Frage von Selorien, 44

Was tun gegen Untermieter der sich ständig beschwert?

Hallo, eben hat es bei mir geklingelt, habe mich gewundert, gehe an die Tür, sehe wie mein Untermieter die Treppe runter läuft (hat offenbar versucht sich zu beeilen aber ich war gerade zufällig in der Nähe der Türe). Ich fragte ihn ob ich helfen kann. Da sagte er mir, ja er hätte an eben an meiner Tür gelauscht weil jemand so laut Musik hört und er dachte das ich es wäre, hat aber festgestellt ich wars nicht. Jedenfalls geht das jetzt schon ewig so das die ständig klingeln, ich hab sogar schon einen neuen Boden verlegt mit super Trittschall und lade keine Leute mehr ein, trau mich nicht mal nen Pups zu lassen -_- Als ich es dem VErmieter sagte, hieß es nur, ja die sind eben schon etwas älter usw. Hab ich da irgend welche Rechte?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Mietrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von imager761, 12

Nein, du hast kein Recht, dich gegen Belauschen oder Beschwerden der Mieter der Nachbarwohnungen zur Wehr zu setzen.

Solange aus deiner Wohnung kein vermeidbarer Lärm dringt und die Ruhezeiten eingehalten werden, darf dir das auch egal sein, wie die empfindlicheren Gemüter unter dir das empfinden. Deswegen muss man nicht auf Zehenspitzen durch seine Wohnung schleichen oder Besucher ausladen :-O

Wenn selbst dein VM hier keinen Handlungsbedarf sieht und die Forderungen der älteren Hausbewohner locker sieht, was soll's?

Nervt dich deren Belauern und Lamentieren, bleibt dir nur ein Umzug - Altersstarrsinn ist unheilbar.

G imager761

Antwort
von JuanJulio, 27

Er begeht ja keine Straftat, wenn er klingelt und wieder geht - oder wenn er sich beschwert. Rechtlich wirst du da kein Anlaufpunkt haben. Da müsstest du ihn bei einer Straftat erwischen. Oder du kannst nachweisen, dass das Schikane ist und er dich belästigen will.

Expertenantwort
von anitari, Community-Experte für Mietrecht, 22

Mit Untermieter ist hier wohl der Mieter gemeint der unter dir wohnt.

Da kannst Du wenig machen, außer ignorieren und eine neue Wohnung suchen.

Kommentar von Selorien ,

Nennt man einen Mieter der unter einem wohnt bei dir nicht Untermieter? o.O 

Kommentar von anitari ,

Bei mir nennt man den Nachbar.

Untermieter ist der umgangssprachliche Begriff für jemanden dessen Vermieter selbst Mieter ist und beide in der selben Wohnung oder im selben Haus wohnen.

Kommentar von Selorien ,

Hm, stimmt jetzt wo du es sagst... lol 

Antwort
von eleteroj3, 24

also wenn ich solch einen Untermieter hätte, dann würd ich ihn einfach zum nächstmöglichen Termin kündigen. Geht ganz einfach, du brauchst nicht mal ne Begründung reinzuschreiben.

Einfach: das Untermietsverhältnis wird zum ... fristgerecht gekündigt.

Kommentar von anitari ,

Mit Untermieter ist hier der Mieter der unter der Wohnung des Fragestellers wohnt gemeint.

Wobei einem Untermieter, also Mieter des Mieters,  der mit in der selben Wohnung wohnt kann so einfach nicht gekündigt werden.

Kommentar von unddannkamessah ,

Ich glaube der Begriff Untermieter wurde hier falsch verwendet, es ist der Mieter ein Stockwerk tiefer, der Fragesteller ist selbst auch Mieter.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten