Frage von GammaG, 85

Was tun. Kenne mich nicht aus?

Gestern Abend habe ich eine Anzeige bekommen. Da ich bei so etwas keine Erfahrung habe und nicht wirklich weiß was ich jetzt tun soll, hoffe ich das mir hier jemand weiterhelfen kann: Also ich war gestern Nacht in der Stadt, feiern und habe natürlich auch etwas getrunken. Ich gehe also durch die Innenstadt und spreche eine Frau an weil sie sympathisch aussah. Sie fragte mich dann nachdem wir ein paar Worte gewechselt haben, ob ich weiß wie sie zu einer bestimmten Disco kommt. Also zeigte ich ihr den Weg. Vor der Disco angekommen, rauchte ich noch eine Zigarette. Ich hab noch ein bisschen mit der Frau geredet, war aber keineswegs aggressiv. Auf einmal kamen dann 2 Türsteher der Disco und eine frau die wahrscheinlich dort arbeitete auf mich zu bedrängten mich, drückten mich weg und meinten sie haben sie hier hausrecht und ich soll gehen.( ich wollte sowieso gleich gehen) Das ganze nicht gerade freundlich. Daraufhin habe ich im Affekt eine leere Dose die ich in der Hand hatte in die Richtung der Türsteher geworfen, allerdings ohne die Absicht jemanden zu treffen. Ich habe mich dann sofort weggedreht und bin gegangen habe also nicht gesehen ob ich jmd getroffen habe. Ich kam nicht weit da liefen mir die Türsteher hinterher und riefen die Polizei die dann auch kam. Im Endeffekt wurde ich jetzt angezeigt, meine Aussage wurde auch aufgenommen und ich musste ein Alkoholtest machen ( ca 1,5 promille). Meine Frage ist was jetzt passiert, welche strafe im schlimmsten fall möglich ist, ob es sinnvoll ist eine gegenanzeige zu machen und wie das ganze jetzt eben weitergeht. Ps ich bin m, 19

Antwort
von Rosebud103, 56

Wegen was bist du denn angezeigt worden? Ist jemand verletzt? Fühlte sich jemand beleidigt? Ich sehe auch nicht, welchen Grund du für eine Anzeige hättest - wegen des Wegschiebens? Ehrlich gesagt, denke ich, dass das alles im Sande verlaufen wird und das ist auch gut so. Unsere Gerichte haben Wichtigeres zu tun. 

Kommentar von GammaG ,

Ich weiß es auch nicht so genau, aber ich denke wegen Körperverletzung. Die meinten das ich sie mit der Dose getroffen hätte, was ich zwar nicht gesehen hab, aber stark bezweifle. Hab auch nicht gesehen, das jemand verletzt war. Aber denkst du es ist sinnvoll jetzt auch anzeige zu erstatten?

Kommentar von Akka2323 ,

Wegen was? Die hatten ja das Hausrecht. Du hättest einfach gehen müssen.

Antwort
von BVBDortmund, 12

Tätlicher Angriff

Ein Tätlicher Angriff ist die in feindseliger Willensrichtung

unmittelbar auf den Körper eines anderen zielende Einwirkung   (mit   der  Dose!) ohne Rücksicht auf ihren Erfolg.

Es  kommt darauf an,  wie der Richter es sieht, ob die Dose gefährlich ist  ,  ua

§ 224
Gefährliche Körperverletzung

(1) Wer die Körperverletzung

2. mittels einer

Waffe

oder eines anderen

gefährlichen Werkzeugs

,

3. mittels eines

hinterlistigen Überfall

begeht, wird mit Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu zehn
Jahren, in minder schweren Fällen mit Freiheitsstrafe von drei Monaten
bis zu fünf Jahren bestraft.

(2) Der Versuch ist strafbar.

https://dejure.org/gesetze/StGB/224.html

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community