Frage von RescueDada, 95

Was tun gegen übermäßig starke Blutung?

Ich habe meine Tage jetzt genau eineinhalb Jahre. Anfangs waren sie nicht besonders stark, immer so eine Woche lang, manchmal auch länger; ab und zu hatte ich dann nach ein paar Monaten sehr stark die Periode, sodass ich nachts von meiner starken Periode aufgewacht bin und auf Toilette gehen musste. Als ich mir zum ersten Mal einen Tampon einführen wollte, fiel ich in Ohnmacht, irgendwie wird mir, wenn der Tampon an eine gewisse Stelle gekommen ist, wirklich schlecht und schwindelig, das ist ganz seltsam. Die nächsten Male war es dann wieder ok; mittlerweile habe ich die Periode aber jedes Mal so krass stark und flüssig, dass ich Inkontinenzeinlagen tragen muss. Dadurch, dass es so flüssig ist, kann ich auch keinen Tampon einschieben, der schmerzt nur dann nicht, wenn genug Schleim da ist; dem ist aber nicht so, auch wenn die Blutung sehr stark ist...jetzt weiß ich nicht, was ich tun soll, manchmal kann ich ja gar nicht aus dem Haus, sogar wenn ich es mal geschafft habe, einen Tampon einzuführen, weil's eben so flüssig ist. Habt ihr einen Tipp, wie ich die Blutung irgendwie stoppen kann, ohne dass es ungesund ist? Zum Beispiel durch das Trinken von Frauenmanteltee o.ä. Wisst ihr, ob Salbei die Blutung reguliert oder wirklich verstärkt? Denn ich nehme sehr oft Salbei...

LG & vielen Dank schonmal

Antwort
von Schnuppi3000, 21

Geh mal zum Frauenarzt und informiere dich, ob alles in Ordnung mit dir ist und welche Möglichkeiten du hast, die Blutung abzuschwächen.

Statt Tampons würde ich dir zur Menstruationstasse raten.

Antwort
von Welfenfee, 28

Es ist gut, dass Du schon beim Arzt warst, doch würde ich den vielleicht nochmal aufsuchen und auch bei Deinem Hausarzt mal die Eisenwerte untersuchen lassen. Es gibt verschiedene Kräuter oder aber auch Gewürze, die in den Hormonhaushalt eingreifen. Frauenmanteltee ist schon recht gut und vielleicht kannst Du Dir noch Mönchspfeffer besorgen, doch bitte aufpassen, dass es Dein Freund, Bruder oder Vater nicht verwendet! Wie oft wechselst Du denn die Vorlagen? Mein Ex-Freund war mal hier, als ich geblutet habe und wollte dann auch mal ein Tampon verwenden. Gut, rein damit und es hat keine 5 Minuten gedauert, da war es auch schon voll. Nachts werde ich auch wach und dann sind diese dünnen Binden und auch die extralangen und speziell für die Nacht vorgesehenen von Oben bis Unten voll und können schon Nichts mehr aufnehmen. Doch Du wirst noch sehr jung sein und vielleicht gehst Du mal zu einem andren Arzt, wenn Du meinst, dass das nicht so normal ist. Frauenärzte machen das meistens am HB-Wert fest, doch der ist nicht immer aussagekräftig genug. Mein HB-Wert ist z.B. etwas zu hoch, doch meine Eisenwerte sind im Keller, was sich eigentlich widerspricht. Dann ist die Farbe von Deinem Blut auch wichtig. Wenn es wie normales Blut aussieht, dann ist es recht normal, doch es darf nicht zu hell sein. Wenn es dunkel ist, dann war das Blut meistens zu lange im Körper.

Ich weiß nun sicherlich nicht, wie Du Dich ernährst und was Du so trinkst und wieviel, doch auch das spielt eine große Rolle.

http://www.kraeuter-verzeichnis.de/frauenkraeuter/frauenkraeuter---heilkraeuter-...

Antwort
von xdmartinhi, 54

Ich würde dir empfehlen das du zum Arzt gehst. WIR siind leider keine Ärzte und fern diagnosen sind immer schwer.

Aber ich bi mir sicher das der Arzt diir helfen kann :-)

Kommentar von RescueDada ,

Ich weiß, ich würde nur gerne wissen, wie das mit dem Salbei ist, ob da vielleicht schon jemand Erfahrungen gemacht hat :) Die Frauenärztin würde mir eh nur die Pille verschreiben und das will ich nicht; im Wachstum ist das schädlich und ich will nicht, dass zu meinen gesundheitlichen Problemen noch mehr dazu kommen :/

Vielein Dank :)

Antwort
von Lifesawave, 41

Hi, sowie du es beschreibst solltest du AUF JEDEN FALL mal zum Frauenarzt gehen, denn dass du in Ohnmacht gefallen bist ist ein sehr sehr schlechtes Zeichen. Keiner hier kann dir wirklich helfen, nur ein Arzt. Dir können beispielsweise Tabletten verschrieben werden, die dir helfen. :)

Antwort
von 2001Jasmin, 26

Ich würde mal den Frauenarzt aufsuchen.😄

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community