Frage von illusiony, 97

Was tun mir der Katze wenn ich weg bin?

Hi, ich bin ab Morgen für eine Woche nicht mehr zuhause Sondern in Österreich bei einem Freund.

Allerdings habe ich eine Katze die ich alleine zuhause lassen muss. Ich hab zwar meine Nachbarn darum gebeten auf meine Katze aufzupassen während ich weg bin die waren auch einverstanden damit aber dennoch habe ich bedenken das etwas schlimmes passieren könnte wie zbm. das sie sich um ihn gar nicht kümmern können/wollen oder das meine Katze ihnen entläuft und, und, und.

Was kann ich tun damit ich Gewissensfrei u. a sorgenlos reisen kann?

Expertenantwort
von Negreira, Community-Experte für Katze & Katzen, 57

Tut mir leid. das verstehe ich nicht! Wenn man niemanden hat, auf den man sich verlassen kann, oder aber Bedenken, daß nicht alles gut geht, dann bleibt man Zuhause.

Ich muß am Dienstag für einige Tage ins Krankenhaus, schon letzte Woche Montag sollte ich unbedingt da bleiben. Ich mußte aber erst alles für meine Katzen organisieren. NIE könnte ich mich da einfach so hinlegen und nicht wissen, daß alles in Ordnung ist. Und das einen Tag vorher zu organisieren, ist doch wirklich das Letzte! Du weißt doch sicher nicht erst seit heute Mittag, daß Du ab morgen nicht da bist oder?

Kommentar von Holynoiz ,

Das ist schon sehr unverantwortlich und egoistisch.

Antwort
von Hardware02, 27

Habe ich das richtig verstanden, dass deine Katze selbständig rein und raus kann, auch wenn du nicht da bist? Und die Nachbarn stellen ihr Futter hin? Dann ist alles in Ordnung. 

Eingewöhnt hat sich die Katze ja schon, oder?

Katzen sind in der Regel stärker an ihr "Revier" gebunden als an ihren Menschen. Als meine Eltern damals unser Haus gekauft haben, haben sie also die alte Katze der ehemaligen Eigentümer gleich "mitgekauft". Es ist für Katzen nämlich stressig, umzuziehen und sich an eine neue Umgebung zu gewöhnen. Von daher kannst du ziemlich sicher sein, dass die Katze nicht wegläuft. Warum sollte sie? Sie ist doch zu Hause und hat alles, was sie braucht.

Vielleicht ist sie ein bisschen beleidigt, wenn du wieder kommst. Aber das gibt sich.

Kommentar von fluffiknuffi ,

Habe ich das richtig verstanden, dass deine Katze selbständig rein und raus kann, auch wenn du nicht da bist?

Glaube nicht, wenn sie beliebig rein/raus könnte, warum sollte sich illusiony dann Angst machen, dass sie "entläuft"?

Antwort
von PeaceLoveVegan, 36

Darüber machst du dir den Abend vorher erst Gedanken. Reichlich später, oder?

Man hätte eine Tierpension oder ähnliches buchen können. Aber ist ja nur ein Tier...das überlebt schon irgendwie. -.-

Kommentar von Hardware02 ,

Hast du nicht gelesen? Der TE hat sich vorher Gedanken gemacht und die Nachbarn gebeten, sich um die Katze zu kümmern!

Kommentar von PeaceLoveVegan ,

Naja, aber wenn er/sie sich solche Gedanken macht, anscheinend nicht gut genug...wenn ich jemanden suche, der auf meine Tiere aufpasst, dann bin ich mir sicher, dass er dieser Aufgabe gewachsen ist oder muss eine andere Lösung finden...und nicht einen Abend vor meiner Abwesenheit auf einmal rumheulen...

Antwort
von Lilly11Y, 18

Du hättest dich frühzeitig um eine Person kümmern sollen, zu der du mehr Vertrauen hast als zu deinen Nachbarn.

L.G. Lilly

Antwort
von konstanze85, 44

Und das fällt Dir einen Abend vorher ein?

Das arme Kätzchen, eine Woche so gut wie ohne soziale Kontakte.

Tja, keine Ahnung, ich habe zwar Ideen, wie z.B. in eine Tierpension geben, aber das wirst Du sicher nicht machen, zuviel Aufwand und zu viel Geld. Sie zu einem guten Freund oder einer guten Freundin zu bringen, wäre noch eine Alternative.

Antwort
von Miiaauuu, 47

Man kann die Tiere auch ins Tierheim geben. Da werden die dan versorgt und so und wenn du wieder da bist kannst du die Katze wieder abholen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten