Frage von andreasbdr, 111

Was tun um Wg-Mitbewohnerhin aus evangelischer Sekte herauszuholen, die "in Zungen reden" und die Bibel ausleben wollen?

Antwort
von anniegirl80, 19

Ich bezweifle sehr dass es sich da um eine Sekte im klassischen Sinne handelt.

Nur weil dir das ganze unbekannt und suspekt ist - was ich auch verstehen kann - ist nicht gleich eine Sekte. Es könnte sich da auch um meine Kirchengemeinde handeln.

Mach dir also keine Sorgen und warte lieber ab. Vielleicht hat deine Bewohnerin nun eine recht "fromme Phase" und es "normalisiert" sich mit der Zeit etwas. Dass sie sich für ein Leben mit Jesus Christus entscheidet, wünsche ich ihr trotzdem von Herzen!

Antwort
von ferdinand12354, 3

Du kannst ihr zeigen, was in der Bibel über richtiges "Zungenreden" steht, denn heutzutage reden viele Pfingst-Gemeinden und charismatische Gemeinden in Zungen, was sie aber falsch machen (Sie reden in unverständlichen Sprachen/Tönen, die sie selbst nicht verstehen). Sie beachten nämlich nicht die Bibelstelle 1. Kor. 14,6-13:

"Nun aber, liebe Brüder, wenn ich zu euch käme und redete mit Zungen, was wäre es euch nütze, so ich nicht mit euch redete entweder durch Offenbarung oder durch Erkenntnis oder durch Weissagung oder durch Lehre? Verhält sich's doch auch also mit den Dingen, die da lauten, und doch nicht leben; es sei eine Pfeife oder eine Harfe: wenn sie nicht unterschiedene Töne von sich geben, wie kann man erkennen, was gepfiffen oder geharft wird? Und so die Posaune einen undeutlichen Ton gibt, wer wird sich zum Streit rüsten? Also auch ihr, wenn ihr mit Zungen redet, so ihr nicht eine deutliche Rede gebet, wie kann man wissen, was geredet ist? Denn ihr werdet in den Wind reden. Es ist mancherlei Art der Stimmen in der Welt, und derselben ist keine undeutlich. So ich nun nicht weiß der Stimme Bedeutung, werde ich unverständlich sein dem, der da redet, und der da redet, wird mir unverständlich sein.

Also auch ihr, weil ihr euch fleißigt der geistlichen Gaben, trachtet danach, dass ihr alles reichlich habet, auf dass ihr die Gemeinde bessert. Darum, welcher mit Zungen redet, der bete also, dass er's auch auslege."

1. Kor.14,27-28): "So jemand mit Zungen redet, so seien es ihrer zwei oder aufs meiste drei, und einer nach dem andern; und einer lege es aus. Ist aber kein Ausleger da, so schweige er in der Gemeinde."


Falsche Zungenrede kommt nur durch einen falschen Geist hervor, der einen Menschen beeinflusst, welcher eine solche "Zungenredner-Gabe" bekommt durch Beten der Gemeindemitglieder-/ Leiter in einer Pfingst- oder charismatischen Gemeinde.

Kommentar von onomant ,

Ich bin der Herr, Dein Gott. Du sollst keine anderen Götter neben mir haben." / "Du sollst an EINEN  Gott glauben und IHN ALLEIN anbeten"

Von daher ist es doch nur logisch dass in der Bibel Sachen stehen, welche  die Menschen davon abhalten sollen, an etwas anderes zu glauben!!

Antwort
von JTKirk2000, 54

Zunächst einmal ist die evangelische Kirche keine Sekte, sondern eine Landeskirche. Wenn Du eine evangelische Freikirche meinst, was auch eher zu "Zungenrede" passt (jedenfalls deren Verständnis davon), dann hätte ich dahingehend eher keine Bedenken, dass es sich um eine Sekte handeln würde. Ich war zwar nur einmal in einer solchen Gemeinde, aber abgesehen davon, dass deren Auslegung von Zungenrede mit dem Pfingstereignis absolut unvereinbar ist, sehe ich da nicht, dass eine Mitgliedschaft in einer solchen Gemeinde abwegig oder gefährlich wäre.

