Frage von bdsla, 60

Was tun? Habe Angst vor Lehrmeister?

Hallo zusammen,

Am Montag beginne ich wieder mit der Arbeit, ich mache eine Ausbildung in einem Elektroberuf. Mein Lehrmeister erwartet eine 2 im Durchschnitt. Vor den Ferien hatte ich aber echt so kein Bock mehr zum lernen weil ich seit Frühling keine Ferien mehr hatte, dass ich dacht egal ich lerne nicht für die teste. Ich habe nun wahrscheinlich zwei 6en geschrieben. In Elektrotechnik und Mathematik habe ich zwar eine 2 (obwohl die eine 6 in dem fach ist aber es gibt eine Streichnote. In der Technischen Dokumentation habe ich jetzt jedoch nur noch eine 3.5 statt eine 1.5. mir ist das ziemlich egal weil ich weiss dass ich gut bin und dass ich die Noten verkraften kann. Mein Lehrmeister wird trotzdem ausrasten weil er uns Lehringe versucht zur "Elite" da im letzten Jahr alle schlecht abgeschlossen haben und er nun alles 180 grad ändern will.

Was kann ich tun damit ich mir jetzt nicht meine restlichen Ferientage kaputt mache ? Ist so eine Note schlimm oder hattet ihr sowas auch manchmal ?

Danke im vorraus

Antwort
von iceman100, 25

Hey bdsla, scheint so als liegt da eine Menge Druck auf dir. Nixawissa hat recht, du musst immer am Ball bleiben und dein Bestes geben. Ein guter Abschluss ist wichtig, denn nach dem werden dich die Arbeitgeber beurteilen und in den seltensten Fällen nach bloßem Talent.

Das ein Azubi aber mal einen Ausrutscher hat ist normal und an diesem Punkt sollte dich dein Lehrmeister aufbauen. Bevor es eine zu große Last wird, solltest du den Betrieb wechseln oder dich an deine Handelskammer oder ähnliches wenden, denn die Optionen hast du immer.

Leider sind manche Ausbilder nicht besonders verständnisvoll, wollen immer Leistung sehen, aber haben wohl vergessen, dass Sie auch mal jung waren.

Kommentar von bdsla ,

Du hast recht. Betrieb wechseln will ich nicht. Es sind ja nur 4 Jahre und der druck schadet mir auch nicht. Jedoch will ich einfach dass mir diese noten etc nicht nahe gehen und dass es mir auch nicht nahe geht wenn ich mal zusammengesch*ssen werde.

Kommentar von iceman100 ,

Das kann ich verstehen. Das ist irgendwie so eine Lektion, die man im Leben lernt. Ich denke, wenn du dich auf deine Ziele im Leben konzentrierst, dann ist es am leichtesten.

Mach die Ausbildung für dich, schreibe gute Noten damit du voran kommst - und nicht damit dein Ausbilder am Ende gut darsteht. Wenn du so denkst, entwickelst du bestimmt mehr Selbstbewusstsein als andersherum.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten