Was tun nach der 11 .Klasse Gymnasium wenn das Abitur (auf der selben Schule) nicht in Frage kommt?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

ich denken das müsste schon gehen das du auf ein wirtschaftsgymnasium wechseln kannst. allerdings musst du wahrscheinlich die 11 wiederholen. denke ich mir, da du mit G8 in der 11 einen ganz anderen stand hast. außerdem wäre es auch für dich besser in der 11ten anzufangen. da hat es ja ganz neue profilfächer.

wie wärs wenn du bei deiner wunsch schule morgen bei gelegenheit anrufst und mal ganz unvebindlich dort nach fragst. die kennen sich damit dann auf jeden fall aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ClassicLeague
05.04.2016, 22:31

Ich müsste dann halt noch 3 Jahre zur Schule gehen was mich zwar nicht unbedingt freuen würde aber ich könnte mich dort auf jeden Fall informieren . 

Danke für deine Antwort :)

0

Das Wirtschaftsgymnasium müsste Dich dann aber mindestens nach Q1 zulassen, da die Höchstverweildauer in der gymnasialen Oberstufe maximal 4 Jahre beträgt. Dann fehlen Dir aber grundlegende Kenntnisse in den obligatorischen beruflichen Fächer aus EF. Zulassung ist also sehr fraglich ?

Sonst kannst Du auch in BaWü den schulischen Teil der Fachhochschulreife (FHR) am Gymnasium anstreben. Das geht frühestens zum Ende von Q1, wenn Du die nötigen Punkte bis dahin zusammenhast.

Du darfst natürlich auf ein BK1/BK2 wechseln. Das wäre aber letzte was ich tun würde. Allerdings wird FHR vom Gymnasium in Bayern und Sachsen nicht anerkannt, FHR vom BK2 aber schon. Falls das für Dich von Bedeutung wäre.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst auf die FOS gehen und dort das Fachabi machen. Aber die anmeldezeit für das nächste Jahr ist schon vorbei, zumindest in meiner Region (augsburg). 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?