Und bibeltreu, zumindest nach dem Neuen Testament, zu leben, ist weder schädlich, noch gefährlich und daraus muss man nicht befreit werden, sofern man sich wirklich nach dem richtet, was in der Bibel bereits klar enthalten ist, und nicht was durch Interpretation vielleicht daraus verdreht wird.

Antwort
von latricolore, 75

Sie ist erwachsen - mehr als reden kannst du nicht, denn alles andere wäre eine unzulässige Einmischung.

Du könntest dir aber trotzdem Rat holen - die Kirchen haben Sektenbeauftragte. Und wenn es nur zu deiner eigenen Information ist: Vielleicht erfährst du in einem Gespräch, wie du mit ihr reden kannst, damit sie nicht gleich abblockt.

Kommentar von Apfelwerfer ,

die Kirchen haben Sektenbeauftragte

Stimmt. Aber seit wann stellen die Kirchen ein Gütesiegel darüber aus, welche Glaubensgemeinschaft OK ist und welche nicht? Fragst du bei Trump nach, wenn du was über Clinton wissen willst?

Der Maßstab, an der eine christliche Gemeinschaft zu messen ist, hat Jesus Christus aufgestellt. Einen Aspekt findet man im Matthäusevangelium, Kapitel 7, Vers 20: "Ihr werdet also diese [Menschen] wirklich an ihren Früchten erkennen." und im Johannesevangelium, Kapitel 13, Vers 35: "Daran werden alle erkennen, daß ihr meine Jünger seid, wenn ihr Liebe unter euch habt.".

Um das zu beurteilen, braucht man keine Sektenbeauftragten.

Kommentar von latricolore ,

???

Der TE fragte nach einer Sekte - nicht nach einer Glaubensgemeinschaft.
Es gibt Sekten, es gibt Sektenbeauftragte - und ja, auch von Kirchen.
Und wieso sollten die sich nicht mit dem Unterschied zwischen Glauben und Gehirnwäsche auskennen?

Kommentar von PWolff ,

Die "Volkskirchen" neigen leider dazu, alles als Sekte zu bezeichnen, was nicht zu ihnen gehört. (Sieht sehr nach Konkurrenzkampf / Neid aus.)

Das ist jetzt glücklicherweise nur eine Tendenz, nicht eine absolute Tatsache, aber es ist merklich. Und glücklicherweise gibt es auch solide Sektenbeauftragte. Aber es ist Glückssache, an wen man da gerät.

(Und wie kommt der Fragesteller dazu, die Gemeinschaft von vornherein als Sekte zu bezeichnen? Das sollte auch untersucht werden)

Kommentar von Klaraaha ,

Es gibt eine Bundesstelle, die ist neutral. Aufsicht hat das Ministerium für Jugend und Familie. Die haben eine Liste was da alles zu den gefährlichen Weltanschauungsvereinen mit religiösem Hintergrund oder auch zu den sog. Psyschosekten zählt. Ob diese,  vermutlich eine Pfingstgemeinde,  dazu gehört muß der Fragesteller selber herausfinden.

Antwort
von RudolfFischer, 11

Schau doch zunächst, wie es ihr dabei geht. Es gibt ja Glaubensgemeinschaften, die mit "Sünde" und "Hölle" Angst verbreiten, was diejenigen, die ihnen Glauben schenken, sichtbar deprimiert und auch sonst in ihrer Lebensfreude einschränkt.

Meine beiden Prüffragen an eine Glaubensgemeinschaft lauten immer:

1) Wie redet diese über andere, die nicht zu ihr gehören?

2) Was passiert mit denen, die austreten wollen oder ausgetreten sind?

Die muslimische Glaubensgemeinschaft hat da eindrucksvolle Antworten.

Wenn sich "die Bibel ausleben" aber darin äußert, dass jemand bewusster, fröhlicher und liebevoller lebt, auch zusammen mit anderen Menschen, die nicht zu seiner Glaubensgemeinschaft gehören, dann ist dies ein guter Weg, und ich würde mich hüten, jemanden davon abzubringen.

Antwort
von Hilde92, 70

Was ist denn eine evangelische Sekte?

Antwort
von Franz1957, 15

Hat sie Dich gebeten, herausgeholt zu werden? Und falls ja, wieso geht sie nicht einfach, wenn es ihr dort nicht gefällt?

Antwort
von onomant, 73

Will sie denn raus??

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community