Frage von fragenmodel, 56

was tun ohne Zukunftspläne?

Hallo, ich bin jetzt in der 9. klasse und nach den Ferien in der 10.! Mir wurde gesagt das meine Noten nicht für den mittleren Abschluss reichen da sie zu "schlecht" sind! Ich habe mich nämlich nach meinen hauptschulabschluss wirklich verschlechtert... (Den Hauptschulabschluss hab ich bestanden) mir wurde gesagt das ich jetzt viele Praktika machen solle um zu gucken für welche Berufe ich mich interessiere. Aber ich will keine Ausbildung nach der Schule machen sondern weiter zur Schule gehen um zB den realschulabschluss nach zu holen! Mir wurde nämlich von mehreren Leuten gesagt (zB Chef oder Mitarbeiter vom Praktikum) dass ich zu "Jung" und noch nicht reif für eine Ausbildung bin und stadessen meinen realschulabschluss nachholen soll! Das Problem ist ich darf nicht wiederholen und schule wechseln geht deswegen auch nicht! Habe ich noch eine andere Alternative? Ich habe ein bisschen Rechachiert und zB Dinge wie ein Fernstudium gefunden! Was genau ist das? Kann ich das mit 15 machen? Was für Vorraussetzungen gibt es? Muss ich der Schule Bescheid sagen? Mir ist es einfach wichtig das ich weiter zur Schule gehen kann um meinen Abschluss nach zu holen! (Niemand versteht das ich schon nächstes Jahr eine Ausbildung machen soll! Egal mit wem ich rede!) meine Lehrer sind die einzigen die sagen das ich unbedingt eine Ausbildung brauche! Oder kann ich auch eine Ausbildung bei meinem Onkel machen? Er ist seit kurzem selbstständig und eigentlich erfolgreich in seinem Beruf... Müsste ich irgendwas beachten? Ich wäre so richtig dankbar für wirklich jede hilfreiche Antwort ich bin schon täglich am verzweifeln! :(

Antwort
von verquert, 13

warum reicht Dein Notendurchschnitt nicht dafür, wenn Du die Hauptschule bestanden hast!? - Darauf kommt es doch an.

Möglichkeiten:

- ein Berufsvorbereitungsjahr absolvieren. Um Einblicke in die Berufe zu bekommen.

- Oder auch ein soziales Jahr machen...

- in einigen Städten gibt es zum Glück noch die "Kompetenzagentur". Diese berät Jugendliche, die nicht so genau wissen, wie es weiter gehen soll. Also zeigt ebenso Alternativen auf.

- würden Deine Eltern Dich unterstützen, wenn Du Deinen Realschulabschluss nachholen magst? Das heißt auch, mit der Schulbehörde und so weiter reden.

- bei der ARGE melden. Auch diese zeigen häufig Alternativen auf. Und manchmal ist der/die BeraterIn auch ganz engagiert... würde dann aber doch eher die "Kompetenzagentur" in Betracht ziehen, weil diese mehr individuell arbeiten.

Ja... gewiss gibt es noch andere Möglichkeiten. Das sind jedoch die, die mir spontan einfallen.

Achso... zum Onkel... es ist wichtig, dass er überhaupt ausbilden darf. Das bedeutet: er einen Meistertitel hat oder einen anderen Titel, was ihm ermöglicht, ausbilden zu dürfen. Eine Berufsschule muss er dann finden, wo er seinen Auszubildenden (oder mehrere) hinschicken kann. Ebenso mit der IHK auch dann "zusammenarbeiten" (mehr oder weniger), weil diese die Prüfungen dann abnimmt. Oder eben die Handwerkskammer.... kommt dann natürlich auf den Beruf an..... bedeutet aber, dass er sich da mehr kümmern muss, als Du es musst....

und worauf Du achten solltest ist, dass Dir dieser Beruf liegt. Andernfalls wirst Du wohl auch schlechter werden. Und vielleicht herausfinden, weswegen Du in der Schule so nachgelassen hast. Um gegenwirken zu können.

Alles Gute auf Deinem Lebensweg.

Antwort
von LackAeffchen123, 25

Mach einen Realschulabschlus und wenn dir nichts mehr einfällt geh zum Bund (It experte)

Kommentar von fragenmodel ,

Ja wollte meinen Abschluss nachholen! Aber wo? In der Schule geht nicht die sagen mein Notendurchschnitt reicht nicht dafür ! Deswegen war ich ja verzweifelt :(

Aber trotzdem vielen Dank für deine Antwort <3 :)

Kommentar von LackAeffchen123 ,

Ka mach Hauptschulabschluss nochmal und dann Real

Kommentar von sozialtusi ,

Man kann einen Abschluss nicht zwei mal machen ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community