassen, Tür auflassen, lesen lassen. Ich würde auf jeden Fall kein Druck machen, das hindert Kinder nochmehr daran einzuschlafen. Wenn wirklich nichts hilft, würde ich zum Arzt und evtl. ins Schlaflabor gehen. ich wünsche euch alles gute und hoffe, dass ihr das Problem lösen könnt.

Antwort von flower1989,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Schulprobleme sind die häufigste Ursache für Einschlafstörungen.

Antwort von pooooo,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Deine tochter wird nicht ausgelastet sein. In dem Alter war ich dauernd draussen zum spielen und Abends war ich im Bett, so erinner ich mich heute noch, immer fix und alle. Einschlafprobleme könnte also auch ein Grund von zuviel Energie sein. Also, auspowern. Mit 11 Jahren darf man schon joggen, Fahrradfahren etc. Alles Dinge, die man nach dem Abendbrot zusammen mit dem Kind machen kann. Der Anfang ist schwer, jedoch würde ich es versuchen. (sofern man es ihr schmackhaft machen kann) lg pooooo

Antwort von LiLaa90,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

vlt mal abklären ob n psychisches problem dahinter steckt, vlt ist etwas in der schule vorgefallen oder in der familie das sie belastes könnte

Antwort von Gmk81,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Ich habe genau das gleiche Problem gehabt mit meinem Sohn und nichts wollte helfen, hab dann einen Tipp bekommen, es gibt ein Kinder-Gute Nacht Bad, bekommt man in jedem Drogerie Markt, ist mit ätherischen Ölen, dazu noch eine heisse Milch mit Honig und ich wollte es kaum glauben, es hat Wunder bewirkt, mein Sohn schläft friedlich ein :-)

Antwort von crashdummy,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

lass sie nich alleine schlafen, oder mach eine Therapie, sowas muss man ernst nehmen (wenn es an der Angst leiden soll) Aber ich kann zB auch ganz oft einfach nich einschlafen. Lg

Antwort von Santiana83,

Als Kind hatte ich auch Einschlafprobleme und wir hatten auch eine Wasserader vermutet, das Bett umgestellt etc aber nichts hat geholfen. Gasnz ehrlich: Jetzt als erwachsene Frau weiß ich dass ich damals phychische Probleme hatte und dringend eine Therapie hätte machen müssen aber an so etwas wollten meine Eltern nicht denken (vielleicht weil sie Angst hatten dass dann raus kommt dass sie selber Schuld dran sind ) ich will niemanden etwas vorwerfen, ich sage nur wie es bei mir war

Antwort von gregor171183,

viel laufen am besten immer wenn sie nichts zu tun hat mit irgend etwas schwierigen beschäftigen lass sie doch ein paarmal um den block rennen und das öfters das hilft und wenn das nicht geht geh zu einen terapeuten vieleicht ist ihr irgendetwas passiert was sie noch nicht erzählt hat oder nicht erzählen will

Antwort von TropicalShake,

Also da ich selber schon seit einigen Jahren unter schlimmen Einschlafproblemen leide würde ich dir empfehlen einmal eine Psychologin aufzusuchen. Der Grund muss eine tiefere Ursache haben. Vielleicht hat sie irgendein Ereignis noch nicht ganz verkraftet das sie nachts plagt. Ansonsten sind vielleicht Kampfsport Arten bzw. Selbstverteidigung ganz gut um ihr die Angst zu nehmen. Habe damals mit 12 jahren auch so einen Kurs gemacht in dem man selbstbewusster werden sollte. Aber mein Rat wäre eine Kinderpsychologin oder wenn du deine Tochter mal drauf ansprichst ob und was sie alles belastet. Schenk ihr doch ein Tagebuch vielleicht kann sie dort etwas Druck ablassen. Alles Gute Euch Zweien!

Kommentar von pooooo,

Die Menschen laufen heutzutage viel zu schnell zum Psychologen. Halte ich ganz klar für übertrieben. Erstmal sollte man die einfachen Dinge ausprobieren. Als Beispiel : Ich kann mir gut vorstellen, dass ein Finanzbeamter schwerer einschlafen kann wie ein Dachdecker. Der Dachdecker, der körperlich einfych fix und alle ist, wird besser einschlafen können. Auspowern ist also evtl. eine Lösung.

Antwort von Elfilein84,

Auf jeden Fall den Grund herausfinden. Wenn es an Angst liegt, den Grund für die Angst finden. Und dann kann man weiterschauen.

Antwort von Vodafone541,

Ich hab noch ferien des problem hate ich auch, du musst zu dein Tochter sagen:,, Sie soll früher schlafen`` Wenn sie 00:00 schläft dann 23 Uhr dann 22 Uhr dann 21 Uhr. immer ein stunde früher schlafen.. dann klapts nicht gleich auf 00:00 21:00 dann kann man nicht Richtig Schlafen..

Antwort von tetra13,

Das Zimmer auf eventuelle Wasseradern untersuchen lassen, oft Hilft es auch einfach das Bett an eine andere stelle zu rücken!!!!!!!!!

Antwort von anjanni,

Morgens früh aufstehen.

Den Tag über zahlreiche Dinge unternehmen.

Dann ist sie abends so müde, daß sie bestimmt einschläft!

Ein schönes Einschalfritual hilft natürlich zusätzlich. Bei einer Elfjährigen darf es auch noch mal Geschichtenerzählen sein. Meine Kinder haben auch in dem Alter das Vorlesen noch genossen...

Kommentar von narzisse76,

Das klappt leider auch nicht. Sie war mit einer Mädchengruppe in den Ferien, schlief um 4 Uhr früh ein, stand um 8 Uhr auf und konnte die darauf folgende Nacht wieder erst um 1 Uhr einschlafen :c(

Antwort von lenore,

Warme Milch oder Tee , Entspannungsbad oder warme Dusche vor dem Einschlafen könnten helfen.

Kommentar von tetra13,

ne Kalte Dusche hilft da oft mehr (kein Scherz) muss ja nicht mit dem ganzen Körper sein, aber wenn du ihr z.b. die Füße Kalt abbraust und sie so ins Bett geht wärmen sich die Füße schneller auf und man kann besser einschlafen!!!!!!!

Antwort von yeahyeahyeah,

vielleicht mal zum arzt, oder zum schlaflabor !

Kommentar von narzisse76,

Ja, zum Arzt wollte ich sowieso. Jedoch hatte sie schon so eine Phase mit 2 Jahren und er verschrieb direkt Valium, was ich ihr jedoch nicht gab.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten