Frage von OliLeipzig, 83

Was tun mit meiner Katze (unsauber und wild)?

Hey Also meine Katze Ilse ist ungeführ 1,5 Jahre alt und nicht sterilisiert. Seit Anfang an pinkelt sie überall hin und holt sich überall das Essen her. Sie greift uns an und lässt sich allgemein nicht streicheln. Sie hat nicht mal einmal im Monat das Verlangen nach Schmuseeinheiten. In den letzten 7-8 Monaten steigerte sich das alles und es wurde immer schlimmer (ich zog vor 3 Monaten aus). Sie zieht sich die Handtücher aus dem Schrank um drauf zu pinkeln, sie pinkelt aufs Sofa, Bett und auf die Teppiche! Wir beschäftigen uns viel mit ihr und haben es versucht ihr abzugewöhnen aber NIE mit erfolg. Das Klo ist immer sauber und sie bekommt genügend Essen. Wir sind echt am Ende und meine Mutter möchte Ilse gerne in ein Tierheim geben, da sie mit der Kraft am Ende ist. Vielleicht habt ihr Ideen was wir noch probieren können...? Der TA sagt das eine Sterilisation nicht viel bringen wird bei ihr. Achja sie ist eine Wohnungskatze und kam auch als Kitten aus einer Wohnung. Es wird auch nicht die Möglichkeit bestehen sie raus zu lassen. Danke im Voraus und schönen Abend noch

Expertenantwort
von Margotier, Community-Experte für Haustiere, 55

Irgenwie klingt die Frage angesichts der geballten Ladung an Haltungsfehlern trollig...

Für den Fall, dass die Frage ernstgemeint ist:

Solch eine Katzenhaltung muss man tatsächlich schon als Tierquälerei bezeichnen (Tierquälerei geschieht in den seltensten Fällen aus Grausamkeit, sondern, wie wohl auch bei Euch, aus Ahnungslosigkeit):

Eine Wohnungskatze als Einzelkatze zu halten, ist schon nicht katzengerecht. Sie dazu noch nicht kastrieren zu lassen, steigert das Ganze nochmal (im Prinzip hat der Tierarzt recht: eine Sterilisation bringt nichts, die Katze muss zwingend kastriert werden!)

Beides für sich ist ein guter Grund für die Unsauberkeit Eurer Katze: unkastrierte Katzen markieren und Wohnungseinzelkatzen entwickeln i. d. R. irgendeine Verhaltesstörung, wovon Unsauberkeit eine der häufigsten ist.

Dazu kommt noch, dass die Klosituation nicht stimmt: Katzen setzen Kot und Urin bevorzugt getrennt ab und treten nicht gerne in die Hinterlassenschaften einer anderen Katze. Für zwei Katzen sollte man daher sicherheitshalber mindestens drei Klos anbieten.

Kommentar von OliLeipzig ,

"Wir" die Ahnungslosen haben die Katze ja auch nur aus einer 10 qm Küche gerettet, wo sie in Töpfen schlief und überall hinkackte und sich das alles mit 10 weiteren Kitten teilten musste. Sie war ja auch nur voller Flöhe und Leuse und hatte Würmer aber wir sind ja so schlimme Menachen, da hätten wir sie lieber dort gelassen. Achja, es ist nicht die erste Katze die wir haben sondern der 1. sonderfall. Aber danke für deine Ausführliche Antwort über unsere Tierquälerei! War sehr hilfreich

Kommentar von Negreira ,

Du hast gefragt und eine freundliche und hilfreiche Antwort bekommen. Wenn Dir die nicht paßt, läßt sich das leider nicht ändern. Wenn Du Ahnung hättest, brauchtest Du ja hier nicht zu fragen.

Eure Katze muß kastriert werden. Auch weibliche Katzen markieren gerne, so daß ich hier schon mal ansetzen würde. Unkastriert wird sie immer wieder rollig und quält sich. Ansonsten solltest Du, anstatt pampig zu werden, Dir die Antwort von Margotier genau durchlesen, da findest Du weitere Tipps.

