Frage von LonelyGirl01, 52

Was kann ich gegen unnötigen Druck in der Schule tun?

Hi, ich habe seit 2 Jahren eine autismus-spektrum diagnose. Ich habe glaub ich das problem, dass ich mich schnell in sachen reinsteigere. Wenn wir klassenarbeiten (das ist jetzt in der 9. leider fast jede woche) schreiben lerne ich eine woche lang von morgens bis abends für die schule. Ich habe einfach panische angst, dass irgendetwas schief gehen könnte. Deshalb versuche ich mich auf alle möglichen aufgabenstellungen vorzubereiten (ggf. z.B. eine zuvorgeschriebene analyse auswendig lernen) und die lehrer auszuquetschen, zu sagen was in der arbeit vorkommt. Ich weiß selbst nicht warum ich das mache. Es hat angefangen in der 5 klasse als ich zum ersten mal eine 4 bekommen hatte (in der grundschule hatte ich immer nur 1 und 2 ohne lernen...) und das hat mich total fertiggemacht. Außerdem versuche ich immer den zeugnisdurchschnitt vom letzten jahr zu übertreffen. Zudem ist das jetzt einfach schon seit jahren so, dass ich soviel lerne, und ich wüsste nicht, was ich sonst machen sollte.

Jedoch macht mir das ganze lernen überhaupt keinen spaß. Ich bin glaub ich ein bisschen überfordert, es macht mir totalen druck. Den interessen die ich früher hatte (tierschutz, umweltschutz,...) kann ich gar nicht mehr nachgehen. Alles was ich tue außer lernen, ist für mich zeitverschwendung und unsinnig. Die ganze zeit zieht sich irgendetwas in meinem körper total zusammen. Dabei finde ich auch das Lernen total sinnlos, alles nur für ein paar abiprüfungen (die ich ohnehin nicht bestehen werde, weil ich bestimmt ein totales blackout kriege). Ich habe häufig schlafstörungen (diese woche bin ich jeden tag erst um 2 uhr eingeschlafen und musste um 6 wieder aufstehen), weine oft nachts aus dem nichts heraus und kann kaum noch aufhören. Manchmal kann ich einfach nicht mehr und sage meinen eltern ich hätte bauchschmerzen, damit ich zuhause bleiben darf (danach gehts mir total schlecht, weil ich glaube ich din schlechtes gewissen habe :(, sowie jetzt gerade).

Was soll ich tun? Ich will meine eltern nicht dauernt belügen, damit ich zuhause bleiben kann...aber ich kann ja auch nicht einfach weniger lernen, das würde meine ganze routine auflösen. Ich habe eine psychotherapeutin, kann aber irgendwie nicht mit ihr über meine probleme reden, obwohl sie sehr nett ist.

Antwort
von einfachichseinn, 22

Du solltest erstmal etwas runter kommen. Wenn du mit deiner Psychotherapeutin nicht zurecht kommst, dann solltest du dir eine neue suchen. Alleine wirst du da nie wieder raus kommen.

Vielleicht wäre auch eine Verhaltenstherapie etwas für dich.

Kommentar von LonelyGirl01 ,

Was macht man in einer verhaltenstherapie?

Kommentar von einfachichseinn ,

Daran arbeiten dein Verhalten zu verändern. Also es kann dir helfen deine Prüfungsangst und diesen ganzen Druck in den Griff zu bekommen. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten