Frage von Paradoxus, 16

Was tun mit den Sachen von ehemaligen guten Freund?

Ich habe im Keller mehrere Säcke und Kartons von einem ehemaligen guten Freund, dieser meidet es allerdings sie abzuholen. Ich möchte sie aber aus prinzip nicht im Keller haben. Wegschmeißen oder vor die Tür stellen ist ja per Gesetz verboten. Was ist also der richtige Weg? Auf ein Gespräch lässt er sich nicht ein.

Was tun?

Antwort
von wayko, 9

Weißt Du wo er wohnt? Dann stell sie Ihm vor die Türe.

Ansonsten schriftlich einen Abholtermin setzen, danach Lagergebühr verlangen.

Ich persönlich würde alles nur mündlich machen, wenn er ein halbes Jahr nicht reagiert, kommen die Sachen in den Müll.

Er selbst scheint Dich jedenfalls als alles Mögliche zu sehen, nur nicht als Freund.

Kommentar von Paradoxus ,

Er wohnt zwar in der selben Stadt, aber ich möchte ungerne Sprit dafür verschwenden ihn sein Zeug hinterher zutragen. Zumal noch eine große Summe Schulden im Raum stehen die ich wohl in mein Lebzeiten nie wieder sehen werde. In den Müll darf ich sie aus rechtlichen Gründen nicht werfen. 

Kommentar von wayko ,

Wenn er in derselben Stadt wohnt, Du aber nicht bereit bist, ihm die Sachen vor die Türe zu stellen, scheint Dein "Kellerproblem" doch nicht so schlimm zu sein? Dann laß die Sachen doch einfach bis zum St. Nimmerleinstag dort stehen.

Antwort
von nixeingefallt, 16

Stelle sie BEI IHM vor der tür ab oder sende sie ihm postalisch zu ^^ Wegwerfen wäre mehr als gemein

Kommentar von Paradoxus ,

Ist mir zu weit weg und ich sehe es auch nicht ein ihm die Sachen vorbeizubringen. 

Kommentar von nixeingefallt ,

Dann mit der post ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community