Kommentar von spikecoco ,

trotz allem wird sie nicht so gehalten, das ihre Bedürfnisse erfüllt werden. Egal ob ihr sie aus schlechter Haltung gerettet habt. Sie hat schon das Problemverhalten mitgebracht, sucht euch einen Trainer für Katzen, der euch bei diesem Problem hilft und anleitet, wie ihr mit dieser Katze umgehen müsst. Ihr habt euch dieses Tier angeschaft und habt eine Verantwortung übernommen. Anstatt sie wieder zu entsorgen stellt euch dieser schwierigen Ausgabe.  

Antwort
von Lilly11Y, 22

Natürlich muß die Katze kastriert werden. Ich kann mir auch nicht vorstellen, daß ein Tierarzt eine solche Empfehlung gegeben hat.

Stellt mehrere Katzentoiletten auf, an relativ ungestörten Orten. 

Und sie sollte nicht alleine gehalten werden. Katzen brauchen einen Artgenossen.

Was habt ihr denn versucht, um ihr Vertrauen zu gewinnen? Das geht nur mit Ruhe, Geduld und ohne ihr etwas aufzwingen zu wollen.Setz dich auf die Erde, sprich mit ihr, halt mal die Hand hin, aber laß die eigentliche Annäherung von der Katze selbst kommen.

L. G. Lilly

Antwort
von October2011, 22

Hi,

eure Katze sollte als erstes dringend kastriert werden. Mit 1,5 Jahren hätte das schon längst erfolgen müssen!! Eine katze so lange immer wieder rollig werden zu lassen ist nicht schön.

Katzen pinkeln manchmal auf Kleidunsstücken wenn sie Schemrzen beim Urinieren haben, z.B. aufgrund einer Blasenentzündung oder Harnsteine.

Der erste Schritt wäre es hier also, mit der Katze zum Tierarzt zu gehen um abzuklären, ob sie gesund ist. Das gilt auch dann, wenn sie gesund wirkt. Katzen versuchen Schmerzen zu verbergen.

Wechsle bitte den Tierarzt, denn ein Tierarzt, der von einer Kastration abrät ist kein guter Tierarzt.

Bei einer Unsauberkeit muss der Besitzer sich auf die Ursachenforschung begeben und das kann dauern.

Wenn ihr mit eurer Katze wirklich nicht zurechkommt ist es wirklich besser, wenn ihr sie im Tierheim abgebt. Bitte im Tierheim genau angeben, wo die Probleme liegen damit man sich dort auf sie einstellen kann.

October

Kommentar von Skimpl ,

Ich kann October2011 nur zustimmen. Hatte auch eine Katze, die auch schon beim Vorbesitzer in die Wohnung gemacht hat und da hat die Urinprobe gezeigt, dass sie Kristalle im Urin hatte. Und wenn man den Grund raus findet, findet man auch die beste Lösung ;-)

Antwort
von Ratefux, 4

Ich kann mir nicht vorstellen, dass eine Kastration (nennt man auch bei Weiblichen so) nicht helfen soll! Das beschriebene Verhalten ist typisch für unkastrierte Katzen! Im Alter von ca. 9 Monaten fangen sie nämlich mit diesen Unarten an und das steigert sich dann von Tag zu Tag! War bei meinem Kater genauso! Es war kaum noch auszuhalten, zumal er noch überall markiert hat! Nachdem er mit ca. 1 Jahr kastriert wurde, dauerte es noch ca. 4 Wochen bis er gänzlich damit aufhörte! Ich würde dir auf jeden Fall zu dieser Maßnahme raten! Viel Erfolg!👍

Antwort
von kuechentiger, 5

Der TA sagt das eine Sterilisation nicht viel bringen wird bei ihr.

Der ist ein Idiot!

Natürlich bringt eine Sterilisation nichts. Aber eine Kastration mit Sicherheit.

Womöglich bringt sie auch was ans Licht, nämlich irgendwelche Gewächse, die sich durch die Dauerrolligkeit schon in ihr gebildet haben. Womöglich ist sie deshalb auch so aggressiv?!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community