Frage von CTape, 40

Was tun nach schwerem trauma?

????? Ich fühl mich so hilflos und schwach und gedemütig seit 5 jahren

Antwort
von JamesCook007, 23

Ich ermutige Dich auch, einen Therapeuten zu suchen. Es gibt spezielle mit dem Schwerpunkt Traumatherapie. Die haben oft lange Wartelisten. Dann darf man sich einen suchen, den die Krankenkassen nicht bezahlen. Den man normalerweise privat zahlen muss.

Mögliche Schritte

1. Falls Du Kraft genug hast

- über Internet, Krankenkasse, Telefonseelsorge einen Therapeuten finden

- über einen Allgemeinmediziner eine stationäre Therapie beantragen

2. Falls Dir das alles zu schwierig ist und ein anderer diese Schritte mit Dir gehen muss

- In eine sog. Tagesklinik. Dort kann man dir helfen, die nächsten Schritte zu erkennen, die Du gehen kannst. Man geht tagsüberhin, schläft aber zuhause. Hier gibt es Gruppengespräche, Einzelgespräche, aber auch den Blick nach vorne: Wie geht es weiter?

- ambulante Eingliederung (Frag mal bei dem Sozialamt deiner Stadt nach). Du bekommst einen Betreuer (kein gesetzlicher, sondern einfach jemand, der dich unterstützt). Dieser hilft bei allem, wo Du nicht klarkommst: Arztsuche, Begleitung zu Behörden, Freizeitgestaltung... Falls das Sozialamt sich ziert: Du hast einen Rechtsanspruch darauf, wenn Du psychisch krank bist (was bei einem Trauma der Fall ist)

Starte am besten jetzt gleich, den ersten Schritt zu gehen. Besser nicht mehr warten



Antwort
von floppy232, 39

Und wie stellst du dir vor, dass wir mit 0 Informationen auch nur ansatzweise helfen können?

Es gibt bei Traumatas so genannte Traumatherapeuten, die wissen genau wie man das angeht, damit du es verarbeiten kannst und damit umgehen lernst.

Antwort
von huldave, 32

Suche dir einen Therapeuten, der auf Trauma spezialisiert ist und/ oder gehe für ein paar Wochen in eine entsprechende Klinik

Antwort
von Kleckerfrau, 31

Einen  Therapeuten aufsuchen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten