Frage von AnnaMiaLaura, 71

Was tun gegen “Weinkrämpfe“?

Hallo.

Ich habe so manche “Probleme“ und ich fange wenn ich daran denke, immer zu weinen an. Ich bekomme dann “Weinkrämpfe“ und ich weine dann bis zu 3Stunden.. auch in der Schule. Ich musste von der Schule mal abgeholt werden weil ich die ganze Zeit nur am weinen war. Ich habe Angst das mir das wieder passiert. Ich bin sonst wirklich ein starkes Mädchen und ich bin inzwischen eben sehr nah am Wasser gebaut. Kann man das weinen iwie vorbeugen? Wenn man weint, wie kann man schnellstmöglich wieder aufhören? Was kann ich gegen diese Weinkrämpfe machen?

Antwort
von becks9518, 49

Stell dir vor du hättest ein Glas voll mit Wasser vor dir stehen. Schmeißt du da ein Stein rein, überschwammt das Glas. Lösung dafür wäre ein Ventil.

Was ich damit sagen will?
Es gibt gute Gründe wenn du so viel weinst.
Rede mit jemandem ( vielleicht mit einem guten Psychologen ) darüber.
Ansonsten hilft nur Ablenkung.
Wenn du merkst es geht gleich wieder los, schreib dir auf'n Blatt Papier Dinge auf die du magst.
(Das nur als kleines Beispiel)

Versuch herauszufinden, welche Schlüsselereignisse dich zum weinen bringen.

Kommentar von AnnaMiaLaura ,

Hallo, danke für deine Antwort. Ich bin schon lange in Therapie aber das hilft mir auch nicht mehr weiter.. ich weiß eig welche Erreignisse mich zum weinen bringen aber da kann man auch nichts mehr dran ändern..

Kommentar von becks9518 ,

und was schlägt dir dein Therapeut für solche Situationen vor ?

Antwort
von BeSerWIserl, 24

Bete zu Gott ich weiß das du wahrscheinlich nicht daran glaubst mir ging es auch mal so ich denke es kommen jetzt viele hater comments aber vertrau darauf Gott macht dich frei (:

Alles Gute dir von David

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten