Frage von Ninjutika, 23

Was tun gegen Wahnsinn?

Ich habe eine Freundin mit der ich mich sonst sehr gut verstehe. Wir haben manchmal unsere Probleme, da sie oft Angst hat mir weh zu tun und dann tut sie unüberlegte Sachen, aber ich weiß mittlerweile damit umzugehen. Doch was dann geschah war viel schlimmer als alles andere zuvor, sie ist wortwörtlich wahnsinnig geworden und es hört einfach nicht auf! Schon seit mehreren Tagen. Und wenn ich wahnsinnig meine, dann meine ich wirklich Wahnsinn. Sonst ist sie immer so einfühlsam und liebevoll, doch nach einem Streit mit ihr kam es eben zu dieser Situation. Das schlimme ist, dass ihr alles egal ist, sie will zwar nicht, dass mir etwas schlimmes zustößt, dass ich Schmerz empfinde und sie will mich auch nicht verlieren, aber sie hat mir mitgeteilt, dass sie mich nicht liebt, obwohl ich doch weiß, dass sie sowas eigentlich nie sagen würde. Was aber nicht alles ist, sie sagt so viele verletzliche Dinge ohne zu überlegen und vor allem gefällt ihr das auch noch, sie scheint dabei Spaß zu haben und verletzt sich ständig selbst. Ein Psychiater würde da nicht helfen, da sie diesen ablehnt und ich könnte sie nicht dazu zwingen, gerade deswegen. Ich will nichts davon hören, dass sie mich nicht liebt und ich mir eine Neue suchen soll! Ich will wissen, wie ich ihr helfen kann, ob ich irgendetwas tun kann?

Antwort
von Aleqasina, 10

Das einzige, was du tun kannst, ist Geduld haben. Wenn sie tatsächlich eine Psychose, eine bipolare Störung oder das Borderline-Syndrom haben sollte, dann musst du das einfach aushalten, wenn du zu ihr stehen willst.

Frag sie in solchen Situationen möglichst ruhig, was sie gerade damit erreichen möchte.

Wenn sie sagt, dass sie dich nicht liebt, dann akzeptiere es. Gib dich keinen Illusionen hin.

Kommentar von Ninjutika ,

Vielen Dank erstmal für diessn Rat. Das werde ich mir zu Herzen nehmen, doch würde ich trotzdem mehr tun. Würde vielleicht irgendetwas helfen, wenn ich persönlich bei ihr bin?

Kommentar von Aleqasina ,

Das kann stabilisierend wirken. Es ist auch ein Zeichen, dass du wirklich zu ihr stehst, auch wenn es ihr dreckig geht.

Aber du musst auch ein Gespür dafür entwickeln, wann es Zeit ist, sie in Ruhe zu lassen. Auf keinen Fall darfst du ihr dauernd auf der Pelle hängen, sie mit Ratschlägen behämmern oder sonstwie belatschern. Am besten fragst du sie und ihr trefft klare und ehrliche Vereinbarungen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten